13.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

DGB-Sachsen begrüßt Verlängerung des Kurzarbeitergeldes

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Der DGB-Sachsen begrüßt die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes. „Die Verlängerung ist ein wichtiges Signal an die Beschäftigten und die Unternehmen. Der Damm Kurzarbeit hat in den letzten Monaten gehalten und vor Arbeitslosigkeit geschützt. Wir haben uns als Gewerkschaften dafür eingesetzt, dass er länger und in dieser Höhe stehen bleibt“, sagte der Vorsitzende des DGB Sachsen, Markus Schlimbach.

    Mit Blick auf die geringe Tarifbindung und die geringeren Einkommen in Sachsen war es den Gewerkschaften außerordentlich wichtig, dass die Höhe des Kurzarbeitergeldes von bis zu 87% bestehen bleibt.

    „Die Arbeitgeber sollten die Zeit der Kurzarbeit nun nutzen, Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen sicherzustellen. Insbesondere in den vom Strukturwandel besonders betroffenen Branchen in Sachsen bieten sich Chancen für die Beschäftigten und die Unternehmen, diese Brücke in die Zukunft zu nutzen“.

    Dienstag, der 25. August 2020: Ab September kosten Maskenverstöße 60 Euro

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige