25.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig zu Gast in Plauen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am Samstag, dem 28. September, ist der renommierte Mädchen- und Frauenchor der Schola Cantorum der Stadt Leipzig im Rahmen einer Konzertreise um 17 Uhr in der St.-Johannis-Kirche Plauen zu Gast. Auf dem Konzertprogramm steht Chormusik vom Barock bis zur Moderne.

    Es erklingt geistliche und weltliche Chormusik aus vier Jahrhunderten, darunter Werke von Bach, Mendelssohn, Rheinberger, Fauré sowie zeitgenössische Kompositionen von Morten Lauridsen, Bob Chilcott oder Michael Bojesen. Besonderes Highlight ist die Aufführung von Auszügen aus Carl Reineckes Märchenoper „Die wilden Schwäne“. Reinecke war zwischen 1860 und 1895 Kapellmeister am Leipziger Gewandhaus.

    Der Mädchen- und Frauenchor wird begleitet von der Leipziger Korrepetitorin Aya Kugele am Klavier. Die Leitung liegt in den Händen von Marcus Friedrich, der zugleich auch künstlerischer Leiter der Schola Cantorum Leipzig ist.
    Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ausgang wird um eine Kollekte zur Deckung der Unkosten und zur Weiterführung der Konzerte in der Johannis-Kirche gebeten.

    Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig

    Der Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig vereint derzeit insgesamt etwa 90 Sängerinnen von zwölf Jahren bis ins Erwachsenenalter. Er zählt aufgrund seines musikalischen Anspruchs, zahlreicher Konzertreisen ins In- und Ausland, Platzierungen bei Wettbewerben sowie konsequenter Nachwuchsförderung zu den führenden Mädchenchören Deutschlands mit internationalem Renommee. Das Ensemble arbeitet als Teil der Schola Cantorum Leipzig unter dem Dach der Kinder- und Jugendchöre der Stadt Leipzig, wo derzeit über 300 Sängerinnen und Sänger in verschiedenen Chorformationen eine musikalische und stimmliche Ausbildung erhalten.

    Das Repertoire des Mädchen- und Frauenchores umfasst für gleiche Stimmen komponierte Chormusik der Renaissance bis zur Gegenwart. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf dem romantischen Repertoire. Daneben belegen Uraufführungen, deutsche Erst- und Wiederaufführungen sowie Auftragswerke das hohe Engagement für zeitgenössische Musik. Bei der Aufführung chorsinfonischer Werke arbeitet das Ensemble mit verschiedenen mitteldeutschen Orchestern sowie mit Musikern des MDRSinfonieorchesters und des Gewandhausorchesters zusammen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige