6.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 20. Mai 2019

Polizeibericht, 20. Mai: Jugendlicher ausgeraubt, Bauwagen in Brand gesetzt, Aggressiver Hausbewohner

Ein 15-Jähriger wurde in der Max-Liebermann-Straße angegriffen, geschlagen und um sein Smartphone gebracht +++ Ein im Klosterholz Nimbschen stehende und durch Forstarbeiter genutzte feststehende Bauwagen wurde durch unbekannte Täter zunächst aufgebrochen und anschließend angezündet – In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen +++ Ein 37-jähriger hat sich einer Wohnungsverweisung im Leipziger Zentrum aufgrund der häuslichen Gewalt widersetzt und dabei massiv Polizeibeamte angegriffen. Dabei trat er einem Beamten gegen den Kopf, biss einer Beamtin in den Unterarm und fügte einem weiteren Beamten eine erhebliche Handverletzung zu, als er versuchte, an dessen Dienstwaffe zu gelangen.

Staatsminister Schmidt besucht das LEADER-Gebiet „Vogtland“

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (20. Mai 2019) das LEADER-Gebiet „Vogtland“ (Vogtlandkreis) besucht. In Schöneck informierte sich der Staatsminister über die Umsetzung des LEADER-Programms und die Impulse, die mithilfe der Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER) gesetzt werden.

Weltverkehrsforum tagt in Leipzig

Leipzig ist vom 22. bis 24. Mai 2019 erneut Gastgeber des Weltverkehrsforums der OECD. Der Jahresgipfel steht in diesem Jahr unter dem Motto „Transport Connectivity for Regional Integration“ („Verkehrsanbindung für die regionale Integration“). In der Messestadt werden mehr als 1.300 Teilnehmer aus über 70 Ländern erwartet. Das Forum gilt als die wichtigste internationale Konferenz, auf der sich Verkehrsminister und -experten, Logistiker und Wissenschaftler aus aller Welt über die Mobilität von morgen verständigen. Die Präsidentschaft in diesem Jahr hat Korea.

Systemwechel für eine insektenfreundliche Landwirtschaft

Der Weltbienentag macht uns besonders bewusst: Der Verlust biologischer Vielfalt wie zum Beispiel der Insektenschwund, ist ein alarmierendes Zeichen. Zu den Ursachen gehört neben Lebensraumverlusten durch Straßen- und Siedlungsbau oder Klimawandel auch die aktuelle Landbewirtschaftung mit zu vielen Dünge- und Pflanzenschutzmitteln.

Fahrradsprechstunde im Umweltinformationszentrum am 28. Mai

Um den Radverkehr dreht sich die Bürgersprechstunde am Dienstag, den 28. Mai, im Umweltinformationszentrum der Stadt Leipzig (UiZ). Neben mehreren Fahrrad-Experten wartet auf die Besucher die Möglichkeit, ihr Fahrrad zu registrieren.

DGB Sachsen: Energiewende als Chance für mehr Lebensqualität in Braunkohlerevieren nutzen

Der DGB Sachsen hält den Kompromiss für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung weiterhin für ökonomisch und ökologisch vernünftig und sozial vertretbar. Der Gewerkschaftsbund fordert die Bundesregierung deshalb auf, diesen Kompromiss in den aktuell anstehenden Gesetzentwürfen wie dem Strukturstärkungsgesetz für die Kohlereviere umzusetzen.

Beifall für Blutspender – Sorge und Hoffnung zum 16. Weltblutspendertag

Am 14. Juni ist Weltblutspendertag. Ein Tag zu Ehren aller Menschen, die sich völlig selbstlos füreinander einsetzen. Die stillen Helden des Alltags, ohne deren Engagement Millionen von Patienten rund um den Globus keinerlei Überlebenschancen hätten. In Deutschland ist jeder Dritte mindestens einmal im Leben auf das gespendete Blut seiner Mitmenschen angewiesen. Eine künstliche Alternative sucht man weltweit vergebens.

39- Jähriger rastet in Oschatz im Zug aus – Reisende zeigen Courage

Am Freitagabend attackierte ein Mann mehrere Reisende im Zug beim Halt in Oschatz. Der 39-Jährige war gerade in den Regionalexpress nach Leipzig eingestiegen. Sofort begann er einen anderen Reisenden verbal zu attackieren. Unvermittelt schlug der aus Oschatz stammende Mann dem Reisenden ins Gesicht.

Zeugenaufruf zum Brand eines Minibaggers in Leipzig-Lindenau

Auf der Baustelle des Kinderspielplatzes am sogenannten „Knochenplatz“ am Karl-Heine-Platz1 im Leipziger Ortsteil Lindenau setzten Unbekannte in der Nacht auf Montag, dem 20. Mai 2019 gegen 01:30 Uhr einen Minibagger in Brand. Dessen Innenraum wurde dadurch komplett zerstört. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Personen waren nicht gefährdet. Zur Ermittlung der Brandursache wird das Fahrzeug gegenwärtig kriminaltechnisch untersucht. Es wurde auch versucht, einen zweiten dort stehenden Bagger in Brand zu setzen. Dies schlug jedoch fehl.

Arbeitsbedingungen in der Pflege – Treffen mit Minister Dulig

Auf Einladung von Arbeitsminister Martin Dulig treffen sich morgen (Dienstag, 21.5.2019) Vertreterinnen und Vertreter von Gewerkschaften, Arbeitgebern, Berufsverbänden und Krankenkassen, um über bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege zu beraten. „In der Pflege passt heute einiges nicht zusammen“, erklärt Martin Dulig. „Da ist vor allem der starke Kontrast zwischen Arbeitsethos und dem tatsächlichen Arbeitsalltag – gehetzt, gestresst, mit wenig Einkommen und kaum planbar für Familie und Freizeit.“

Heiko Oßwald fordert ersten Investitionsplan für das Nachhaltigkeitsszenario noch in diesem Jahr

Als der Stadtrat am 15. Mai über den Antrag zum 365-Euro-Jahresticket diskutierte, wurde auch das im September 2018 beschlossene Nachhaltigkeitsszenario für den ÖPNV zum Thema. Denn beides gehört zwingend zusammen. So sahen es ja selbst die FDP-Stadträte, die freilich die Absetzung des 365-Euro-Beschlusses beantragten, damit die Stadt sich auf das Nachhaltigkeitsszenario konzentrieren kann. Oder besser: soll.

Schwedische Wirtschaftsdelegation zu Gast bei der Ökoflächenagentur Sachsen

Der Staatsbetrieb Zentrales Flächenmanagement ist in seiner Funktion als Ökoflächenagentur Sachsen am 20. und 21. Mai 2019 Gastgeber und Mitausrichter für den Internationalen Workshop des Netzwerk-Forums zur Biodiversitätsforschung Deutschland (NeFo) in Kooperation mit der Initiative Biodiversity in Good Company und den schwedischen Partnern Ecogain Sweden und SveMin.

Vortragabend am 21. Mai: Naturgucken schafft Wissen

Im Online-Netzwerk naturgucker.de kann man mit dem Einstellen von Tier-, Pflanzen- und Pilzbeobachtungen weltweit Daten für den Naturschutz sammeln, mehr Menschen für die Natur begeistern und die eigene Artenkenntnis erweitern. Der NABU kooperiert mit dem Netzwerk, wovon auch die praktische Arbeit des NABU Leipzig profitiert.

Prof. Dr. Bernhard Ruf ist neuer Fürsprecher für Patienten

Patienten am Klinikum St. Georg haben ab sofort die Möglichkeit, sich an einen neutralen Ansprechpartner zu wenden. Prof. Dr. Bernhard Ruf übernimmt nach seiner langjährigen Tätigkeit als Leitender Chefarzt nun die Aufgabe des Ombudsmanns. Als unabhängiger Fürsprecher wird er zwischen Patienten, Angehörigen und Medizinern vermitteln.

Briefwahlunterlagen werden dank Sonderschicht pünktlich versandt

Außerordentliche Aktivität war in der Leipziger Stadtverwaltung am vergangenen Samstag zu beobachten. Der Grund dafür: die überdurchschnittlich hohe Nachfrage nach Briefwahlunterlagen bei der Kommunal- und Europawahl. Die hohe Antragszahl – bis heute waren bereits fast 70.000 Briefwahlanträge bei der Stadt eingegangen – wurde am Wochenende mit einer Sonderschicht von freiwilligen Mitarbeitern aus vielen Ämtern der Stadtverwaltung bearbeitet.

Fahrplanabweichungen vom 23. Mai bis zum 19. September 2019 im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn

Aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG kommt es vom 23. Mai bis 19. September 2019 zu Fahrplanabweichungen im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn.

Weltbienentag: Ein ganzer Tag für ein kleines Nutztier

Der heutige Weltbienentag (20. Mai 2019) soll die fleißigen Insekten stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Auch im Freistaat Sachsen wird diesem kleinen Nutztier große Aufmerksamkeit geschenkt. Honigbienen sind nicht nur unverzichtbarer Bestandteil unseres Ökosystems, sie leisten auch einen großen Beitrag zur Sicherung und Steigerung pflanzlicher Erträge in der Landwirtschaft sowie im Obst- und Gartenbau.

Einer Diktatur auf der Spur. Unterwegs im Stasi-Unterlagen-Archiv

Im Stasi-Unterlagen-Archiv, Außenstelle Leipzig wird das Archivgut aus der Überlieferung der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung Leipzig und ihrer 13 Kreisdienststellen verwahrt, erschlossen und zugänglich gemacht. Insgesamt befinden sich in den Magazinen 8,6 Regal-Kilometer Akten und mehr als 2,8 Millionen Karteikarten.

Bestell-Button muss eindeutig beschriftet sein

Ein Verbraucher stößt online auf die Werbung für eine Gratis-Zeitschrift zum Deutschlernen und klickt auf „Jetzt bestellen“. Erst durch Mahnungen und ein Inkasso-Schreiben bemerkt er schließlich, dass seine Bestellung automatisch in ein kostenpflichtiges Abo übergegangen ist. Die Verbraucherzentrale Brandenburg hat den verantwortlichen Zeitschriftenverlag nun erfolgreich abgemahnt, weil die Beschriftung des Bestell-Buttons nicht eindeutig auf die anfallenden Kosten hingewiesen hat.

Angehende Museologen der HTWK zeigen ab 21. Mai wieder, wie man Ausstellungen macht

Museologen, das sind Leute, die Ausstellungen in Museen so gestalten, dass die Besucher darin den Spaß am Entdecken finden, neugierig werden und sich auch in Texte und Videos vertiefen. Wie man eine gute Ausstellung macht, das lernt man beim Museologie-Studium an der HTWK Leipzig. Und ab Dienstag, 21. Mai, kann man die ersten Ausstellungen sehen, in denen die Studierenden zeigen, was sie können.

Aktuell auf LZ