23.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

40 Online-Angebote für effizientes Lernen in hoher Qualität

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Mit einer Vielfalt von Online-Kursen ist die Volkshochschule im November für ihre Besucher da. Die kommunale Weiterbildungseinrichtung unterbreitet 40 Online-Angebote. Ihre Vorteile: Sie sind effizient, zeitsparend und ermöglichen flexibles Lernen. Erfahrene Kursleitende begleiten die Teilnehmenden und sichern ein interaktives, qualitativ hochwertiges Lernen.

    Der aktuelle Podcast der Bürgerrecht.Akademie „Ein.Blick“ beschäftigt sich mit den Themen „Klima – Heiße Sommer – Baumsterben“. Zu Gast bei den Moderatorinnen Beate Tischer und Beatrix Stark ist Manfred Großmann, Leiter des Nationalparks Hainich in Thüringen und der Naturparkidee „Natur Natur sein lassen“. Zu hören ab 6. November unter https://www.buergerrecht-akademie.de/podcast.

    In der Online-Veranstaltungsreihe „Smart Democracy“ geht Prof. Dr. Maja Göpel am 9. November, 19 Uhr, auf „Nachhaltigkeit in der Krise“ ein. Weitere Referenten sind Dr. Susanne Winter, Programmleitung Wald im WWF Deutschland, und Philipp Gerhardt, Diplom-Forstwirt und Organisator der Plattform Baumfeldwirtschaft.de. Ob Umwelt oder Gesellschaft – scheinbar gleichzeitig sind unsere Systeme unter Stress geraten. Die Referenten diskutieren über Wege zwischen Verbotsregime und Schuldfragen auf der einen und Wachstumswahn und Technikversprechen auf der anderen Seite.

    Das digitale Wissenschaftsprogramm „vhs wissen live“ wird fortgesetzt mit dem Online-Seminar „Die Kultur der Reparatur“ am 10. November um 19.30 Uhr. Hier wird die große Frage „Wie entkommen wir der Wegwerfgesellschaft?“ erörtert. Am 12. November, 19.30 Uhr, steht „Die Erfindung des (jüdischen) Essens: Popkultur, Ernährung, Identität“ im Mittelpunkt.

    Dr. Caspar Battegay von der Universität Basel wirft die Frage auf: „Warum wurden in der Corona-Krise so viele Konserven, Mehl und Zucker gekauft, obwohl die Versorgungssicherheit nie gefährdet war?“ Er erläutert in einem ersten Schritt theoretische Annäherungen an das allgegenwärtige „Kulturthema Essen“. In einem zweiten Schritt fragt er, warum jemand eine bestimmte Speise als „jüdisch“ wahrnimmt. Dabei geht er auf popkulturelle Kontexte, aber auch auf Gegenwartsliteratur ein.

    Im Entspannungsbereich beginnen neue Online-Kurse ab 11. November. So können Yoga-Kurse zu allen Tageszeiten von früh bis spät belegt werden. Fit werden und bleiben heißt es auch im Computerbereich: Martin Fromm erläutert die Grundlagen von Excel 2016 ab 24. November. Constanze Sommer stellt ab 16. November Möglichkeiten vor, effektvolle Erklär- und Lernvideos mit PowerPoint zu erstellen.
    Weitere Informationen und Anmeldung unter www.vhs-leipzig.de oder 0341-123 6000.

    30 Jahre deutsch-deutsche Parallelwelt: Höchste Zeit, die betonierten Vorurteile zu demontieren

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige