Artikel zum Schlagwort Landwirtschaft

Frank Müller-Rosentritt: „Zwangsarbeit statt Bildung – das Zukunftskonzept der AfD?“

© Deutscher Bundestag / Achim Melde

Die AfD fordert, aufgrund der fehlenden Saisonarbeiter aus Osteuropa, Schüler und Studenten als Erntehelfer einzusetzen. FDP-Landesvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Frank Müller-Rosentritt: „Ich bin froh, dass tausende mutige Menschen das Ende des Unrechtsstaates eingeleitet haben und wir heute in einer freiheitlichen Demokratie leben.“ Weiterlesen

Die EU verbrennt immer noch Milliarden Euro für eine falsche Landwirtschaftsförderung

Über 3.600 Forscher fordern eine umweltfreundliche Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)

Foto: Sebastian Lakner

Für alle LeserSchon 2017 und 2019 wandten sich Forscher des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) mit dringenden Appellen an die Öffentlichkeit, die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) endlich zu ändern. Die alten Förderbedingungen forcieren die Zerstörung der Landschaftsräume, die Artenvernichtung und auch das Bauernsterben. Doch der Ruf verhallte in Brüssel unerhört. Jetzt melden sich gleich 3.600 Forscher zu Wort. Weiterlesen

Umweltminister geht in die Offensive

Antworten zu Nitratmessungen in Sachsen sind jetzt online

Grafik: Freistaat Sachsen

Für alle LeserAm Donnerstag, 5. März, demonstrierten die sächsischen Landwirte mal wieder vor dem sächsischen Landtag. Gründe haben sie genug. Durch die Niedrigpreispolitik der großen Einzelhandelskonzerne sind sie längst ans finanzielle Limit gebracht. Und jede neue Auflage verschärft ihre Probleme, obwohl gerade diese Billigproduktion gleichzeitig enorme Umweltschäden verursacht. So demonstrierten sie in Dresden auch gegen die Düngemittelverordnung. Außerdem hatte die CDU eine Nitrat-Diskussion beantragt. Weiterlesen

Antonia Mertsching: Auch in der Landwirtschaft heißt das Grundproblem Kapitalismus

Quelle: Die Linke

Zur heutigen Demonstration sächsischer Landwirte vor dem Landtag erklärt Antonia Mertsching, Sprecherin der Linksfraktion für Landwirtschafts- und Umweltpolitik: „Ich verstehe den Unmut der Landwirtinnen und Landwirte. Sie befürchten, dass strengere Düngevorgaben ihre Erlöse drücken, dass weniger regional erzeugte Lebensmittel in den Regalen landen, dass sie ausbaden müssen, was die Regierungen ohne ihre Mitsprache aushandeln.“ Weiterlesen

23 sächsische Unternehmen präsentieren sich auf der Leitmesse »Biofach 2020«

Foto: Dirk Hanus

Anlässlich der internationalen Leitmesse für Bioprodukte »Biofach 2020« in Nürnberg weist Landwirtschaftsminister Wolfram Günther auf die Bedeutung leistungsfähiger Strukturen für die Verarbeitung und Vermarktung von Bioprodukten hin. »Neben der ökologischen Erzeugung muss es uns künftig noch besser gelingen, leistungsfähige Verarbeiter und Vermarkter für mehr regionale Wertschöpfung zu gewinnen sowie die Verbraucher von den Vorzügen dieser Erzeugnisse zu überzeugen«, sagt der Minister. »Deshalb richte ich meinen Fokus verstärkt auf den Ausbau regionaler Verarbeitung und regionaler Wertschöpfungsketten.« Weiterlesen

Wenn sich Silomais mehr lohnt als Kartoffeln und Raps

Zunehmender Wassermangel verändert auch die sächsische Ernte

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm 31. Januar veröffentlichte das sächsische Umweltministerium eine begründete Warnung. Denn auch wenn es in diesem Winter immer wieder mal geregnet hat, ist die Wasserbilanz des Freistaats weiterhin negativ. Das Land erlebt jetzt genau das, was die Prognosen des Ministeriums schon vor 20 Jahren ergeben haben. Und das hat nicht nur Folgen für den Wald, sondern auch für die Ernten. 2018 und 2019 brachten ja schon deutlich geringere Ernteerträge. Weiterlesen

Den Preiskrieg stoppen – und wahre Preise einführen

Logo Demeter

Was ist Landwirtschaft wert? Was ist die Arbeit der Bäuerinnen und Bauern wert? Beim Blick auf die mit Niedrigstpreisen ausgezeichneten Lebensmittel im Supermarktregal kommt man zu dem Schluss: Wenig. Anlässlich des Lebensmittelgipfels im Kanzleramt mit Vertretern aus Landwirtschaft, Handel und Politik fordert Demeter: Schluss mit dem Preiskrieg im Supermarktregal! Und: wahre Preise, bitte! Weiterlesen

Sachsens Landwirtschaftsminister plädiert für eine neue Landwirtschaftspolitik

Wolfram Günther lädt eine Delegation der Bauern schon mal ins Umweltministerium ein

Foto: Matthias Weidemann

Für alle LeserAm Freitag, 17. Februar, brachen auch sächsische Bauern mit ihren Traktoren zur Sternfahrt nach Berlin auf. Um sie zu verabschieden, hatte der sächsische Staatsministers für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft Wolfram Günther zwar keinen Termin mehr frei. Aber sein Grußwort verlas dafür Dr. Gerd Lippold, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft. Und das hat es in sich. Denn im Umgang der Staatsregierung mit den Bauern wird sich jetzt etwas ändern. Weiterlesen

Grünere Agrarpolitik zur Grünen Woche!

Gemeinsam zu einer nachhaltigen Landwirtschaft

Logo Demeter

Die Proteste und Diskussionen des letzten Jahres zeigen im Brennglas: Landwirtschaft muss sozial und ökologisch nachhaltig gestaltet werden, dazu muss sich die Agrarpolitik neu ausrichten. Es gibt derzeit eine große Unzufriedenheit in der Landwirtschaft. Und über die Landwirtschaft. Jetzt ist politischer Mut gefragt, um beide Seiten zusammen zu bringen. Weiterlesen

Südtiroler Bauern klagen um ihr Ansehen

Alexander Schiebel, Autor von „Das Wunder von Mals“, soll sich jetzt vor Gericht verantworten

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEin Jahr lang lebte Alexander Schiebel in Leipzig. In seinem Blog erzählt ein Foto noch vom letzten Tag im April 2019, als seine Familie aufbrach zu einer großen Recherchereise um die Welt. In Leipzig hat der Südtiroler kaum Spuren hinterlassen. Viele Leipziger kennen ihn trotzdem durch sein Buch und den gleichnamigen Dokumentarfilm „Das Wunder von Mals“. Dafür soll er jetzt vor Gericht. Weiterlesen

2020 – was kommt?

Die nächste Bauerndemonstration am 18. Januar in Berlin

Foto: Martin Schöler

Für alle Leser2019 haben sie protestiert mit ihren Traktoren – in Dresden, Berlin und anderswo. Und sie werden auch 2020 demonstrieren. Denn die deutsche Landwirtschaft ist kaputt. Und mittlerweile kocht die Wut auch in Bauern, die vor wenigen Jahren noch hinter ihren bräsigen Bauernverbänden standen, die aber nie für sie gekämpft haben, sondern nur für die Interessen der Großen, der Agrarkonzerne, die aus einer Billiglandwirtschaft ihre Profite generieren. Weiterlesen

Agrarbetriebe erhalten EU-Direktzahlungen noch vor Weihnachten

Jährliche Direktzahlungen: 241 Millionen Euro für Sachsens Bauern

Foto: Marko Hofmann

Insgesamt 241 Millionen Euro landwirtschaftliche Direktzahlungen erhalten fast 7 300 landwirtschaftliche Betriebe in Sachsen in diesen Tagen. Die jährlichen Zahlungen gliedern sich in die fünf Teilbereiche: Basisprämie, Greeningprämie, Umverteilungsprämie, Junglandwirteprämie und Kleinerzeugerregelung. Sie werden je Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche gezahlt – unabhängig davon, welche Frucht auf dieser Fläche angebaut wird. Weiterlesen

Knapp 690 000 Euro Fördermittel für Versuchsanlage neuer Futtermischung

Schweinemast: Mikroalgen kommen auf Speisekarte

Foto: L-IZ.de

Ganz neue Wege in der Schweinefütterung will die Agraset-Agrargenossenschaft e. G. Naundorf (Landkreis Mittelsachsen) mit ihrem Projekt »AlgaPork« gehen. In dem Pilotprojekt soll im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaften (EIP AGRI) eine neue Futtermischung mit Mikroalgen in der Schweinemast getestet werden. Weiterlesen

15,8 Millionen Euro für Landwirte: Betriebe in benachteiligten Gebieten erhalten Ausgleich

Foto: Ralf Julke

Rund 2 970 landwirtschaftliche Betriebe in Sachsens benachteiligten Gebieten erhalten in diesen Tagen rund 15,8 Millionen Euro Ausgleichszulage. Die Zulage aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums, der Gemeinschaftsaufgabe »Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes« und aus Mitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes wird jährlich Anfang Dezember ausgezahlt. Weiterlesen

Schönste Obstzeichnungen ausgezeichnet: Krostitzer »Jungbauern für einen Tag« gewinnen Wettbewerb

Foto: L-IZ.de

Die Klasse 3 der Grundschule Krostitz im Landkreis Nordsachsen wurde gestern (6. Dezember 2019) für ihre Zeichnungsmappe einheimischer Obstsorten ausgezeichnet. Die Zeichnungen der dritten Klasse über einen Tag auf dem Kartoffelhof Lienig mit angeschlossenem Hofladen in Delitzsch war die beste von 67 Mappen, die Grundschulklassen zur Aktion »Bauer für einen Tag« des Sächsischen Landesbauernverbandes (SLB) eingereicht hatten. Weiterlesen