4.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

39 Schüler aus Sachsen erhalten Exzellenzlabel in Fremdsprachen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    39 sächsische Abiturienten von Schulen aus Eilenburg, Wurzen, Leipzig sowie Kirchberg, Chemnitz, Görlitz, Pirna und Dresden haben in diesem Jahr zusätzlich zum Abitur das CertiLingua Exzellenzlabel erworben. Das Label zeichnet herausragende sprachliche, internationale und europäische Kompetenzen aus.

    So haben die Schüler unter anderem eine hohe Kompetenz in zwei Fremdsprachen und bilinguale Sachkompetenzen nachgewiesen. Das Programm wurde gemeinsam mit weiteren Bundesländern und europäischen Partnerländern entwickelt.

    „Die Schüler können stolz auf ihre Leistungen sein. Neben dem Abitur noch in zwei Fremdsprachen ihr Können unter Beweis zu stellen, zeigt wie engagiert, interessiert, zielstrebig und leistungsbereit sie sind. Sie haben das Exzellenzlabel mehr als verdient. Auf dem späteren Arbeitsmarkt haben sie damit beste Chancen für ihre berufliche Karriere“, so Kultusminister Christian Piwarz.

    Zurzeit beteiligen sich 300 Schulen in 20 Ländern am CertiLingua-Programm; in Sachsen sind 10 Schulen akkreditiert. Seit Beginn des Exzellenzprogramms konnten mehr als 3.800 Schüler weltweit mit dem Label ausgezeichnet werden, davon ca. 380 aus Sachsen. Traditionell werden diese Leistungen mit einem Glückwunschschreiben des Bildungsministers des jeweiligen Landes gewürdigt. Die Vergabe des Zertifikats erfolgt durch die Schule.

    Das CertiLingua® Exzellenzlabel wurde gemeinsam mit Bildungsministerien weiterer Bundesländer und europäischer Partnerländer entwickelt, um Schüler auszuzeichnen, die zusätzlich zum Abitur besondere Qualifikationen erworben haben: Kompetenzen in zwei Fremdsprachen (mindestens Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens), bilinguale Sachkompetenzen auf Abiturniveau sowie europäische und internationale Handlungsfähigkeit.

    Ziel des Exzellenzlabels ist es, Abiturienten zu ehren, die überdurchschnittliche Leistungen in diesen Kompetenzbereichen nachweisen können.

    Ergänzend zum Abschlusszeugnis der Allgemeinen Hochschulreife wird mit diesem Exzellenzlabel ein Qualitätsnachweis vergeben, der die Fähigkeit der Absolventen dokumentiert, neben der Muttersprache in mindestens zwei weiteren Sprachen in besonderem Maße international handlungsfähig zu sein.

    Weitere Informationen: www.certilingua.net

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige