8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Vom 28. Januar bis 01. Februar: „Kindersprint“ an sechs Grundschulen aus Borsdorf und Umgebung

Mehr zum Thema

Mehr

    Vom 28. Januar bis 01. Februar 2019 besucht der „Kindersprint“ an insgesamt neun Projekttagen rund 1.400 Grundschüler an sechs Grundschulen aus Borsdorf und Umgebung. Die Kinder lernen dabei den computergestützten Laufparcours kennen.

    Spielerisch werden die kleinen Sprinter dabei an die Herausforderungen eines sportlichen Wettbewerbs herangeführt und unter den Anfeuerungsrufen der Klassenkameraden wird jeder Schüler zu seinen Höchstleistungen animiert. Auch Kinder, die bisher sportlich kaum aktiv sind, haben sehr viel Spaß und sammeln dabei auf spielerische Art psychologisch wertvolle Erfahrungen und eigene Erfolgserlebnisse.

    Wie funktioniert der „Kindersprint“ Laufparcours?

    Eine nach dem Zufallsprinzip gesteuerte Ampel gibt die Laufrichtung vor. Danach wird im Sprint eine ca. 8,5m lange Strecke zurückgelegt, der Rücklauf erfolgt im Slalom. Das stärkt die Konzentration, Koordination und fördert den Spaß an der Bewegung. Zwei Lichtschranken messen bis auf die Hundertstelsekunde genau, wie schnell sich die Kinder durch den Laufparcours bewegen.

    Nach dem Zieleinlauf wird die Gesamtzeit aus den Einzelwerten Reaktion, Sprintvermögen, Richtungswechsel und Pendelvermögen ermittelt. Schon nach wenigen Wiederholungsläufen verbessern die Kinder ihre Laufzeiten. Auf Basis der verwendeten Messtechnik, der direkten Vergleichbarkeit und der schnellen Leistungsverbesserung begeistert der „Kindersprint“ Laufparcours sofort.

    Wer sind die schnellsten Kinder der Region?

    Nach den Vorrunden in den Grundschulen folgt das Finale, der sogenannte Endspurt. Am „Kindersprint“ Endspurt können alle Grundschulkinder teilnehmen, auch aus Grundschulen, die nicht an den Vorrunden teilnehmen konnten.

    Auch alle Familien und Freunde sind herzlich willkommen, um ihre Sprösslinge zu motivieren und anzufeuern. Die Unterstützung ist wichtig, denn für viele Jungen und Mädchen ist dies der erste öffentliche Sportwettkampf überhaupt und damit ein prägendes Ereignis.

    Für die besten Kinder jeder Klassenstufe geht der Wettbewerb sogar noch weiter. Sie haben sich für den großen Schuljahres-Endspurt zum Ende des Schuljahres am 06.07.2019 im Einkaufscenter nova | eventis (Günthersdorf bei Leipzig) qualifiziert.

    Keyfacts

    Vorrunden: 28. Januar – 01. Februar 2019
    Großer Endspurt: im Autopark Borsdorf (Leipziger Str. 49, 04451 Borsdorf) am Samstag, den 02. Februar 2019 ab 10.00 Uhr
    Teilnehmende Grundschulen: Brüder-Grimm-Schule Leipzig, Grundschule Am Park, Grundschule Brandis, Theodor Körner Grundschule & Regenbogengrundschule, Grundschule am Schlosspark Machern
    Partner: Die Bewegungsinitiative „Kindersprint“ wird in Borsdorf unterstützt von Autopark Borsdorf, Sachsen-Therme, Jump House und Leipzig/Halle Flughafen.

    Offizieller Sportpartner sind der SC DHFK und der Sächsische Fußballverband.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ