33.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Familienfreundlicher Arbeitgeber Wirtschaftsministerium

Von Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) ist erneut für seine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnet worden. Zu den Zertifikatsempfängern dieser ersten von vier Zertifizierungs¬runden im Jahr 2019 gehören: 37 Unternehmen, 22 Institutionen und drei Hochschulen.

    Das Zertifikat wird vom Kuratorium der berufundfamilie Service GmbH erteilt und bei einer Feierstunde am 25. Juni 2019 in Berlin überreicht. Insgesamt haben bundesweit 61 weitere Arbeitgeber die Zertifizierung geschafft.

    Das SMWA zählt dabei zu den acht Arbeitgebern (drei Unternehmen, drei Institutionen und zwei Hochschulen), die das Verfahren zum audit berufundfamilie zum fünften Mal erfolgreich durchlaufen haben – erstmalig bereits im Jahre 2006. Für das SMWA als langjährigem Zertifikatsinhaber ist damit inzwischen eine dauerhafte Anerkennung als familienfreundlicher Arbeitgeber erreicht worden. Ein Qualitätssicherungsverfahren erfolgt weiterhin im dreijährigen Rhythmus.

    Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Dulig dazu: „Das Zertifikat audit berufundfamilie ist der Nachweis, dass sich unser Ministerium seit 13 Jahren erfolgreich als familienfreundlicher Arbeitgeber engagiert hat. Darüber hinaus ist uns die erneute Zertifizierung Verpflichtung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf dauerhaft als ein maßgebliches personalpolitisches Instrument zu sichern. Diese Verpflichtung bezieht sich auf die derzeitigen und auch auf die künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Hauses.

    Ganz im Sinne unserer Initiative ‚Gute Arbeit für Sachsen‘, aber auch vor dem Hintergrund der Personaloffensive des Freistaats, wollen wir als Arbeitgeber mit gutem Beispiel vorangehen und beim Wettbewerb um die besten Köpfe auch mit den guten Rahmenbedingungen punkten.“

    Im SMWA können mehr als 400 Beschäftigte von den familienbewussten Maßnahmen profitieren. Die Instrumente zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind auf hohem Niveau etabliert und werden umfassend genutzt. Hervorzuheben sind z.B. die äußerst flexible Gleitzeitregelung, die Telearbeits- und Teilzeitmöglichkeiten oder die zahlreichen Angebote der betrieblichen Gesundheitsvorsorge am Dienstort des SMWA zur Nutzung in Pausen- oder Randzeiten.

    Für die Zukunft und die Sicherung des Zertifikats gilt es nun, einen fairen Interessensausgleich zwischen allen, die Vereinbarkeitsinstrumente in Anspruch nehmen und denen, die sie nicht in Anspruch nehmen, herzustellen. Dafür erhofft sich Minister Dulig von seinen Beschäftigten weiterhin Engagement, Lösungsorientierung und Flexibilität im Arbeitsalltag.
    Hintergrund:

    Die berufundfamilie Service GmbH ist Dienstleister und der Think Tank im Themengebiet Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben. Ihr zentrales Angebot ist das audit berufundfamilie/audit familiengerechte hochschule, das von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung initiiert wurde. Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird.

    Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses entscheidet ein unabhängiges, prominent mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium über die Erteilung des Zertifikats zum audit. Die praktische Umsetzung wird von der berufundfamilie Service GmbH überprüft. Seit 1998 wurden über 1.700 Arbeitgeber mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet.

    Die berufundfamilie Service GmbH besitzt die europaweite Lizenz für das audit. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey trägt die Schirmherrschaft für das audit, das von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft – BDA, BDI, DIHK und ZDH – empfohlen wird.

    http://www.berufundfamilie.de

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige