10 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Blau“ – Ausstellung mit Bildern aus einem inklusiven Kunstprojekt

Mehr zum Thema

Mehr

    Im Rahmen des inklusiven Kunstprojekts „Durch das Fremde zum Eigenen“ setzten sich sieben Künstlerinnen intensiv mit Max Klingers „Die Blaue Stunde“ auseinander und entwickelten davon ausgehend eigene Bildideen.

    Dabei sind sieben völlig unterschiedliche Werke mit variierenden Schwerpunkten entstanden: die Thematisierung der Farbe Blau, die geometrische Ordnung des Figurenpersonals, das Hervorrufen eigener Urlaubserinnerungen, Selbstportraits und sogar ein Kriegsbild.

    Das Projekt hat Diakonie-Mitarbeiterin Milena Sebastian im Rahmen ihrer Masterarbeit „Utopie Inklusion. Außerschulische kunstpädagogische Möglichkeiten der Realisierung“ durchgeführt.

    Die Ergebnisse werden vom 5. November 2019 bis zum 30. Januar 2010 im Lindencafé ausgestellt.

    Die Vernissage findet am 05.12.2019 um 14:30 Uhr im Lindencafé in der Demmeringstraße 18 statt.

    Der Eintritt ist frei. Gäste sind herzlich willkommen.

    Das Lindencafé ist ein inklusives Café im Stadtteil Lindenau, das von Mitarbeitenden der Lindenwerkstätten der Diakonie Leipzig betrieben wird.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ