8.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Auswahlkommission schlägt Andreas Reize als Thomaskantor vor

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Auswahlkommission im Verfahren zur Nachfolge im Thomaskantorat hat eine Entscheidung getroffen: Sie schlägt Andreas Reize aus Solothurn zur Berufung zum Thomaskantor vor. Das ist das Ergebnis der gestrigen finalen Sitzung der Kommission. Oberbürgermeister Burkhard Jung als deren Vorsitzender wird diese Wahl dem Stadtrat in dessen Sitzung am 16. Dezember 2020 zur Entscheidung vorlegen.

    „Wir freuen uns, mit Andreas Reize einen Kandidaten gefunden zu haben, mit dem wir den Aufbruch ins 21. Jahrhundert erfolgreich fortsetzen können. Wir erhoffen uns von ihm neue musikalische Impulse für die Musikstadt Leipzig und die Bachinterpretation beim Thomanerchor. Seine umfassende Ausbildung und die bisherigen Erfahrungen eröffnen neue Perspektiven für die kommenden Jahre“, sagte Jung.

    Zur Begründung der Entscheidung erklärte die Kulturbürgermeisterin und stellvertretende Vorsitzende der Auswahlkommission Dr. Skadi Jennicke: „Andreas Reize ist ein hervorragend begabter Musiker. Er stellte in seiner Bewerbung ein umfassendes, fundiertes und schlüssiges Konzept für die zukünftige Entwicklung des Thomanerchores vor. Er verfügt über breite interpretatorische, musikwissenschaftliche und theologische Kenntnisse und hat große Achtung vor dem hohen Amt des Thomaskantors.“

    Desweiteren lobten die Experten seine reiche Erfahrung in der Leitung verschiedener Ensembles, besonders eines Knabenchors. Er arbeite teamorientiert, souverän und inspirierend und gehe freundlich und motivierend mit seinen Sängern um.

    Andreas Reize wurde 1975 im schweizerischen Solothurn geboren. Er studierte Kirchenmusik an den Musikhochschulen in Bern und Winterthur-Zürich. Er absolvierte ein Studium der historischen Aufführungspraxis an der Schola Cantorum Basiliensis sowie ein Aufbaustudium Orchesterleitung an der Musikhochschule Luzern. Außerdem legte er ein Konzertdiplom im Fach Orgel, ein Lehrdiplom Klavier sowie ein Postgraduate-Studium im Fach Chor-Dirigieren ab.

    Zurzeit leitet Andreas Reize das Cantus Firmus Vokalensemble sowie das Cantus Firmus Consort-Orchester auf historischen Instrumenten, ist Musikdirektor der Oper Waldegg, seit 2007 Leiter des Knabenchores „Singknaben der St. Ursenkathedrale Solothurn“, seit 2011 Leiter des Gabrielichors Bern und Chordirektor des Zürcher Bach-Chores sowie seit 2019 Erster Gastdirigent am Theater Biel-Solothurn für den Bereich Alte Musik. Gastdirigate führten ihn zu verschiedenen namhaften Ensembles, u. a. an das Nationaltheater Mannheim. An der Hochschule der Künste in Bern hatte er einen Lehrauftrag in der Abteilung des Schweizerischen Opernstudios inne.

    Andreas Reize soll die Nachfolge von Thomaskantor Gotthold Schwarz antreten, dessen Vertrag mit der Stadt Leipzig vereinbarungsgemäß am 30. Juni 2021 endet. Der Amtsantritt ist für September 2021 geplant.

    Die Mitglieder der Auswahlkommission und der Expertenkommission

    Auswahlkommission

    Oberbürgermeister Burkhard Jung, Stadt Leipzig
    Bürgermeisterin und Beigeordnete Dr. Skadi Jennicke, Stadt Leipzig / Dezernat Kultur
    Annette Körner (Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen), Fachausschuss Kultur
    Thomas Kumbernuß (Fraktion Die Linke), Fachausschuss Kultur
    Andrea Niermann (CDU-Fraktion), Fachausschuss Kultur
    Christian Schulze (SPD-Fraktion), Fachausschuss Kultur
    Falk-Gert Pasemann (AfD-Fraktion), Fachausschuss Kultur
    Franziska Rudolph (Freibeuter), Fachausschuss Kultur
    Emanuel Scobel, Geschäftsführender Leiter Thomanerchor Leipzig
    Pfarrerin Britta Taddiken/Pfarrer Martin Hundertmark, Thomaskirche zu Leipzig
    Prof. Andreas Schulz, Gewandhaus zu Leipzig – Gewandhausdirektor
    Matthias Schreiber, Gewandhaus zu Leipzig – Vorsitzender des Orchestervorstandes
    Prof. Dr. Peter Wollny, Direktor des Bach-Archiv Leipzig
    LKMD Markus Leidenberger, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens
    Kathleen-Christina Blecher (geb. Kormann), Thomasschule zu Leipzig (Gymnasium), Schulleiterin
    Grit Moran, Anna-Magdalena-Bach-Grundschule, Schulleiterin
    Meike Schlenczek, forum thomanum Grundschule, Schulleiterin

    Expertenkommission

    Prof. Dr. Dr. h.c. Christfried Brödel
    Prof. Jörg Breiding
    Prof. Anne Kohler
    Domkantorin Martina van Lengerich
    Kammersänger Martin Petzold

    Leipziger Zeitung Nr. 85: Leben unter Corona-Bedingungen und die sehr philosophische Frage der Freiheit

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ