4.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Mobile Suchtprävention „Glück-Sucht-Dich“: Ausstellungsbus am Brockhaus-Gymnasium gestartet

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Ein umgebauter Bus mit acht interaktiven Stationen zu den Themen Glück, Identität, Konsumrisiken und Rauschmittel informiert Leipziger Schülerinnen und Schüler über das Thema Abhängigkeit. Die mobile Ausstellung startete am Brockhaus-Gymnasium und wird bis zum 2. Oktober weitere sieben Schulen und zwei Gymnasien ansteuern.

    Die mobile Ausstellung „Glück-Sucht-Dich“ informiert Jugendliche unter Einsatz digitaler Medien und motiviert sie, sich selbst einzubringen. Beispielsweise ist an der Station Blue Lounge mit Hilfe einer VR-Brille die Veränderung der Wahrnehmung durch den Konsum von Alkohol nachzuempfinden. An der Station Flowzone können Jugendliche auf Schaukeln sitzend über ihre Ideen und Wünsche für ihr Leben nachdenken.

    „Der Ausstellungsbus wird wichtige neue inhaltliche Impulse für die Suchtpräventionsarbeit an Schulen geben“, betont Sozialbürgermeister Thomas Fabian.

    Außerdem wird der Ausstellungsbesuch in Leipzig durch die Schulsozialarbeiterinnen und Lehrkräfte gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern reflektiert. Danach setzen sich die Jugendlichen im Vertiefungsmodul weiter mit Inhalten aus den Themenfeldern Substanz- oder Medienkonsum auseinander.

    Die Ausstellung wird neben dem Brockhaus-Gymnasium auch an der Apollonia-von-Wiedebach-Schule, dem Musikalisch-Sportlichen Gymnasium, der Schule Diderotstraße, der Schule Höltystraße 51, der Petrischule sowie an der 16., 20., 68. und 84. Oberschule zu Gast sein.

    Für die Tour in Leipzig kooperiert das Gesundheitsamt mit den Projekten Drahtseil (Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e. V.) und FREE YOUR MIND (Deutscher Kinderschutzbund OV Leipzig e. V.).

    Das Angebot GLÜCK SUCHT DICH wurde von der Sächsischen Fachstelle für Suchtprävention geschaffen und mit Mitteln des Freistaats Sachsen finanziert, um Risiko- und Lebenskompetenzen von Kindern und Jugendlichen in Sachsen zu fördern.

    Beltretter-Aktion zum Prozessauftakt in Leipzig: Dieser monströse Tunnel darf auf keinen Fall gebaut werden!

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige