3.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Montag, 18. Januar 2021

ARCHIVE

Tägliches Archiv Sep 14, 2017

Ostsicht Festival will für kritischen Durchblick sorgen

Am kommenden Samstag findet das Ostsicht Festival im Stadtteilpark Rabet statt. Der Bildungsverein Parcours, der das Festival veranstaltet, hat das Datum eine Woche vor der Bundestagswahl gezielt gewählt: Er will junge und unentschlossene Erstwähler ansprechen und sie zum kritischen Nachdenken nicht nur über diese Wahl bewegen. Alexander Böhm hat für die L-IZ mit Max vom Organisationskreis gesprochen; wo man gern die zukünftigen Wähler sehen würde, über das Wahlkampfthema innere Sicherheit und über das Festival selbst.

UKL-Stammzellspenderdatei stellt sich mit Aktionstag am 16. September auf dem Hauptbahnhof vor

Den Auftakt der Aktionstage innerhalb der aktuellen Ausstellung des Uniklinikums macht die Leipziger Stammzellspenderdatei: Am Samstag, dem 16. September, stellen deren Mitarbeiter in der Zeit von 11:00 bis 17:00 Uhr auf der Aktionsfläche am Hauptbahnhof ihre lebensrettende Arbeit vor. Die Leiterin der Stammzellspenderdatei, Dr. Claudia Lehmann, freut sich dabei über eine terminliche Besonderheit: „Unsere Präsentation findet passenderweise am international begangenen ‚world marrow donor day‘ statt. An diesem Tag wird mit Feierlichkeiten und Aktionen weltweit allen Spendern sowie Spendewilligen für ihren Einsatz gedankt, daran möchten wir uns sehr gern beteiligen“.

Informationsveranstaltung für Bürger zum Spielplatz Marienweg

Das Amt für Stadtgrün und Gewässer lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, 20. September, zwischen 15:30 und 17 Uhr auf den öffentlichen Spielplatz Marienweg ein. Beim Termin wird die Planung mit Varianten zur für nächstes Jahr geplanten Umgestaltung des Spielangebots vorgestellt. Es besteht die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen sowie Wünsche und Anregungen zu äußern. Die Veranstaltung findet auch bei Regenwetter statt. Alle Interessierten, gleich welcher Altersgruppe, sind dazu herzlich eingeladen.

Lieder und Gedichte im Herbst mit den Spatzenchören der Schola Cantorum Leipzig

Mit Liedern und Gedichten zum Herbst begrüßen die Spatzenchöre der Schola Cantorum Leipzig in der Kinderklinik der Universität Leipzig den nahenden Herbst. Die Jungen und Mädchen zwischen sechs und acht Jahren erfreuen am Montag, dem 18. September, Kinder und Eltern mit bekannten Herbstweisen und Gedichten passend zur Jahreszeit. Geleitet werden die kleinsten Chormitglieder der Stadt Leipzig von Christin Wantzen.

Klappe, die 42ste! Anmeldung für Leipzig Marathon startet am Samstag

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Zum 42. Mal in Folge geht es auf Leipzigs Straßen auf die 42,195 km lange Strecke. Am kommendem Samstag, dem 16. September, startet Punkt 0:00 Uhr die Onlineanmeldung für den 42. Leipzig Marathon. Der traditionsreiche Lauf findet am 22. April 2018 statt.

OFF EUROPA: Theater Kunst Griechenland

Die sächsischen Großstädte Leipzig und Dresden erwartet zwischen 16. und 23. September eine weitere Auflage des Theater- und Tanzfestivals „Off Europa“. In Leipzig erlebt das unter dem Namen MANöVER im Jahr 1992 gegründete Vorhaben seinen 26. Jahrgang, während in Dresden das kleine Jubiläum einer 10. Ausgabe gefeiert werden kann.

Polizeibericht, 14. September: Radfahrerin tödlich verletzt, Tankstelle überfallen, Wieder gezündelt

An der Kreuzung Demmeringstraße/Merseburgerstraße ereignete sich heute Vormittag ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde und später im Krankenhaus ihren Verletzungen erlag +++ In der Ludwig-Erhard-Straße überfielen heute Nacht zwei Männer eine Tankstelle – In beiden Fällen werden Zeugen gesucht +++ In der Ferdinand-Rhode-Straße setzte heute Nacht ein Zündler den Motorraum eines BMW in Brand.

Tag des Handwerks: Gromke Hörzentrum mit dabei

Am Samstag, den 16. September findet auf dem Leipziger Augustusplatz bereits zum siebten Mal der Tag des Handwerks statt. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr präsentieren sich dort zahlreiche Handwerksbetriebe und laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Wie schon in den vergangenen Jahren stellt sich dort auch das Gromke Hörzentrum vor. An dem Stand haben Interessierte die Gelegenheit sich über den Ausbildungsberuf zum Hörakustiker zu informieren und sich alle Fragen rund um die Themen Hören, Gehörschutz, Tinnitus und Hörtraining näher und ausführlich erklären zu lassen. Als besonderen Service bietet Gromke kostenlose Hörtests vor Ort an.

Wie Leipzigs OBM mit einem LVZ-Interview die ganze Region verprellt

Das war dann wohl ein klassisches Eigentor, das Burkhard Jung da am 13. September in der LVZ fabriziert hat. Dass er über mögliche Eingemeindungen nachdenkt, hatte er schon bei der Vorstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (INSEK) gesagt. Das Problem ist nur: Er kann nur eines haben, entweder eine gute Zusammenarbeit mit diesen Umlandkommunen – oder ein heilloses Gezerre um Eingemeindungen.

Herbstausstellung 2017: Zeichnungen von Edgar Knobloch in der Gnadenkirche Wahren

Zur Eröffnung seiner Herbstausstellung 2017 lädt der Förderverein Gemeindeaufbau der Ev.-Luth. Gnadenkirche Leipzig-Wahren e.V. im Rahmen seines 133. Offenen Abends am Freitag, 15. September, 19:30 Uhr, sehr herzlich in die alt-ehrwürdige Gnadenkirche am Opferweg ein. Gezeigt werden Zeichnungen von Edgar Knobloch, Jahrgang 1968.

Das Scheibenholz lädt zur großen Geburtstagsfeier

Mit dem Jubiläumsrenntag am Samstag, den 16. September 2017 (Einlass: 12 Uhr, Rennbeginn: 14 Uhr) begeht die Leipziger Rennbahn ihr 150-jähriges Bestehen. Die Besucher erwarten acht Galopprennen, darunter den mit 10.000 Euro dotierten Großen Preis der Äkschn GmbH. 86 Pferde sorgen für volle Felder und versprechen spannende Wetten. Insgesamt werden 42.800 Euro Preisgeld vergeben. Eröffnet wird das Spektakel vom Traditionsbierwagen der Krostitzer Brauerei und dem Blasorchester der ISKRA Oldstars mit anschließendem Freibier (solange der Vorrat reicht). Eine begleitende Open-Air-Fotoausstellung nimmt die Besucher mit in die ereignisreiche Geschichte der Leipziger Rennbahn.

Janina Pfau (Linke): Politische Mitbestimmung von Jugendlichen fördern – Wahlalter runter

Am morgigen 15. September findet die U18-Wahl zur Bundestagswahl statt. Seit 1996 bietet sie Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren neun Tage vor dem offiziellen Wahltermin die Möglichkeit, sich am politischen Geschehen zu Beteiligen.

Wenn die LVZ einen „Sinneswandel“ erfindet und das Verkehrsdenken der 1950er Jahre promotet

Für FreikäuferWenn man keine Themen hat oder gar starke Aufhänger, dann erfindet man sich eben welche. Zum Beispiel behauptet man einfach mal, in der Leipziger Verkehrspolitik hätte es gerade eben mal schnell einen „Sinneswandel“ gegeben. Und man schreibt den „Sinneswandel“ dann einfach fort, wenn ein FDP-Mann ihn bejubelt, obwohl er ihn auch nur in der LVZ gelesen hat. Glaubt man dort tatsächlich an die eigenen Erfindungen?

Neue Gesprächsreihe im Museum zum Arabischen Coffe Baum: „Kaffee rund um die Welt“

Am kommenden Dienstag findet die Auftaktveranstaltung zu der neuen Gesprächsreihe „Kaffee rund um die Welt“ im Museum zum Arabischen Coffe Baum statt. Äthiopien gilt gemeinhin als Geburtsland des Arabica-Kaffees, ein guter Grund also, das ostafrikanische Land ins Zentrum der ersten Veranstaltung zu rücken. Noch heute kann man in äthiopischen Wäldern wild wachsenden Kaffee finden. Mittlerweile wird er auch in Gärten und auf Plantagen kultiviert. Äthiopien ist aber nicht nur ein wichtiges Anbauland, vielmehr blickt es auf eine jahrhundertealte Tradition des Kaffeetrinkens zurück.

4. Kongress Christlicher Krankenhäuser in Mitteldeutschland rückt größte Berufsgruppe der Gesundheitswirtschaft in den Fokus

„Gute Pflege als Markenzeichen für ein christliches Krankenhaus“ – unter dieser Überschrift steht der 4. Kongress Christlicher Krankenhäuser in Mitteldeutschland, der am 22. September 2017 in Schkeuditz stattfinden wird. Zu der Fachveranstaltung werden rund 140 Teilnehmer aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erwartet, die in evangelischen und katholischen Krankenhäusern tätig sind.

Forum „Bürgerstadt Leipzig“ trifft sich am 18. September

Am 18. September 2017 findet das Forum von 16:30 bis 19:00 Uhr in der Volkshochschule (Löhrstraße 3-7), Zimmer 410 statt. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal zwei Themen: Hilfe für Geflüchtete: Engagement stärken, Koordination verbessern, Wirkung erhöhen. Seit Herbst 2016 arbeitet die Stiftung Bürger für Leipzig mit einem Kreis von ca. vierzig haupt- und ehrenamtlichen Akteuren intensiv daran, die Arbeit mit Geflüchteten besser zu koordinieren.

Welche Rolle spielt eigentlich Gewalt in unserer Gesellschaft und wem nützt sie?

Es liegt zwar ein bisschen knapp vor der Bundestagswahl am 24. September, das wird der Veranstaltung der Gesellschaft für Gemeinsinn e.V. viel Aufmerksamkeit nehmen. Aber der G20-Gipfel in Hamburg fand halt mitten in der Urlaubszeit statt. Und danach haben die Hardliner unter den regierenden Politikern die Diskussion an sich gerissen und damit jeden Protest gegen eine Tagung der Mächtigen in Misskredit gebracht. Also vielleicht doch mal den 21. September im Kalender vormerken.

Regierungsbeschluss zur Suchthilfe bringt ausgerechnet die Hilfsangebote in Leipzig in Gefahr

Für FreikäuferSachsens Regierung fällt immer wieder in alte Dummheiten zurück, in das Gießkannenprinzip, nach dem freigiebig in alle Regionen Geld ausgeschüttet wird, obwohl alle Verantwortlichen wissen, dass sich einige Probleme an bestimmten Punkten konzentrieren. Aber genau so ist auch die neu gefasste Förderrichtlinie Psychiatrie und Suchthilfe gestrickt, die das sächsische Regierungskabinett am 12. September beschloss. Zum Nachteil z. B. der Hilfestrukturen in Leipzig.

Die Anwendung des Unkrautvernichters Glyphosat wird in Sachsen kaum kontrolliert

Immer dann, wenn es wirklich ernst wird bei der Einschränkung des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat, wird gemauert, wird auf Zeit gespielt und das Problem kleingeredet. 2015 hatten Linke und Grüne im Sächsischen Landtag beantragt, die Anwendung des Pflanzengifts besser zu überwachen. Ob sie damit Erfolg haben, wird sich am Freitag, 15. September, entscheiden.

Wer war für die Polizeireform von 2005 in Sachsen tatsächlich verantwortlich?

Da kabbelt man sich doch tatsächlich mit einem aufmerksamen Leser über die Frage, wer für den ganzen Stellenabbau bei der sächsischen Polizei verantwortlich war. L-IZ-Leser „Neulindenauer“ war sich ganz sicher: „Es fallen also die Richtungsentscheidungen sehr wohl in die von mir erwähnte CDU-SPD-Koalition, auch wenn das von vielen SPD-Akteuren heute nicht mehr gern gehört wird.“ Da hab ich doch lieber noch mal nachgeschaut.

Aktuell auf LZ