31.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Neuer internistischer Chefarzt: Dr. Thomas Blankenburg übernimmt Klinik für Pneumologie und Kardiologie

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Das Diakonissenkrankenhaus Leipzig hat soeben die personelle Neuausrichtung der Inneren Medizin erfolgreich abgeschlossen. Seit Anfang November ist Dr. Thomas Blankenburg als neuer Chefarzt der Klinik für Pneumologie und Kardiologie tätig. Der 53-jährige Mediziner folgt auf Dr. Sylvia Gütz, die das Diako Ende September verlassen hat, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

    Chefarzt Dr. Thomas Blankenburg. Foto: Kay Zimmermann
    Chefarzt Dr. Thomas Blankenburg. Foto: Kay Zimmermann

    Dr. Thomas Blankenburg war bis zuletzt im Klinikum Altenburger Land tätig. Dort hatte er seit 2017 die Chefarztposition der Klinik für Pneumologie und außerklinische Beatmung inne und leitete seit Anfang 2019 das Zentrum für Innere Medizin. Zuvor engagierte er sich mehrere Jahre als pneumologischer Oberarzt im Krankenhaus Marta-Maria Halle-Dölau. Insgesamt verfügt er über eine 26-jährige ärztliche Berufserfahrung im In- und Ausland, davon 19 Jahre als Facharzt für Innere Medizin und 18 Jahre mit der Schwerpunkt-bezeichnung Pneumologie.

    Zu den Kernkompetenzen des erfahrenen Mediziners gehören u. a. die interventionelle Pneumologie, die Behandlung von Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) und die Beatmungsmedizin sowie die pneumologische Intensivmedizin und die Schlafmedizin.

    „Mit dieser kompetenten Verstärkung ist uns eine exzellente Nachfolgeregelung gelungen“, sagt Dr. Ulrich Socha als Ärztlicher Direktor des Diakonissenkrankenhauses Leipzig. „Ich bin überzeugt, dass der neue pneumologisch-kardiologische Chefarzt sowohl persönlich als auch mit seiner fachlichen Expertise eine große Bereicherung für unser internistisches Leistungsspektrum darstellen wird.“

    „Ich freue mich sehr, dass ich meine persönlichen Stärken und fachlichen Fähigkeiten ab sofort für das Diakonissenkrankenhaus einsetzen kann“, ergänzt Neu-Chefarzt Dr. Thomas Blankenburg. „Es ist sehr reizvoll, die Innere Medizin des Krankenhauses nun gemeinsam mit meinem chefärztlichen Kollegen aus der Gastroenterologie weiterentwickeln zu können.“

    In den internistischen Kliniken des Diakonissenkrankenhauses sind damit wieder alle Führungspositionen besetzt. Bereits seit Anfang September ist Dr. Ralph Stephan als neuer Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie und Onkologie im Diako tätig.

    30 Jahre deutsch-deutsche Parallelwelt: Höchste Zeit, die betonierten Vorurteile zu demontieren

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige