6.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Donnerstag, 21. Januar 2021
Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ausschreibung zum Sächsischen Museumspreis 2019 gestartet: Bewerbungen ab sofort möglich

Von Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Mehr zum Thema

Mehr

    Sächsische Museen können sich ab sofort für den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Sächsischen Museumspreis 2019 bewerben. Der Museumspreis des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst wird bereits zum siebten Mal an nichtstaatliche Museen für beispielhafte Leistungen in der Museumsarbeit und der Profilierung der sächsischen Museumslandschaft verliehen.

    Zugleich wird damit der unverzichtbare Beitrag der Museen zum kulturellen Leben in den Regionen gewürdigt. Vergeben werden ein Hauptpreis in Höhe von 20.000 Euro und zwei Spezialpreise in Höhe von jeweils 5.000 Euro.

    „Die langjährige, umfassende qualitätsvolle Museumsarbeit wird ebenso honoriert werden wie das Begehen neuer Wege. Museen mit kreativen oder kühnen Ideen, die für andere Museen beispielgebend sein können, werden besonders zur Bewerbung ermuntert“, sagte Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange. „Ich freue mich, dass wir die unverzichtbare Arbeit auch der kleineren Museen würdigen können. Sie sind eine der Säulen des kulturellen Gedächtnisse in unserem Land und ihr Engagement kann kaum hoch genug geschätzt werden.“

    Mit dem Hauptpreis wird ein hervorragendes Gesamtprojekt bedacht. Die beiden Spezialpreise werden für einen herausragenden Einzelbereich in der Museumsarbeit vergeben. Die Preise werden auf der Grundlage der Vorschläge einer unabhängigen Jury verliehen.

    Der Museumspreis wird alle zwei Jahre vergeben. Bewerben können sich nichtstaatliche Museen (gemeinnützige kommunale, freie und kirchliche Träger) im Freistaat Sachsen als Einzelinstitutionen oder als Zusammenschluss bewerben. Eine regelmäßige unmittelbare oder mittelbare Förderung des Museums oder des Museumsverbundes durch den Freistaat Sachsen und/ oder den Bund darf 50 Prozent nicht überschreiten.

    Die Bewerbung kann entweder bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden – Sächsische Landes¬stelle für Museumswesen, Schloßstraße 27, 09111 Chemnitz, (www.museumswesen.smwk.sachsen.de) oder beim Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Referat Kulturbetriebe, Wigardstraße 17, 01097 Dresden, (www.smwk.sachsen.de), eingereicht und das Bewerbungsformular hier auch abgerufen werden. Bewerbungsende ist der 29.06.2019 (Poststempel).

    Die Preisträger der vergangenen Jahre waren:

    2007 Hauptpreis – Museum der Westlausitz Kamenz
    Förderpreis – Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen
    Förderpreis – Gellert Museum Hainichen

    2009 Hauptpreis – Museum für Naturkunde Chemnitz
    Spezialpreis – Stadtmuseum Riesa Spezialpreis – Karl-May-Museum Radebeul
    2011 Hauptpreis – Museum Bautzen Spezialpreis – Museum Schloss Klippenstein, Radeberg Spezialpreis – Adam-Ries-Museum, Annaberg-Buchholz

    2013 Hauptpreis – GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
    Spezialpreis – Kunstsammlungen Chemnitz Spezialpreis – Kleinbauernmuseum Reitzendorf

    2015 Hauptpreis – Deutsches Hygiene-Museum Dresden
    Spezialpreis für sammlungsbezogene Forschung – Museum der bildenden Künste Leipzig
    Spezialpreis zur Inklusion und zum Abbau von Barrieren – Bach-Museum Leipzig

    2017 Hauptpreis – ZCOM Zuse-Computer-Museum Hoyerswerda
    Spezialpreis für den Beitrag des Museums für die Zukunft unserer Gesellschaft – Verkehrsmuseum Dresden
    Spezialpreis für besondere Leistungen des Museums für die Gesellschaft vor Ort – Kulturhistorisches Museum Görlitz

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ