5.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 29. Juli 2020

Mittwoch, der 29. Juli 2020: Rektorat besetzt, Kontrolleure entlassen

Für alle Leser/-innenDie LVB haben zwei Kontrolleure entlassen, nachdem es vor zwei Wochen zu einer massiven Gewalttat am Waldplatz gekommen war. Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ruft unterdessen dazu auf, nicht nur die LVB in den Blick zu nehmen, sondern die gesamte Stadtgesellschaft. Außerdem besetzten heute Studierende das Rektorat der Uni Leipzig. Die L-IZ fasst zusammen, was am Mittwoch, den 29. Juli 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Sächsische Opferbeauftragte trifft sich mit Vertreterinnen der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer

Iris Kloppich, die Opferbeauftragte der Sächsischen Staatsregierung und Vorstandsmitglied der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer (OPK) Dr. Sabine Ahrens-Eipper sowie Dr. Andrea Walter, stellvertretende Geschäftsführerin haben sich gestern zu einem Austausch im Sächsischen Sozialministerium getroffen.

Lehramtsstudierende besetzen Rektoratsgebäude der Universität Leipzig

Seit Mittwochnachmittag (29.07.20) gegen 16 Uhr hält eine Gruppe von Lehramtsstudierenden das Rektoratsgebäude der Universität Leipzig besetzt. Sie fordern eine Verlängerung aller bestehenden Arbeitsverträge in der Lehrer/-innenbildung an der Universität Leipzig bis September 2021. Die Studierenden hatten in den vergangenen Wochen bereits mehrfach gemeinsam mit den von Stellenkürzungen betroffenen Mitarbeiter/-innen vor dem Rektorat und vor dem Landtag in Dresden demonstriert. Ein Entgegenkommen der Universitätsleitung war bis zuletzt ausgeblieben.

Gedenkstätte Bautzner Straße in Dresden erhält eine Million Euro für Sanierungsarbeiten

Die Gedenkstätte Bautzner Straße in Dresden erhält vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus eine Förderung in Höhe von einer Million Euro für dringende Sanierungsarbeiten. Der Förderbescheid wurde dem Betreiberverein „Erkenntnis durch Erinnerung“ überreicht.

Verbraucherzentrale warnt vor Abofalle unseriöser Streaming-Anbieter

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) warnt vor unseriösen Video-Streaming-Diensten für Filme und Serien. Diese fordern Verbraucherinnen und Verbraucher nach Abschluss einer kostenlosen Testphase vehement zur Zahlung angeblich automatisch geschlossener Aboverträge auf. Welche Anbieternamen aktuell für Ärger sorgen, was Betroffene tun können und wie Nutzer sich vorab schützen können, erklärt Rechtsexpertin Michèle Scherer.

Aktuelle Meldungen aus Delitzsch

Neues Wohngebiet „Delitzscher Auenhöfe“ in Delitzsch-West: Auslegung des B-Plan-Entwurfs. Vom 10. August bis zum 11. September 2020 besteht für die Bürgerinnen und Bürger die Möglich, in den Entwurf des Bebauungsplanes (B-Plan) Nr. 36 „Delitzscher Auenhöfe“ Einsicht zu nehmen und Hinweise vorzubringen.

Ticketverlosung zur Lesung im Schillerhausgarten mit Ralph Grüneberger: „Leipziger Geschichten“

VerlosungAm Sonntag, dem 16. August, liest Ralph Grüneberger im Garten des Leipziger Schillerhauses zur Buchpremiere seiner „Leipziger Geschichten“. In diesem Band sind Nach-„Wende“-Geschichten versammelt, all jene Geschichten und Erlebnisse über die ersten 20 Jahre „danach“. Freikäufer haben die Möglichkeit, 1 x 2 Freikarten zu gewinnen. +++Die Verlosung ist beendet+++

Polizeibericht 29. Juli: Hund biss zu, Verstoß gegen das Waffengesetz, Pkw-Diebstähle

Als der Bewohner eines Mehrfamilienhauses nach vielen Jahren erstmals in seinen Keller schaute, erblickte er eine vermeintliche Mine+++Drei Unbekannte stießen den Geschädigten auf dessen Weg von der Straßenbahnhaltestelle nach Hause zu Boden und traten auf diesen ein+++Ein Unbekannter öffnete gewaltsam ein elektrisches Hoftor und entwendete dann einen ordnungsgemäß gesichert abgestellten schwarzen BMW.

Aktuelle Erkenntnisse zum Welt-Hepatitis-Tag: Chronische Infektionen steigen

Fünf Prozent der Weltbevölkerung, das sind weltweit rund 325 Millionen Menschen, sind von einer chronischen Hepatitis B oder C betroffen. Laut Robert-Koch-Institut liegt die Anzahl der neu gemeldeten Fälle in Deutschland bei ca. 6.000 pro Jahr. Die chronische Entzündung verursacht über Jahre hinweg Schäden an der Leber.

Statement des Aktionsnetzwerks „Leipzig nimmt Platz“: Auch Leipzig hat ein Rassismus-Problem

Groß und laut war die Aufregung über den Vorfall, als ein LVB-Kontrolleur einen Fahrgast würgte. Es wurde gefragt, ob die LVB ein Rassismus-Problem hat. Und ja, zu Recht wird von dem städtischen Beteiligungsunternehmen nun verlangt, endlich ein funktionierendes Beschwerdemanagement zu etablieren, Schulungen in interkultureller Kompetenz durchzuführen und dafür zu sorgen, dass in den eingesetzten Teams Fremdsprachenkenntnisse vorhanden sind.

DHL Drehkreuz Leipzig und SC DHfK bleiben heldenhafte Partner

Die Handballer des SC DHfK Leipzig können sich auch in der Saison 2020/21 auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem DHL Drehkreuz Leipzig verlassen. Das Bekenntnis des Trikotsponsors zum Leipziger Bundesligahandball ist besonders vor dem Hintergrund der Corona bedingten Auswirkungen auf die gesamtwirtschaftliche Situation von enormer Bedeutung und unterstreicht die soziale Verantwortung des DHL Drehkreuzes Leipzig als Unternehmen und Arbeitgeber in der Region.

MDR: Eltern von Linken-Politikerin Nagel wurden Opfer eines Anschlags

Die Eltern der sächsischen Landtagsabgeordneten Juliane Nagel (Die Linke) sind im Herbst 2015 Opfer eines Anschlages geworden. Den Vorfall schilderte die Politikerin jetzt erstmals dem MDR-Magazin „exakt“.

NABU-Insektensommer diesmal mit MDR-Begleitung: Was flattert da überhaupt noch im sächsischen Sommer?

Vom 29. Mai bis zum 7. Juni waren die Sachsen aufgerufen zur ersten Insekten-Zählrunde des NABU. Seit das Insektensterben in seiner Dramatik auch die Öffentlichkeit beschäftigt, hat der Nabu diese Mitmach-Aktion ins Leben gerufen. Dabei wird auch sichtbar, welche Insekten verschwinden und welche zuwandern. Im Juni war übrigens die Steinhummel das am häufigsten beobachtete Insekt. Am Freitag, 31. Juli, beginnt die zweite Zählrunde in diesem Jahr.

2.000 neue Erzieher stehen für die Praxis bereit

Zum Schuljahresende stehen in diesem Jahr wieder rund 2.000 Erzieher-Absolventen für die Fachpraxis bereit. „Die 61 Fachschulen in öffentlicher und freier Trägerschaft haben hervorragende Arbeit geleistet, um die dringend benötigten Erzieher fit für den Berufseinstieg zu machen“, sagte Kultusminister Piwarz. Der Minister dankte auch den Fachkräften in den Einrichtungen, die den Fachschulen als Praxispartner zur Verfügung stehen.

Erneute Haftprüfung nach Diebstahl

Gestern, gegen 13:15 Uhr, versuchte ein 21-jähriger, eine Flasche Schnaps aus einem Lebensmittelgeschäft im Hauptbahnhof Leipzig zu stehlen. Dies beobachteten zwei Männer und versuchten, den Langfinger zur Rede zu stellen.

Für den Ökolöwen ist klar: Der Radweg in der Karl-Heine-Straße gehört auf die Fahrbahn

Eigentlich hat die Karl-Heine-Straße gerade da, wo sie sich zur Erlebnismeile an der Grenze von Plagwitz und Lindenau entwickelt hat, richtig breite Bürgersteige. Doch davon bleibt nicht viel übrig, wenn es immer mehr Freisitze gibt, gerade jetzt in Corona-Zeiten. Fußgänger müssen auf den Radweg ausweichen, Radfahrer kommen nicht mehr durch. „Der Radweg gehört auf die Straße“, fordert deshalb der Ökolöwe.

Wie die F.A.Z. das Rollback fürs deutsche Automobil startet und die autofreie Stadt verhindern will

KommentarWer in dieser Zeit von „Mainstream-Medien“ redet oder gar von gleichgeschalteten Medien, der hat gar nichts begriffen. Der hat auch nicht gemerkt, wie große Medienhäuser in Deutschland tatsächlich Politik machen. Denn sie machen Politik – aber unterschiedliche. Und gegen das, was das Lieblingsblatt der Superreichen gerade anstellt, ist das, was öffentlich-rechtliche Sender zuweilen verbocken, wirklich harmlos. Rollback nennt man das, was die F.A.Z. am Montag, 27. Juli, gestartet hat.

Auszüge aus Francis Neniks „Tagebuch eines Hilflosen“ #38

Da ich nicht in Schriftstellerkreisen verkehre und sich weder meine Freunde noch meine Familie sonderlich für mein Geschreibsel interessieren, kommt es nur selten vor, dass ich mit irgendjemandem über dieses Tagebuch rede. Wenn es dann aber doch mal passiert und ich den Leuten aus meinem Dorf erkläre, was ich so mache, sagen die meisten nur „Oh, interessant“ – und erzählen mir dann, wie sehr Donald Trump die USA kaputt gemacht hat und wie schlimm sie das alles finden.

Wertvolle Bodenorganismen werden durch Klimaerwärmung und intensive Landwirtschaft gleich doppelt gestresst

Was das Umweltforschungszentrum am Dienstag, 28. Juli, meldete, müsste bei sämtlichen Landwirtschaftsminister/-innen die Alarmsirenen schrillen lassen. Denn die Forscher haben die Bodenfauna genauer untersucht, jene Mikrowelt, ohne die es keine nährstoffreichen Böden und keine funktionierende Landwirtschaft gibt. Und dieser Mikrofauna geht es gerade doppelt schlecht.

Aktuell auf LZ