Artikel zum Schlagwort Diakonissenkrankenhaus

Breite weiße Streifen sollen rücksichtslosen Autofahrern zeigen, wo am Krankenhaus geparkt werden darf

Verkehrsdezernat hält ein Parkverbot vorm Diakonissenhaus für nicht umsetzbar

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDer Stadtbezirksbeirat Leipzig-Altwest beantragte im Dezember ein striktes Halte- und Parkverbot vor dem Diakonissenkrankenhaus. Immer wieder kommt es zu regelrechten Straßenbahnstaus, weil ein Krankenhausbesucher sein Auto auf den Gleisen geparkt hat. Aber kann man da ein generelles Parkverbot verhängen? Das Dezernat Stadtentwicklung und Bau schlägt etwas anderes vor. Weiterlesen

Wichtige Angelegenheit aus dem Leipziger Westen

Stadtbezirksbeirat Altwest beantragt ein striktes Parkverbot vorm Diakonissenkrankenhaus

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie Georg-Schwarz-Straße am Diakonissenhaus ist recht schmal. Seit 2016 gibt es dort auch die moderne, barrierefreie Haltestelle der Straßenbahn. Aber immer wieder kommt es vor, dass in diesem engen Straßenraum Autos so geparkt werden, dass die Straßenbahn nicht mehr durchkommt. Und einige Autofahrer sind augenscheinlich schwer lernfähig. Der Stadtbezirksbeirat beantragt jetzt ein generelles Park- und Halteverbot vorm Krankenhaus. Weiterlesen

Martin-Luther-Kindergarten sammelte 1.171,88 Euro

Markkleeberger Kindergarten spendet für „Friedensdorf“-Initiative des Diako

Foto: L-IZ.de

Seit fast 25 Jahren setzt sich das Diakonissenkrankenhaus Leipzig für die kostenlose medizinische Versorgung von Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten ein, die von der Initiative „Friedensdorf International“ organisiert wird. Mit einer Spende von 1.171,88 Euro hat der Martin-Luther-Kindergarten aus Markkleeberg soeben dieses Engagement unterstützt, das in diesem Jahr der Behandlung eines Kindes aus Afghanistan zugutekommt. Weiterlesen

Behandlungsmethoden bei Schulterschmerzen

Gesundheitsforum am 11. September im Diakonissenkrankenhaus Leipzig

Foto: Ralf Julke

Schmerzen in der Schulter werden in der Regel als besonders lästig empfunden, weil sie nahezu in allen Lebenslagen spürbar sind. Über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten speziell bei dauerhaften Schulterbeschwerden geht es am Dienstag, 11. September 2018, im nächsten Gesundheitsforum des Diakonissenkrankenhauses Leipzig. Es steht unter der Überschrift „Konservative und operative Behandlungsmethoden bei Schulterschmerzen“ und findet ab 17 Uhr im Andachtsraum des Krankenhauses (Georg-Schwarz-Straße 49) statt. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Reisebilder zur Jubiläums-Ausstellung im Leipziger Diakonissenkrankenhaus – Vernissage am 17.07.2018

Es ist ein kleines Jubiläum und in jedem Fall eine „runde Sache“: Zum nunmehr 90. Mal lädt das Leipziger Diakonissenkrankenhaus alle Kunstinteressierten zu einer neuen Bilderschau. Sie steht unter der Überschrift „Reisebilder“ und wird am 17. Juli 2018 mit einer Vernissage feierlich eröffnet. Die Veranstaltung findet ab 18 Uhr im Wartebereich des klinischen Arztdienstes des Diako (Georg-Schwarz-Straße 49) statt und ist kostenfrei. Weiterlesen

Schonend und mit kleinem Schnitt zur neuen Hüfte

Leipziger Diakonissenkrankenhaus setzt seit Jahren auf minimalinvasives DAA-Verfahren zum Einsatz künstlicher Hüftgelenke

Foto: Ralf Julke

Das Zertifizierte Endoprothetikzentrum am Diako ist eine nachgefragte Ausbildungsstätte für spezielle Operationstechnik, die eine hohe medizinische Kompetenz erfordert. Je mehr Gewebe bei einer Operation unversehrt bleibt, desto besser für den Patienten. Was in der Theorie recht einfach klingt, ist in der medizinischen Praxis häufig alles andere als leicht. Weiterlesen

In den Mühlen des NS-Regimes ums Leben gebracht

Am 21. Juni bekommt Marie Runkel einen Stolperstein direkt vorm Diakonissen-Krankenhaus

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm 21. Juni wird in Lindenau ein Stolperstein für die Diakonisse Marie Runkel verlegt, die 1941 in die Mordmaschinerie des NS-Regimes geriet. Eine überfällige Geste nennt es Michael Kühne, Rektor des Leipziger Diakonissenhauses. Und eine Ausstellung zum Leben der Gewürdigten wird auch eröffnet. Auch eine Gedenkandacht ist geplant und ein Fachvortrag zum Thema NS-„Euthanasie“. Weiterlesen

Arthrose im Knie – was tun?

Gesundheitsforum des Diakonissenkrankenhauses Leipzig stellt moderne Behandlungsmöglichkeiten bei Gelenkverschleiß vor

Foto: Ralf Julke

Unsere Knie haben im Laufe eines Lebens schwer zu tragen. Die möglichen gesundheitlichen Folgen einer jahrelangen Fehl- oder Überlastung: Arthrose im Gelenk mit den damit verbundenen Schmerzen und Beeinträchtigungen. Am Dienstag, 12. Juni 2018, widmet sich das nächste Gesundheitsforum des Leipziger Diakonissenkrankenhauses diesem Thema. Es steht unter der Überschrift „Therapiemöglichkeiten bei Arthrose im Kniegelenk“ und findet ab 17 Uhr im Andachtsraum des Krankenhauses (Georg-Schwarz-Straße 49) statt. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Erinnerung an langjährigen Diako-Chefarzt

Geschichtliche Zeitreise durch 600 Jahre Chirurgie in Leipzig

Foto: L-IZ.de

Viel zu früh verstarb im Jahr 2015 mit Dr. med. Jürgen Schwarze der damalige chirurgische Chefarzt des Leipziger Diakonissenkrankenhauses. Aus Anlass seines 68. Geburtstages soll seinem langjährigen medizinischen Wirken am Mittwoch, 6. Juni 2018, mit einem medizinhistorischen Vortrag gedacht werden. Er steht unter der Überschrift „600 Jahre Chirurgie an der Universität Leipzig – eine geschichtliche Zeitreise“ und findet ab 15:30 Uhr im Andachtsraum des Diako (Georg-Schwarz-Straße 49) statt. Die Veranstaltung richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Telefonaktion rund um den chronischen Schmerz

Bundesweiter „Aktionstag gegen den Schmerz“ am 5. Juni: Interessierte können sich im Diakonissenkrankenhaus Leipzig über Behandlungsverfahren bei chronischen Schmerzzuständen informieren

Am Dienstag, 5. Juni 2018, findet bereits zum siebten Mal der „Aktionstag gegen den Schmerz“ statt. Die bundesweite Initiative der Deutschen Schmerzgesellschaft richtet sich an Patienten, die unter chronischen Schmerzen leiden und nach geeigneten Behandlungsmöglichkeiten suchen. Das Diakonissenkrankenhaus Leipzig beteiligt sich an diesem Tag mit einer Telefonaktion, die von erfahrenen Schmerzexperten durchgeführt wird. Weiterlesen

Wie kommen christliche, medizinische und betriebswirtschaftliche Ethik auf einen Nenner?

Klinische Ethikkreise des Leipziger Diakonissenkrankenhauses und der edia.con-Gruppe laden Professor Daniel Wichelhaus zum öffentlichen Vortrag

Foto: L-IZ.de

Den christlichen Werten verpflichtet, einem hohen medizinischem Anspruch folgend und zugleich auch von den wirtschaftlichen Gegebenheiten unserer Zeit beeinflusst – in diesem Spannungsfeld findet tagtäglich die Patientenversorgung in den Kliniken der evangelischen edia.con-Gruppe statt. Doch was heißt „Spannungsfeld“ in diesem Sinne ganz konkret – was behindert sich vielleicht oder was bedingt sich gar? Weiterlesen

Wofür braucht es einen Patientenfürsprecher?

Am 29. Mai: Gesundheitsforum des Diakonissenkrankenhauses Leipzig

Foto: Ralf Julke

In jeder Lebenssituation kann es auch zu Unstimmigkeiten kommen. Doch was tun, wenn es einem gerade als Patient im Krankenhaus passiert? Das nächste Gesundheitsforum des Diakonissenkrankenhauses Leipzig wird sich dieser Thematik ausführlich widmen und mögliche Auswege aus kommunikativen Konflikten aufzeigen. Es findet am Dienstag, 29. Mai 2018, ab 17 Uhr im Andachtsraum des Krankenhauses (Georg-Schwarz-Straße 49) statt und steht unter der Überschrift „Wofür braucht ein Krankenhaus einen Patientenfürsprecher?“ Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Warum Diabetiker besonders auf ihre Füße achten sollten

Gesundheitsforum am 8. Mai 2018 über präventive und therapeutische Optionen beim diabetischen Fuß

Foto: Ralf Julke

Rund sechs Millionen Menschen leiden hierzulande unter Diabetes. Eine gefürchtete Folgeerkrankung ist das diabetische Fußsyndrom, das im fortgeschrittenen Stadium sogar eine Amputation notwendig machen kann. Was von der Zuckerkrankheit betroffene Patienten vorbeugend tun können und welche modernen Behandlungsmöglichkeiten es gibt, das wird beim nächsten Gesundheitsforum des Diakonissenkrankenhauses Leipzig ausführlich thematisiert. Weiterlesen

Auszeichnung „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe“

Ausbildung im Leipziger Diako ist bundesweit spitze

Foto: DKL/Kay Zimmermann

Klein und fein – so lässt sich die Krankenpflegeausbildung des Leipziger Diakonissenkrankenhauses nachweislich umschreiben. In einem aktuellen Bundesvergleich zu „Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben“ erreichte die hier angesiedelte Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege soeben einen Spitzenplatz. Die Ausbildungsstätte des Diako ist eine von zwei sächsischen Einrichtungen, denen in der Kategorie „Krankenhäuser“ der Sprung unter die Top 20 gelungen ist. Weiterlesen

Monatliche Treffen im Diakonissenkrankenhaus im Stadtteil Lindenau geplant

Diagnose Lungenkrebs: neue Anlaufstelle für Betroffene

Foto: Ralf Julke

Für Menschen, die selbst oder im engsten familiären Umfeld von einer Krebserkrankung betroffen sind, ist der persönliche Austausch untereinander besonders wichtig. In Kooperation mit der Selbsthilfekontaktstelle des Gesundheitsamts der Stadt Leipzig hat das Lungenkrebszentrum Leipzig-Nordwest eine neue Selbsthilfegruppe für Lungenkrebspatienten und ihre Angehörigen initiiert, die sich ab sofort einmal im Monat im Diakonissenkrankenhaus Leipzig trifft. Weiterlesen

„Augenblick – verweile doch“: Neue Ausstellung im Diakonissenkrankenhaus

Bereits zum 89. Mal lädt das Leipziger Diakonissenkrankenhaus alle Kunstinteressierten zu einer neuen Bilderschau. Am 10. April 2018 wird die neue Ausstellung „Augenblick – verweile doch“ mit einer Vernissage feierlich eröffnet. Die Veranstaltung findet ab 18 Uhr im Wartebereich des klinischen Arztdienstes des Diako (Georg-Schwarz-Straße 49) statt und ist kostenfrei. Weiterlesen

Entlassmanagement im Fokus

5. Sozialarbeiter-, Pflege- und Ärztetag im Leipziger Diakonissenkrankenhaus

Foto: Ralf Julke

Wenn Patienten nach ihrer stationären Behandlung das Krankenhaus verlassen, wünschen sie sich zu Recht eine optimale ambulante Weiterversorgung. Seit Oktober 2017 sind alle deutschen Kliniken gesetzlich verpflichtet, mit einem professionell aufgestellten Entlassmanagement ihren Teil für einen reibungslosen Übergang beizutragen. Mit dieser besonderen Herausforderung beschäftigt sich der diesjährige 5. Sozialarbeiter-, Pflege- und Ärztetag, der am Donnerstag, den 12. April 2018, von 9 bis 14 Uhr im Andachtsraum des Diakonissenkrankenhauses Leipzig (Georg-Schwarz-Straße 49) stattfindet. Weiterlesen