21.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Schola Cantorum: Vortragsabend mit Werken von Vivaldi, Brahms und Humperdinck

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am Sonnabend, dem 25. Januar, lädt die Schola Cantorum um 17 Uhr in die Alte Handelsbörse zum alljährlichen Vortragsabend ein. Auf dem Programm stehen Arien und Kunstlieder aus verschieden Epochen der Musikgeschichte. Mitglieder der Gesangsklassen bieten ein farbiges Programm aus allen Epochen der Musikgeschichte.

    Zu hören sind unter anderem berühmte Arien und Kunstlieder von Antonio Vivaldi, Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms, Giacomo Puccini sowie Auszüge aus Engelbert Humperdincks Märchenoper “Hänsel und Gretel”. Musikalisch unterstützt werden die Sängerinnen und Sänger durch die Pianistinnen Aya Kugele und Michelle Bernard am Konzertflügel.

    Der Vortragsabend der Schola Cantorum Leipzig findet traditionell im Januar eines jeden Jahres statt und bietet den Chormitgliedern die Möglichkeit, neben den zahlreichen, gemeinsamen Konzerten im In- und Ausland auch solistische Erfahrungen zu sammeln.

    Der Eintritt ist frei. Der Freundeskreis Schola Cantorum Leipzig e.V. bittet am Ausgang um eine Spende zur Unterstützung der Chorarbeit.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige