2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ab Februar bewerben bei „START“: Stipendien für herausragende Jugendliche mit Migrationserfahrung

Mehr zum Thema

Mehr

    Leipzig beteiligt sich erneut am bundesweiten Schülerstipendienprogramm der START-Stiftung. Angesprochen sind herausragende Jugendliche mit Migrationserfahrung ab einem Alter von 14 Jahren, welche aktuell mindestens die 8. Klasse besuchen und drei weitere Jahre in Deutschland (Ausnahme: Baden-Würtemberg) zur Schule gehen. Sie selbst oder eines ihrer Elternteile müssen in die Bundesrepublik zugewandert sein. Weitere Faktoren bei der Auswahl sind Gestaltungswille, Anspruch, Neugierde und Offenheit.

    Die Stipendiaten erhalten drei Jahre lang unter anderem 1.000 Euro pro Schuljahr für Bücher, Schulmaterialien oder Workshop-Teilnahmen sowie zu Beginn einen Laptop. Bewerbungen sind vom 1. Februar bis zum 15. März unter www.start-stiftung.de möglich.

    START will mit seiner Förderung eine lebendige Demokratie, gesellschaftlichen Zusammenhalt und freiheitliche Werte in unserer offenen Gesellschaft stärken. Gerechte Bildungschancen für alle bilden dafür die Grundlage. Das START-Programm geht auf eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung zurück, die bis heute Hauptförderin des Programms ist. Mit Partnern aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft ist START deutschlandweit tätig.

    In Leipzig wird START von der START-Stiftung gGmbH und der Stadt Leipzig sowie weiteren Projektpartnern getragen. Das Sächsische Staatsministerium für Kultus befürwortet das Projekt als Beitrag zu mehr Bildungs- und Chancengerechtigkeit.

    Ausführliche Informationen zum Online-Bewerbungsverfahren sowie zum Stipendienprogramm sind unter www.start-stiftung.de abrufbar. Fragen beantwortet die  Projektleiterin für START in Leipzig, Britt Schültzky, Amt für Jugend, Familie und Bildung, Abteilung Bildung; Telefon: 123 1084, E-Mail: britt.schueltzky@leipzig.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ