-2.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Über 132 Millionen Euro an KfW-Krediten für Leipziger Unternehmen in der Corona-Krise

Mehr zum Thema

Mehr

    Als Reaktion auf die im Zuge der Corona-Pandemie eingebrochenen Aufträge und Einnahmen vieler Unternehmen hat die Bundesregierung schnelle und unkomplizierte Möglichkeiten zur Kreditaufnahme über die KfW zu sehr günstigen Konditionen geschaffen. Zunächst wurde im März das KfW-Sonderprogramm aufgelegt. Im April legte die Regierungskoalition nach und rief den KfW-Schnellkredit 2020 ins Leben.

    Zu nun veröffentlichten Zahlen der KfW erklärt Daniela Kolbe, Leipziger SPD-Bundestagsabgeordnete: „Ich bin froh, dass der Bund so schnell auf die Corona-Krise reagiert und schnell weitreichende Schritte auf den Weg gebracht hat, u.a. unkomplizierte Hilfen über die bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die aktuellen Zahlen zeigen, dass diese Hilfen sehr gut nachgefragt werden und vor Ort wirken.

    In Leipzig erhielten bis zum 31. Mai 268 Unternehmen Kreditzusagen in einem Gesamtvolumen von über 132 Millionen Euro aus dem Sonderkreditprogramm der KfW. Im Landkreis Leipzig waren es 103 Unternehmen, die Zusagen über knapp 33 Millionen Euro bekommen haben. In Nordsachsen können 70 Unternehmen von einem Kreditvolumen von über 27 Millionen Euro profitieren.

    Ich bin sicher diese immensen Summen werden ihren Teil dazu beitragen, dass viele Unternehmen in Leipzig und der Region gut durch die Krise kommen. Ich hoffe, dass uns so viele wie möglich erhalten bleiben.“

    Freitag, der 19. Juni 2020: Trotz kurzfristiger PK kaum neue Infos zum „Fahrradgate“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ