2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Messen machen Mut: CADEAUX und MIDORA signalisieren Neustart

Mehr zum Thema

Mehr

    Mit den Fachmessen CADEAUX und MIDORA, die am 5. September 2020 beginnen, geht Leipzig den ersten Schritt in den Messe-Herbst. „Wir freuen uns sehr, dass die rechtlichen und hygienischen Voraussetzungen geschaffen wurden, um die Messen durchzuführen“, sagt Projektdirektor Andreas Zachlod. „Insgesamt 350 Aussteller und Marken geben uns ihr Vertrauen und präsentieren sich live auf dem Messegelände. Das ist angesichts der nach wie vor angespannten Situation ein sehr gutes Ergebnis.“

    Auch von Seiten der Politik findet der Neustart starke Beachtung. Mit Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident, sowie Petra Köpping, Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, eröffnen zwei Vertreter der Sächsischen Staatsregierung die Messen und informieren sich bei einem Rundgang über die Umsetzung des angepassten Messekonzepts.

    CADEAUX Leipzig: Weihnachten wird gefeiert

    Wie gewohnt, richtet die Fachmesse für Geschenk- und Wohntrends CADEAUX Leipzig ihr Augenmerk vor allem auf die Weihnachtszeit. Rund 250 Aussteller und Marken präsentieren Trends und Neuheiten unter anderem in den Bereichen Kulinarischer Genuss & Cook-Shop, Geschenkartikel und Floristik oder Beauty und Wellness.

    Auch den erzgebirgischen Holzkünstlern bietet die Messe wieder breiten Raum, dem Fachhandel ihre traditionellen und modernen Produkte vorzustellen. Im Forum Erzgebirge sind zudem zwei Sonderschauen zu erleben: die Ausstellung „Pyramiden“ sowie die erste öffentliche Vorstellung der Preisträger im Designwettbewerb „Tradition und Form 2020“, präsentiert vom Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V.

    MIDORA Leipzig: Glanz trotz(t) Corona

    Ihre neuen Kollektionen an Uhren und Schmuck, Steinen und Goldschmiedebedarf zeigen rund 100 Aussteller und Marken auf der MIDORA Leipzig. Im offenen Bereich der Fachmesse, der auch den Besuchern der CADEAUX offensteht, werden vor allem Trend- und Modeschmuck sowie modische Accessoires angeboten. Dem Uhren- und Schmuckfachhandel vorbehalten ist der geschlossene Bereich der MIDORA, der sich auf Echtschmuck sowie Markenuhren speziell im mittleren Preissegment konzentriert.

    Das Fachprogramm wird aus aktuellem Anlass vom Thema Pandemie dominiert – etwa beim Round Table, der sich der „Zukunft der Branche mit und nach Corona“ zuwendet. In Zusammenarbeit mit dem Zentralverband für Uhren, Schmuck und Zeitmesstechnik gibt es zudem Informationen zu Änderungen der Gesetzgebung infolge von Covid-19 – beispielsweise in Bezug auf Kurzarbeitergeld, die Bewilligung von Zuschüssen oder die Änderung der Mehrwertsteuer.

    „Schäden, Tipps und Tricks zur Prävention“ ist ein Vortrag der Mannheimer Versicherung überschrieben, und mit „Haftungsrecht für handwerkliche Arbeiten“ setzt sich die Geschäftsführerin der Stiftung Deutsches Diamant Institut, Jeanette Fiedler, auseinander. Vorträge und Vorführungen zu handwerklichen Themen – wie Laser- und PUK Schweißen, 3D-Gestalten und -Drucken oder Laser- und PC-Gravur – sind am Stand von Rudolf Flume Technik zu erleben.

    Am Messestand des Zentralverbandes der Deutschen Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere e.V. kann man auch 2020 den MIDORA Messetaler prägen, diesmal mit dem Porträt des deutschen Goldschmieds und Kupferstechers Wenzel Jamnitzer (1508 – 1585). Zwei Sonderschauen runden die MIDORA ab: Meisterliche handwerkliche Stücke vom Zentralverband der Deutschen Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere e.V. sowie „Aus alt mach neu“, ein Wettbewerb der Gold- und Silberschmiede-Innung Oldenburg-Ostfriesland.

    E-Commerce Campus: Professionell im Netz

    Voll den Nerv der Zeit trifft der E-Commerce Campus, der gemeinsam mit dem Händlerbund Management AG sowie dem Handelsverband Sachsen e.V. zum zweiten Mal auf der Messe ausgerichtet wird. An allen drei Tagen lädt das Forum in Halle 5/Stand G11 dazu ein, sich mit Themen rund um Auf- und Ausbau von Online-Marketing und Online-Handel vertraut zu machen. So stehen beispielsweise Rechtssicherheit im Netz, Markenrecht und Markenschutz, Vor- und Nachteile einzelner Plattformen oder Marketing-Automation auf der Agenda.

    Zur erfolgreichen Umsetzung von CADEAUX und MIDORA Leipzig wurde ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt, das allen Ausstellern, Besuchern sowie Veranstaltern größtmöglichen Schutz gewährleistet. Um vor Ort einen zusätzlichen Service zu bieten, sind Eintritt, Parken und Garderobe für Fachbesucher kostenfrei. Diese sind allerdings gebeten, sich bereits im Vorfeld online anzumelden. Die bisherigen Kundeneinladungen mit QR-Codes entfallen in diesem Jahr.

    Geöffnet sind die CADEAUX Leipzig sowie die MIDORA Leipzig am Samstag und Sonntag (5./6. September 2020) von 9.30 bis 18.00 Uhr und am Montag (7. September 2020) von 9.30 bis 17.00 Uhr.

    Donnerstag, der 27. August 2020: Schärfere Corona-Auflagen und Polizei-Kontrollen in Leipziger Restaurants

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ