Artikel zum Schlagwort Landwirtschaft

Staatliche Hilfe zur Selbsthilfe: Landwirte sollen sich besser für Ertragsausfälle rüsten können

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Sachsen hat heute (7. Juni 2019) gemeinsam mit Bayern und Baden-Württemberg einen Entschließungsantrag zur Unterstützung der Landwirte in den Bundesrat eingebracht, der auf eine bessere Unterstützung für klima- und wetterbedingte Ertragsausfälle gerichtet ist. Dazu gehört die verbesserte Unterstützung bei präventiven Maßnahmen, bessere Möglichkeiten für Versicherungen gegen Schäden durch Trockenheit sowie steuerliche Maßnahmen. Weiterlesen

Das könnte das erste Pilotprojekt dieser Art werden

Ein mutiges Projekt Kooperative Landwirtschaft bei Taucha sucht jede Menge Miteigentümer und Unterstützer

Foto: KoLa Leipzig

Für alle LeserUnsere Landwirtschaft muss sich ändern und unser Verhältnis zur Landwirtschaft auch. Aber das tut es nur, wenn wir wissen, woher all das kommt, wovon wir uns ernähren. Und dazu entstehen immer neue Projekte, die auch jede Menge Unterstützung brauchen. So wie das Projekt KoLa Leipzig, das nahe Taucha entsteht. KoLa steht für Kooperative Landwirtschaft. Auf 32 Hektar Land vor den Toren Leipzigs in der Stadt Taucha wollen mehrere Engagierte zeigen, dass man gemeinsam viel besser ackern kann. Weiterlesen

Aktionstag „Wir machen das Land bunter“ des Deutschen Bauernverbandes

Wer nur auf Feldrandgespräche setzt, wird die sächsischen Insekten nicht retten

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserIrgendwie ist die Botschaft angekommen. Auch bei den Bauern. Der Deutsche Bauernverband hat am Freitag, 17. Mai, den Aktionstag „Wir machen das Land bunter“ ausgerufen, um auf den engen Zusammenhang von Artenschutz und Landwirtschaft aufmerksam zu machen. Keine andere Branche ist so sehr auf natürliche Bestäuber angewiesen wie die Landwirtschaft, stellt auch das sächsische Landwirtschaftsministerium fest. Weiterlesen

AbL kritisiert Preispolitik zulasten der Bauern

Dennree erhöht nochmals Preisdruck bei Biokartoffeln

Foto: AbL

Die größte deutsche Bio-Einzelhandelskette Dennree hat den Verkaufspreis für Frühkartoffeln aus dem Wüstenstaat Ägypten nochmals um 13 Cent je Kilo gesenkt und damit den Preisabstand zu heimischer Ware auf 28 Prozent vergrößert. Schon in der letzten Woche wies die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) auf die ihrer Ansicht nach zu niedrigen Preise für die Importware hin. Weiterlesen

Zum aktuellen Gentechnik-Raps-Verunreinigungsfall

Bundesländer müssen weitere Raps-Verunreinigungen verhindern

Foto: Marko Hofmann

Wegen gentechnischer Verunreinigungen einer konventionellen Winterraps-Sorte aus Frankreich mit dem Bayer-Konstrukt „GT 73“ mussten betroffene Bäue­rin­nen und Bauern in Deutschland bis Ende März dieses Jahres ca. 2.150 Hektar Raps unterpflügen. Das Gentechnik-Konstrukt hat in Europa keine Anbauzulassung, deshalb gilt bei Saatgut die europarechtlich verankerte Nulltoleranz. Weiterlesen

Agrarminister wollen ländlichen Raum weiterhin nachhaltig unterstützen

Thomas Schmidt (CDU), Umweltminister Sachsen. Foto: L-IZ.de

Die Agrarminister der Länder haben heute (12. April 2019) auf Initiative Sachsens bekräftigt, die nachhaltige und integrierte Unterstützung des ländlichen Raumes fortzuführen. Im Rahmen der Agrarministerkonferenz in Landau in der Pfalz (Rheinland-Pfalz) wiesen die Fachminister die kürzlich (4. März 2019) veröffentlichte These des Leibniz-Institutes für Wirtschaftsforschung Halle zurück, wonach für eine Annäherung der Wirtschaftskraft innerhalb Deutschlands vor allem die Städte gestärkt werden müssten. Weiterlesen

Zeit ist reif für Brücke zwischen Zivilgesellschaft und Landwirtschaft

AbL fordert von der Agrarministerkonferenz klare Rahmenbedingungen

Foto: Volling/AbL

Anlässlich der Bund-Länder-Agrarministerkonferenz in dieser Woche in Landau/Rheinland-Pfalz (10.-12.04.2019) fordert die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. die Ministerinnen und Minister auf, mutige agrarpolitische Schritte zu gehen und klare Rahmenbedingungen für die Bäuerinnen und Bauern zu setzen. Weiterlesen

Sachsen ist Vorreiter bei der Digitalisierung der Landwirtschaft

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hatte im Herbst letzten Jahres einen Aufruf zur Förderung von Experimentierfeldern in der Landwirtschaft im Umfang von 70 Millionen Euro gestartet. Von 25 Bewerbungen wurden nun in der ersten Runde 14 ausgewählt, für die bis Ostern detaillierte Förderanträge gestellt werden können. Sachsen ist mit zwei Projekten weiter im Rennen und hat damit die Chance, insgesamt bis zu zehn Millionen Euro in den Freistaat zu holen. Weiterlesen

Schmidt: Dürre gehört in steuerermäßigte Mehrgefahrenversicherung

Eigenverantwortliche Vorsorge vor Wetterextremen stärken

Thomas Schmidt (CDU), Umweltminister Sachsen. Foto: L-IZ.de

Staatsminister Thomas Schmidt hat gestern (4. April 2019) im Rahmen des simul+ Forums „Trockenheit 2018 – Ist das die Zukunft?“ den Bund erneut zur Aufnahme des Wetterereignisses „Dürre“ als zusätzliches Versicherungsrisiko in die steuerermäßigte Mehrgefahrenversicherung aufgefordert. Weiterlesen

iDiV-Studie über Bestandsentwicklung von Vögeln in Zusammenhang mit Ernährung

Die moderne Landwirtschaft zerstört die Lebensgrundlagen der insektenfressenden Vögel

Foto: iDiV, Klaus Valentin

Für alle LeserWas deutsche Agrarminister nicht so gerne hören, bestätigt jetzt eine neue Meldung des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiV): Die moderne Landwirtschaft ist aus Sicht der Wissenschaft die Hauptursache dafür, dass die insektenfressenden Vögel aus unseren Fluren verschwinden. Weiterlesen

Chongqing und Sachsen rücken näher zusammen

Staatsminister Schmidt unterzeichnet Kommunique mit Chongqing

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (26. März 2019) im chinesischen Chongqing ein Kommunique mit dem dortigen Amt für auswärtige Angelegenheiten unterzeichnet. Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft und die Stadt Chongqing wollen ihre freundschaftlichen Beziehungen weiterentwickeln und ausbauen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bereiche Umweltschutz, Landwirtschaft und Landtechnik sowie die Ernährungswirtschaft. Weiterlesen

Was stinkt denn da?

Sachsens Landwirtschaftsminister will über die Güllemengen auf den Feldern lieber nichts wissen

Foto: Matthias Weidemann

Für alle LeserWenn auf Sachsens Äckern Gülle versprüht wird, ist das nicht nur Gülle aus der eigenen Massentierhaltung. Dann sind immer wieder auch importierte Gülleladungen aus anderen Ländern dabei. Manche Zuchtbetriebe sind froh, wenn sie das Zeug irgendwo loswerden. Die Grünen wollten jetzt vom sächsischen Landwirtschaftsminister wissen, wie viel auf Sachsens Feldern versprüht wird. Das sollte doch ein Land mit solchen Grundwasserproblemen wissen, oder? Weiterlesen

Junge Landwirtinnen und Landwirte suchen Existenz

Foto: Ralf Julke

Die Ausbildung zur Landwirtin oder zum Landwirt ist mit Bravour bestanden – und dann? Viele der frisch ausgebildeten biodynamischen Landwirt*innen können sich vorstellen, nach einigen Gesellenjahren einen eigenen Betrieb zu gründen, aber die Hürden sind groß. Die Landpreise für Kauf und Pacht sind extrem hoch, seitdem die landwirtschaftliche Fläche zum Spekulationsobjekt geworden ist. Demeter fordert: Geld sollen in Zukunft diejenigen erhalten, die das Land umweltgerecht beackern – und nicht ausschließlich die, die Land besitzen! Weiterlesen