8.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Letzte Chance: Wer bekommt den Publikumspreis der Mitmach-Fonds?

Von Sächsisches Staatsministerium für Regionalentwicklung

Mehr zum Thema

Mehr

    Nur noch drei Tage haben die Sachsen Zeit, Ihre Lieblingsprojekte der Mitmach-Fonds auszuwählen. Das Online-Voting für die Publikumspreise läuft noch bis zum Montag (21. September 2020) um 23.59 Uhr. Insgesamt 18 Projekte aus dem Lausitzer sowie aus dem Mitteldeutschen Revier stehen zur Auswahl. Die beiden Preise sind jeweils mit bis zu 15 000 Euro dotiert – je nach Höhe der für die Umsetzung kalkulierten Kosten.

    „Beim Publikumspreis der Sächsischen Mitmach-Fonds können die Menschen in den sächsischen Kohlerevieren selbst entscheiden, welche Projektidee am besten geeignet ist, den Strukturwandel mitzugestalten. So wollen wir den gesamten Prozess der Strukturentwicklung gestalten: mit den Akteuren vor Ort“, sagte Staatsminister Thomas Schmidt. „Zur Wahl stehen auch in diesem Jahr wieder tolle Ideen. Ich bin gespannt, wie die Menschen in den Revieren sich entscheiden – leicht ist die Wahl da nicht.“

    Im Wettbewerb der Sächsischen Mitmach-Fonds 2020 wurden 560 der insgesamt 1 970 eingereichten Projektideen in den verschiedenen Preisstufen und Kategorien durch Jurys prämiert. Seit einer Woche haben die Bürger in den Braunkohleregionen die Chance, über einen zusätzlich ausgelobten Publikumspreis ihren regionalen Favoriten zu bestimmen – aus zehn Projektideen aus der sächsischen Lausitz und acht aus dem Mitteldeutschen Revier.

    Die beiden Projekte mit den jeweils meisten Stimmen werden am kommenden Sonntag (27. September 2020) auf der Preisverleihung der Sächsischen Mitmach-Fonds ausgezeichnet.

    Hintergrund:

    Der Ideenwettbewerb Sächsische Mitmach-Fonds wurde von der Sächsischen Staatsregierung initiiert. Die Umsetzung in den Landkreisen Görlitz und Bautzen erfolgt über den Projektträger Wirtschaftsregion Lausitz GmbH sowie für die Landkreise Leipzig, Nordsachsen und die Stadt Leipzig über die Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH. Der Ideenwettbewerb wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

    Leipziger Lichtfest am 9. Oktober 2020: Zu Hause dabei sein und ein Licht ins Fenster stellen

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ