32.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Nachwuchs bei den Quolls zeigt sich – Ferien, Halloween & Entdeckertage

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Der Herbst überzieht den Zoo Leipzig mit leuchtenden Farben und der jüngste Nachwuchs bei den Quolls, den Tüpfelbeutelmardern, verspricht spannende Beobachtungen neben den anstehenden Veranstaltungen für kleine und große Abenteurer. Bis zum 27. Oktober laden die Mitmachwerkstatt und das Tiergesichterschminken zum farbenfrohen Besuch im herbstlich dekorierten Zoo ein, bevor am 31. Oktober das Halloween-Spektakel Dia de los animales Muertos mit Feuershow stattfindet und zu den Entdeckertagen Tiere bei Nacht überleitet.

    Neue Quoll-Generation mit Nachwuchs

    Seit der Eröffnung der Tropenerlebnsiwelt Gondwanaland hält der Zoo Leipzig Tüpfelbeutelmarder. Als damals einziger Halter in Europa waren große Zuchterfolge gelungen, dank derer inzwischen acht Zoos auf dem Kontinent diese tasmanische Tierart zeigen können. Um die genetische Vielfalt in der kleinen Population aufrecht zu erhalten, waren im Mai sechs neue Quolls aus dem Trowunna Wildlife Parc (Tasmanien) in Leipzig angekommen und haben sich sehr gut eingelebt.

    Alle drei Weibchen haben bereits Nachwuchs bekommen. Im Vulkanstollen der Tropenerlebniswelt sind jetzt vier der Jungtiere mit ihrer Mutter zu sehen. „Wir sind froh, dass die Zucht mit den Neuzugängen so gut angelaufen sind. Das spricht für die Haltungsbedingungen und die gute Pflege der Tiere“, sagt Zoodirektor Prof. Jörg Junhold.

    Halloween & Entdeckertage

    Das Halloween-Spektakel Día de los animales Muertos wird in Anlehnung an den südamerikanischen Tag der Toten am 31. Oktober stimmungsvoll. Südamerikanische Künstler und ein buntes Rahmenprogramm führen die Besucher durch den Tag, der mit einer faszinierenden Feuershow um 19 Uhr seinen krönenden Abschluss findet. Das Gruselabenteuer beginnt um 10 Uhr und gewährt Kindern bis 16 Jahren im Halloween-Kostüm kostenfreien Zooeintritt. Beim Stockbrot grillen und Kürbisse schnitzen können die Zoobesucher zudem über das Gewicht des Riesenkürbisses grübeln und am Gewinnspiel teilnehmen.

    Das Nachtleben der Schneeleoparden, das Schlafverhalten der Elefanten und Wissenswertes rund um Fledermäuse und Flugfüchse lernen Zoobesucher bei den Entdeckertagen Tiere bei Nacht vom 1. bis 3. November kennen. In Gondwanaland werden Lampions gebastelt, die bei den Touren von 18 bis 19.30 Uhr unmittelbar zum Einsatz kommen können.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige