21.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Corona-Testcenter an den Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle offiziell gestartet

Von Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Der Freistaat hat die Corona-Testcenter für Flugreisende an den Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle offiziell in Betrieb genommen. Bereits am Wochenende wurden die ersten Tests durchgeführt. Am Flughafen Dresden waren es 500 Testungen, in Leipzig/Halle 600 - davon fielen sechs positiv aus. Jeder, der aus dem Ausland nach Sachsen über die beiden Flughäfen einreist oder zurückkehrt, kann sich dort kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen. Das Angebot gilt grundsätzlich für Reisende mit deutscher Staatsbürgerschaft aus Risikogebieten als auch aus Nicht-Risikogebieten.

    Bei den Testcentern kooperiert der Freistaat mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Sachsen. Die Öffnungszeiten werden täglich den Flugplänen an den beiden Flughäfen angepasst. Für die Testungen werden sowohl Ärzte als auch nichtärztliche Mitarbeiter benötigt. Die Kosten für die Tests übernimmt mit der neuen Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums der Gesundheitsfonds der Gesetzlichen Krankenversicherung. Der Freistaat Sachsen beteiligt sich an den Kosten der Infrastruktur der Testcenter auf den Flughäfen in Dresden und Leipzig/Halle.

    Staatssekretär Uwe Gaul: „Die Gesundheit unserer Bürger ist uns sehr wichtig. Wir wollen sicherstellen, dass sich das Coronavirus durch die Urlaubszeit nicht unbeobachtet ausbreitet. Denn die Gefahr besteht durchaus, auch wenn die Infektionszahlen in Sachsen derzeit moderat sind. Daher freuen wir uns, an den Flughäfen kostenlose Testmöglichkeiten anzubieten. Auch Hausärzte bieten die Tests laut Bundesverordnung an.“

    Dr. med. Klaus Heckemann, Vorstandsvorsitzender der KV Sachsen: „Unser Dank und unsere Anerkennung gilt Sachsens ambulant tätigen Ärzten sowie allen Mitarbeitern, die an der Einrichtung der Testcenter beteiligt waren. Aufgrund dieser außerordentlichen Leistungsbereitschaft konnte der Aufbau der Testcenter so schnell ermöglicht werden. Das Angebot der Testungen auf das Corona-Virus an den Flughäfen gilt auch für Reiserückkehrer, die mit anderen Verkehrsmitteln innerhalb der letzten 72 Stunden eingereist sind.“

    Götz Ahmelmann, Vorstandsvorsitzender der Mitteldeutschen Flughafen AG: „Die Sicherheit unserer Passagiere steht bei den Mitteldeutschen Flughäfen ganz oben auf der Agenda. Die Testzentren des Freistaats Sachsen sind wichtige Bestandteile im Sicherheitskonzept an den Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle.“

    Das Testcenter am Flughafen Dresden befindet sich auf der Ankunftsebene im Terminal. In Leipzig/Halle finden Fluggäste dasTestcenter im Obergeschoss des Ankunfts-/Abflugterminals. Sie sind jeweils ausgeschildert.

    Ausführliche Hinweise für Reiserückkehrer finden Sie hier:
    https://www.coronavirus.sachsen.de/informationen-fuer-einreisende-nach-sachsen-7298.html

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 81: Von verwirrten Männern, richtigem Kaffee und dem Schrei der Prachthirsche nach Liebe

     

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige