20.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 25. Oktober 2019

Das Sondierungsergebnis in Sachsen zeigt deutlich, wo die Streitpunkte liegen

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 72, seit 25. Oktober im Handel„Gemeinsam wollen wir die ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft im Freistaat Sachsen angehen.“ Liest man nur diesen Satz – er stammt aus der Präambel des Sondierungsergebnisses –, weiß man eigentlich schon, welche drei Parteien beteiligt sind. Ökologie für die Grünen, Ökonomie für die CDU und Soziales für die SPD – von allen ist der Markenkern dabei, jeder beansprucht dennoch alles als eigenes Feld mit jeweiliger Ausprägung und nun werden die Schnittpunkte gesucht.

Aus der Arndtstraße in der Südvorstadt sollte eine Hannah-Arendt-Straße werden

126 Unterstützer, 109 davon aus Leipzig, hat Alexander Johns Petition „150 Jahre sind genug – Arndtstraße in Leipzig umbenennen“ bis jetzt gefunden. Nicht gerade viel. So richtig scheint das Thema die Leipziger im Allgemeinen und die Südvorstädter im Besonderen noch nicht aufzuregen. Obwohl es eigentlich ein sehr heutiges Anliegen ist, das dahintersteckt. Jetzt hat Thomas Kumbernuß, Stadtrat für Die PARTEI, das Thema aufgegriffen.

Ein Blick zurück – ein Schritt nach vorn

Die Auswertung des Wahljahres 2019 steht am Sonnabend, dem 26. Oktober 2019, ab 9:30 Uhr im Mittelpunkt der 4. Tagung des 6. Stadtparteitages der Leipzig Linke. Sie findet im Veranstaltungsgebäude der LVB, Angerbrücke, Jahn-Allee 56 statt. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten.

Bis Oktober 2020 hat Leipzig noch die Chance, Bundesmittel für innovative Radprojekte zu beantragen

Da war die SPD-Fraktion im Leipziger Stadtrat doch etwas verblüfft, als sie auf ihre Anfrage, ob die Stadt sich auch um Fördergelder des Bundes für innovative Radverkehrsprojekte bewirbt, die Antwort erhielt, dass es an Leipziger Projekten fehle, die „innerhalb des Förderzeitraums auch eine realistische Umsetzungsperspektive“ hätten.

Nachwuchs bei den Quolls zeigt sich – Ferien, Halloween & Entdeckertage

Der Herbst überzieht den Zoo Leipzig mit leuchtenden Farben und der jüngste Nachwuchs bei den Quolls, den Tüpfelbeutelmardern, verspricht spannende Beobachtungen neben den anstehenden Veranstaltungen für kleine und große Abenteurer. Bis zum 27. Oktober laden die Mitmachwerkstatt und das Tiergesichterschminken zum farbenfrohen Besuch im herbstlich dekorierten Zoo ein, bevor am 31. Oktober das Halloween-Spektakel Dia de los animales Muertos mit Feuershow stattfindet und zu den Entdeckertagen Tiere bei Nacht überleitet.

BUND, ADFC und Ökolöwe: Protected bikelanes sind in der Inneren Jahnallee problemlos möglich

Es dauert und dauert. Gerade im Leipziger Radverkehr fühlen sich die Radfahrenden seit zehn Jahren, als stünden sie die ganze Zeit an einer der Leipziger Bettelampeln, und die hört nicht auf zu blinken: „Bitte warten! Bitte warten! Bitte warten!“ Eben noch sah es so aus, dass es an der Jahnallee vielleicht einen Fortschritt gibt, da tritt die Verwaltung wieder auf die Bremse. Die Innere Jahnallee soll 2020 zwar einspurig werden. Eine Radspur gibt es trotzdem nicht. Also demonstrieren ADFC, BUND und Ökolöwe am Dienstag, einen Tag vor der Ratsversammlung, wieder.

2020 will das Planungsdezernat Vorschläge für fünf Radschnellwege rund um Leipzig machen

Wenn sich in einem verschlafenen Königreich wie Sachsen jahrelang nichts rührt, dann horchen logischerweise all jene, die wollen, dass endlich mal ein Loch in der Dornenhecke entsteht, auf jedes kleine Rascheln in der Landeshauptstadt. Dieses Rascheln war dann im Sommer wieder zu hören. Die SPD-Fraktion im Leipziger Stadtrat vernahm es und stellte gleich einen richtigen Antrag für Radschnellwege nach Leipzig. „Aber so schnell geht das doch nicht“, sagt jetzt die Verwaltung.

Auszüge aus Francis Neniks „Tagebuch eines Hilflosen“, #4

Brad Parscale ist Donald Trumps digitale Lebensversicherung. Er steuert seine Internet-Aktivitäten, konzipiert seine Wahlkampfwebseite, betreut das gesamte Online-Fundraising und hat durch die Anstellung ehemaliger Facebook-, Twitter- und Google-Mitarbeiter sämtliche Kampagnen Trumps aufs Engste mit den sozialen Medien verknüpft.

Bauernproteste: 40 Jahre Gift und Billigproduktion auf den Feldern

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 72, ab 25. Oktober 2019 im HandelAm Dienstag, 22. Oktober, protestierten sie in ganz Deutschland und auch in Leipzig gegen das von Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) vorgelegte Agrarpaket. Die Bauern fühlten sich mal wieder zum Buhmann gemacht, der Bauernverband kritisierte, nicht einbezogen gewesen zu sein. Auf Facebook gründete sich daraufhin die Gruppe „Land schafft Verbindung“, die dann am Dienstag maßgeblich die Bauern auf ihren Treckern in die Innenstädte des Landes schickte.

SCHAU REIN! im März 2020: Jetzt anmelden, Unternehmen vorstellen, Nachwuchs kontaktieren

In der Woche vom 9. bis zum 14. März 2020 öffnen Leipziger Unternehmen für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 ihre Büros oder Werkhallen. Das Ziel: An einem Tag praxisnah, individuell, vor Ort über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten informieren, berufliche Anforderungen erklären, frühzeitig mit potenziellen Nachwuchskräften in Kontakt treten.

NuKLa bittet den Leipziger Stadtrat, dem Leipziger Auenwald jetzt zehn Jahre Hiebruhe zu gönnen

Den neuen Forstwirtschaftsplan hat die Verwaltung zwar erst einmal aus dem Verfahren zurückgezogen. Denn nach wie vor gibt es vom Leipziger Verwaltungsgericht keine Begründung zur Entscheidung über den Leipziger Forstwirtschaftsplan 2018. Gegen den hatte ja bekanntlich der NuKLA geklagt, weil die großflächigen Einschläge eindeutig gegen den Schutzcharakter als wertvolles FFH-Gebiet verstoßen. Jetzt hat der NuKLA e. V. wieder einen Brief geschrieben – und zwar an alle Leipziger Stadträtinnen und Stadträte.

Demonstrationen gegen den Krieg und die Besatzung in Nordsyrien / Rojava in Dresden und Leipzig

Am Samstag den 26.10.2019 werden in Sachsen zwei Demonstrationen anlässlich der türkischen Invasion in Nordsyrien / Rojava stattfinden. Es werden insgesammt über tausend Menschen erwartet.

Schüler präsentieren Kurzfilm zum Herbst ’89 und sprechen mit Experten über die Vermittlung von DDR-Geschichte im Unterricht

Eine Woche lang befassten sich 25 Schülerinnen und Schüler der städtischen Berufsschule BSZ1 in Leipzig intensiv mit der Friedlichen Revolution von 1989 und drehten dazu mit der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ und dem SAE Institute Leipzig einen 15-minütigen Kurzfilm. Diesen stellen die Jugendlichen am Dienstag, den 29. Oktober 2019, um 13.45 Uhr erstmals öffentlich vor. Im Anschluss folgt ein Gespräch mit Schülern und Experten zur Vermittlung von DDR-Geschichte im Unterricht. Eintritt frei.

Fördermittel für Investitionen können beantragt werden

Die Stadt Leipzig fördert auch im Jahr 2020 investive Vorhaben von gemeinnützigen, kulturellen und künstlerischen Einrichtungen freier Träger. Anträge hierfür müssen bis zum 15. November 2019 beim Kulturamt der Stadt Leipzig vorliegen.

Preis für »Regarding the Bird« beim WILDWECHSEL-Festival 2019

Das Theater der Jungen Welt freut sich, beim WILDWECHSEL-Festival 2019 von der Jugendjury mit »Regarding the Bird« zum Sieger gekürt worden zu sein. Im Spielplan des TdJW ist die Inszenierungen wieder ab dem 29. Oktober zu sehen: Di., 29.10 um 11 und 18.30 Uhr; Mi., 30.10 um 11 Uhr; Di., 10.12 um 10 und 18 Uhr; Mi. 11.12 um 10 Uhr. Die Produktion ist auch mobil buchbar.

Sozialindizierte Ressourcensteuerung für Schulen und Kitas

Ute Köhler-Siegel, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion: „Die Vergabe von finanziellen Mitteln und Personal an Schulen und Kitas muss sich differenzierter an sozialen Indikatoren orientieren. In Leipzig gibt es einige Schulen und Kitas, die mehr Kinder und Jugendliche mit sozialen Problemlagen betreuen als andere“.

Aktuell auf LZ