Artikel zum Schlagwort Landwirtschaft

Ökologische Vorrangflächen mit Zwischenfrüchten oder Gründecke für Futternutzung freigegeben

Foto: Pawel Sosnowski

Sachsens Landwirte können ab heute (25.09.) Flächen mit Zwischenfruchtanbau oder Gründecke für die Beweidung nutzen oder für Futterzwecke mähen, die als im Umweltinteresse genutzte Fläche ausgewiesen sind. Hintergrund: Die anhaltende Trockenheit hat dazu geführt, dass beim ersten Futterschnitt in Sachsen vielfach lediglich vierzig bis sechzig Prozent des normalen Ertrages erreicht wurden. Damit ist die Futterversorgung der Tiere gefährdet. Weiterlesen

AbL fordert von AMK Mindestbudget für Öko-Regelungen und Umsetzbarkeitsstudie für Punktesysteme

Logo AbL

Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. verlangt von den deutschen Agrarministerinnen- und Ministern bei der heute beginnenden AMK die Festlegung auf ein jährlich ansteigendes Mindestbudget von zu Beginn 30 Prozent der Gelder der 1. Säule für die Öko-Regelungen. Auch muss aus Sicht der AbL die Beauftragung einer Umsetzbarkeitsstudie von Gemeinwohl- und Bonussystemen für die Ausgestaltung der Öko-Regelungen in der künftigen GAP beschlossen werden. Weiterlesen

AbL fordert sozial- und umweltverträgliche Agrarreform in der EU

Logo AbL

Vom heute unter deutschem Vorsitz stattfindenden Treffen der europäischen Agrarministerinnen und -minister in Brüssel erwartet die AbL ein klares Signal für eine gerechte und umweltverträgliche Reform der Europäischen Agrarpolitik (GAP). Elisabeth Fresen, Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. kommentiert: „Der Bedarf, die Gelder der GAP endlich auf die ganze Breite des Berufsstandes zu verteilen, anstatt wenige flächenstarke Betriebe zu bevorteilen, ist offenkundig.“ Weiterlesen

Europäische Bauernorganisationen fordern: Stoppt das Mercosur-Abkommen!

Logo Demeter

Am 28. Juni 2019 hat sich die EU-Kommission mit den Mercosur-Ländern politisch auf ein Freihandelsabkommen geeinigt. Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft will nun den Abschluss voranbringen. Demeter und viele andere europäische Bauernorganisationen sagen gemeinsam Nein zu einem Handelsabkommen, das natürliche Ressourcen, Klima und Arbeitsplätze gefährdet. Sie fordern: Verhandelt neu – und stellt dabei Fairness und Nachhaltigkeit ins Zentrum! Weiterlesen

Europas Bauernfamilien fordern Stopp des EU-Mercosur-Abkommens

Logo AbL

In einer gemeinsamen Europäischen Bauerndeklaration fordern 41 Bauernorganisationen in 14 Ländern – Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweiz, Spanien (inkl. Galizien und Baskenland) – sowie die Dachverbände Europäische Koordination Via Campesina (ECVC), das European Milk Board (EMB) und Demeter International ihre Regierungen auf, das EU-Mercosur-Abkommen abzulehnen. Weiterlesen

Pressemitteilung der AbL Mitteldeutschland zur Demo „Lasst die Kuh raus“

Quelle: AbL Mitteldeutschland

18 Bäuerinnen und Bauern der AbL Sachsen haben mit einer Kuh und 3 Traktoren vor der sächsischen Staatskanzlei in Dresden gegen die aktuellen Förderrichtlinien der Mutterkuhprämie protestiert. AbL Landessprecher Danilo Braun und AbL Geschäftsführer für Sachsen Clemens Risse trugen die Problematik den beiden Vertretern des SMEKUL, Staatssekretärin Frau Gisela Reetz und Abteilungsleiter Herrn Daniel Gellner vor. Weiterlesen

Vorsätzlich, systematisch und mit Duldung der Behörden

Jahrelanges massives Tierleid in sächsischer Schweinezucht

Quelle: Animal Rights Watch

Animal Rights Watch e.V. (ARIWA) veröffentlicht aktuelles Videomaterial aus der sächsischen Schweinezucht Leicoma PIG Zucht. Die Aufnahmen sind entsetzlich: Sauen werden in körpergroßen Metallkäfigen eingequetscht, Schweine leiden an schmerzhaften Gelenkentzündungen, Ferkel sterben qualvoll kurz nach der Geburt. Versteckte Kameras zeigen zudem, dass auch hier kleine und schwache Ferkel totgeschlagen werden. Weiterlesen

Weißt du wirklich, woher Fleisch, Milch und Eier kommen?

Das wahre Leben der Bauernhoftiere: Ein liebevoll illustrierter Blick in richtige Bauernhöfe und moderne Tierfabriken

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserIn diesem Buch passiert einmal nichts. Kein tierisches Abenteuer, kein kindliches. Keine Elfen, Kobolde oder Hexen. Nur Tiere. Tiere, die jedes Kind kennen müsste. Aber in Wirklichkeit kommen die meisten Kinder gar nicht mehr in Kontakt mit ihnen. Aber wo kommen Eier, Milch und Schnitzel eigentlich her? Die Grafikerin Lena Zeise zeigt es in Bildern aus zwei Welten. Einfach so zum Vergleichen. Aber Kinder sind klug. Es ist ein Buch mit Augenzwinkern. Weiterlesen

Süß, saftig, knackig, aber weniger Ertrag durch Trockenstress

Landwirtschaftsminister Wolfram Günther eröffnet die Apfelsaison 2020 in Sachsen

Foto: Pawel Sosnowski

Im Beisein von Landwirtschaftsminister Günther wurde heute (28. August 2020) auf dem Obsthof Ibisch in Blattersleben die Apfelernte in Sachsen offiziell gestartet. Wie bereits in den drei vorangegangen Jahren, erwarten die sächsischen Obstbauern auch in diesem Jahr mit 60 000 bis 70 000 Tonnen nur einen unterdurchschnittlichen Ertrag. Die Obstbäume sind seit Jahren im Trockenstress. Im März litten die Blütenknospen dazu noch durch starke Nachtfröste. Weiterlesen

Eine Regulierung der Bodenpreise ist dringend notwendig

Auch im Raum Leipzig ist der Preis für landwirtschaftliche Flächen explodiert

Grafik: Bundesamt für Statistik

Für alle LeserDer Wahnsinn hat Methode: Immer mehr Bauern können nicht mehr preisdeckend produzieren. Die Abnahmepreise für ihre Produkte sind von den Einzelhandelsmonopolen in den Keller gedrückt worden. Aber gleichzeitig explodieren die Kaufpreise für landwirtschaftliche Flächen. Und der Bund ist ganz vorn mit dabei, diese Preise in die Höhe zu jazzen. Leisten können sich den Kauf eigentlich nur noch finanzstarke Konzerne und Fonds. Am 13. August warnte einmal mehr die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Mitteldeutschland (AbL). Weiterlesen

Bodenpreise steigen weiter – Regulierung dringend notwendig

Logo AbL

Wie vorgestern von Agrar-Europe (AgE) mit Bezug auf eine aktuelle Meldung des Statistischen Bundesamt gemeldet, haben sich die durchschnittlichen Kaufpreise für Agrarflächen in Deutschland 2019 abermals merklich erhöht. Mit einer Preissteigerung von im Mittel 3,5% gegenüber dem Vorjahr auf durchschnittlich 16.270 €/ha sind insbesondere die neuen Bundesländer stark betroffen. Weiterlesen

Durch den Klimawandel werden Bodentiere kleiner, durch eine intensive Landnutzung weniger

Wertvolle Bodenorganismen werden durch Klimaerwärmung und intensive Landwirtschaft gleich doppelt gestresst

Foto: Gernot Borriss

Für alle LeserWas das Umweltforschungszentrum am Dienstag, 28. Juli, meldete, müsste bei sämtlichen Landwirtschaftsminister/-innen die Alarmsirenen schrillen lassen. Denn die Forscher haben die Bodenfauna genauer untersucht, jene Mikrowelt, ohne die es keine nährstoffreichen Böden und keine funktionierende Landwirtschaft gibt. Und dieser Mikrofauna geht es gerade doppelt schlecht. Weiterlesen

Treffen der EU Agrarminister

AbL fordert Entlohnung von Umweltleistungen und macht konkrete Vorschläge

Logo AbL

Erstmalig treffen sich die Ministerinnen und Minister der europäischen Union am kommenden Montag (20. Juli) unter dem, im Zuge der EU Ratspräsidentschaft übernommenen, deutschen Vorsitz. Hauptthema des Treffens ist die sogenannte „Grüne Architektur“ der künftigen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2022. Die „Grüne Architektur“ beschreibt die Instrumente der GAP, welche einen konkreten Nutzen für Natur-, Klima- und Tierschutz erbringen sollen. Weiterlesen

Landwirtschaftsminister Günther: Landwirtschaft durch neue Wirtschaftsweise an Klimawandel anpassen

Foto: Pawel Sosnowski

Sachsens Landwirtinnen und Landwirte erwarten im laufenden Jahr eine insgesamt unterdurchschnittliche Ernte. Dabei fallen die Ernteaussichten bedingt durch die anhaltende Dürre und späte Fröste je nach Kultur und Standort teilweise sehr unterschiedlich aus. Dies ist das Fazit von Sachsens Landwirtschaftsminister Wolfram Günther und Torsten Krawczyk, Präsident des Sächsischen Landesbauernverbandes, anlässlich des Ernteauftakts am Dienstag (7.7.) in Großweitzschen. Weiterlesen