2.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Reinigung des Mendebrunnens

Mehr zum Thema

Mehr

    Heute startet eine anspruchsvolle Reinigung der Figuren des Mendebrunnens auf dem Augustusplatz. Bevor der Eigenbetrieb Stadtreinigung Leipzig die prachtvolle Anlage zur Brunnensaison eröffnet, werden die Bronzeskulpturen vorsichtig und umweltfreundlich von einer darauf spezialisierten Firma gesäubert.

    „Über das Jahr lagern sich auf den Figuren und Flächen Kalk und Schmutz ab, die mit geeigneten Materialien wie Skalpell und Feinborsten entfernt werden müssen“, erläutert Thomas Kretzschmar, Erster Betriebsleiter der Stadtreinigung Leipzig.

    Bereits Mitte Februar erfolgte die Vorreinigung mit Heißwasserhochdruck ohne chemische Zusätze. Jetzt folgt die Säuberung des wertvollen Figurenensembles, die filigrane Feinarbeit erfordert. Die Bronzegießerei Noack, die den Zuschlag für die Arbeiten erhalten hat, wird die Schmutzschichten und Kalkablagerungen manuell entfernen und dabei gleichzeitig absaugen, damit diese nicht in den Wasserkreislauf gelangen.

    Anschließend werden auf den Hippokampen (fiktive Seetiere) und Tritonen (Meeresgottheiten) im Wasserbecken, den Fischpaaren auf dem äußeren Beckenrand, den Muschelschalen, den Bronzegirlanden und den Reliefs Wachsschichten zum Schutz der Flächen aufgetragen. Die Reinigungsarbeiten dauern voraussichtlich drei Wochen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ