14.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

CDU zur geplanten Gründung einer Bio-Agentur

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Sachsen plant laut Landwirtschaftsminister Wolfram Günther die Schaffung einer zentralen „Bio-Agentur“, um Anbau, Vertrieb und Vermarktung regionaler Produkte aus ökologischer Landwirtschaft zu stärken.

    Dazu sagt der landwirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Andreas Heinz: „Wir begrüßen ausdrücklich das Engagement des Landwirtschaftsministeriums, die Vermarktung regionaler Produkte, wie im Koalitionsvertrag vereinbart, voranzubringen. Die CDU-Fraktion unterstützt dies ausdrücklich!

    Dabei unterscheiden wir aber nicht zwischen ökologisch oder konventionell produziert. Alle Landwirte mit Direktvermarktung müssen gleichberechtigt nebeneinanderstehen und von derartigen Initiativen profitieren.“

    Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Landwirt Georg-Ludwig von Breitenbuch: „Wir fordern den Minister auf, die Idee einer solchen Agentur so umzusetzen, dass die Vermarktung regionaler Produkte ohne Ansehen der Produktionsweise erfolgt und der Name von Bio-Agentur in Regional-Agentur geändert wird.“

    Auch Leipzig hat die vergangenen sechs Jahre beim Klimaschutz großenteils vertrödelt

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige