14 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 18. Mai 2019

Gastkommentar von Christian Wolff: Wen wundert’s noch + Neuwahlankündigung in Österreich

Dass Menschen, die Führungspositionen in der Gesellschaft einnehmen, sich verfehlen, ist leider nichts Neues. Es kommt in allen gesellschaftlichen Bereichen vor: Wirtschaft, Gewerkschaften, Parteien, Kirchen, Verbände. Niemand ist davor gefeit. Denn es gehört zum menschlichen Wesen, dass er den Erwartungen nicht gerecht wird, die in ihn gesetzt werden und dass er sich nicht an Grundrechte und Grundwerte hält, die ein friedliches Zusammenleben ermöglichen. Darum sind Transparenz, Öffentlichkeit, demokratische Strukturen, politische Bildung und streitiger Diskurs in allen Bereichen und auf allen Ebenen so wichtig.

Live-Video: Townhall mit Habeck und Cavazzini in Leipzig

VideoLeipzig ist mehr und mehr auch bei der Europawahl eine Stadt der hohen Politikerbesuche geworden. SPD-Spitzenkandidatin Katharina Barley warb erst am 15. Mai 2019 mit ihrer Europa-Tour auf dem Leipziger Wagner-Platz für ein starkes und geeintes Europa und nun folgt am heutigen Samstagabend erneut Robert Habeck. Im Kupfersaal starten die Grünen die „Townhall“-Veranstaltung, ein Format für direkte Wählerfragen an ihn und ihre aussichtsreiche Chemnitzer Europakandidatin Anna Cavazzini. Wer nicht vor Ort dabei ist, kann hier die Veranstaltung im Livestream verfolgen oder anschließend das Video anschauen.

Stadträte fragen, Verwaltung antwortet: Jobcenter, Kohleausstieg und Nahverkehrsplan + Video

VideoDie Stadtverwaltung hat am Mittwoch, den 15. Mai, auf mehrere Anfragen der Stadträte geantwortet. Aus den Antworten geht unter anderem hervor, dass das Jobcenter zu Umzügen von Bedarfsgemeinschaften keine Statistik erfasst, dass der Stadtrat künftig in die Erarbeitung von Vorschlägen für die Finanzierung des Kohleausstiegs einbezogen werden soll und dass der Stadtrat in Kürze die zweite Fortschreibung des Nahverkehrsplans erhalten soll.

Stell dir vor: Wie sich unsere Einstellungen allein durch die Kraft der Vorstellung verändern

Die meisten Menschen wissen es nicht. Sie fallen auf Werbebotschaften herein oder laufen wilden politischen Hasardeuren hinterher. Und das bloß, weil ihre Phantasie angefixt wurde, weil ihnen die die Botschaft der Verführer präsentiert wurde wie eine herrliche Erinnerung. Sie rührt ans Herz, an unsere besten Gefühle. Wie das funktioniert, zeigen jetzt Forscher des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften. Unser Gehirn ist nämlich verführbar.

Am 26. Juni in der Moritzbastei: Fjarill – Schwedischer Folk und mystische Eigenkompositionen

„Das Licht ist blau und mystisch, denn auch wenn die Sonne gegen Mitternacht untergeht, wird es nie richtig dunkel. Die Luft ist klar und frisch, es duftet nach Moos, nach Wald und nach Blumen... Butterblumen und wilde Wiesenblumen.“ So beschreibt die Schwedin Aino Löwenmark ihre Heimat Darlarna, Schwedens kulturelles Zentrum.

TV-Aufzeichnung vom 3.-6. Juni im Neuen Schauspiel: Olafs Klub

Das „Neue Schauspiel Leipzig“ begrüßt den Godfather of sächsisch Comedy, Olaf Schubert! Und der grüßt fröhlich zurück – mit seiner neuen Mixed-Show: „Olafs Klub“. Getreu dem Motto: „Humorscharen aller Bundesländer vereinigt euch“ zeigen in jeder Folge 5 handverlesene Comedians, was in ihnen steckt.

Leipzig muss Schulen für 21.000 Schüler mehr bauen oder erweitern

Es ist ein Riesenpaket, das Leipzig da stemmen muss. Und es ist der Hautgrund, warum Leipzig in den nächsten zwei Jahren so viele Kredite aufnehmen will, dass die Landesdirektion regelrecht erschrocken war. Leipzig habe doch gar nicht genug Eigenmittel erwirtschaftet? Aber Schulenbauen ist nun einmal Pflichtaufgabe, wenn in einer Stadt wie Leipzig die Schülerzahlen so deutlich steigen. Am Freitag, 17. Mai, informierte das Amt für Jugend, Familie und Bildung über den neuen Schulentwicklungsplan.

Neueröffnung Straßenbahnmuseum in Apelstraße

Das Straßenbahnmuseum Leipzig öffnet am 19. Mai 2019 erstmals am neuen Standort in der Apelstraße seine Tore für Besucher. Es beherbergt eine umfassende Sammlung von Zeitzeugnissen der Geschichte des öffentlichen Personennahverkehrs Leipzigs. 38 Straßenbahnen für die Personenbeförderung aus den Ersteinsatzjahren 1896 bis 1988 sind zu einem großen Teil betriebsfähig in ihrem Originalzustand restauriert worden.

„Nimmst du statt des Autos mal das Bike, kommst du besser durch den Schülerstreik!“

Mit diesem Motto starteten die Leipziger Schüler*innen am Freitag, den 17.05.2019, ihre Fahrrad-Demonstration quer durch die Stadt. Ungefähr 200 Teilnehmer*innen protestierten damit gegen den stetigen Autoverkehr und die schlecht ausgebauten Fahrradwege. Sie fordern mehr Sicherheit für Fahrradfahrer*innen im Straßenverkehr und Fahrradschnellstraßen in der Stadt, um schneller nachhaltig von A nach B zu kommen.

Die Monumenta Germaniae Historica zu Gast im Hauptstaatsarchiv Dresden

Das Dresdner Registerfragment aus der Kanzlei Kaiser Karls IV. steht im Fokus eines Vortrags, den Dr. Ulrike Hohensee, Dr. Mathias Lawo und Prof. Dr. Olaf Rader (Berlin) am 22. Mai 2019 (18 Uhr) im Hauptstaatsarchiv Dresden halten. Bei dem 1360/61 entstandenen Amtsbuch handelt es sich um den einzigen vollständig erhaltenen Jahrgang eines Kanzleiregisters mit Urkunden Karls IV.

Neue Gründerförderung „InnoStartBonus“ stößt auf breite Resonanz

Die Bewerbungsphase für den ersten Förderaufruf der neuen Gründungsförderung „InnoStartBonus“ des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) ist abgeschlossen. Von knapp 100 Interessenten wurden bis zum Bewerbungsschluss am 12. Mai insgesamt 42 Gründungskonzepte aus acht verschiedenen Branchen eingereicht.

Brückensanierung an der Talsperre Bautzen – Radweg bleibt bis Ende September gesperrt

Ab Montag (20. Mai 2019) wird an der Talsperre Bautzen gebaut. Bis Ende September sollen die beiden Brücken zum Entnahmeturm und über die Hochwasserentlastungsanlage instand gesetzt werden. An beiden wurden bei einer regulären Bauwerksüberprüfung im vergangenen Jahr Risse im Beton, Korrosionsschäden am Geländer und Fahrbahnschäden festgestellt. Nun wird die Standsicherheit der Brücken wiederhergestellt. Die Arbeiten kosten rund 670.000 Euro und werden aus Mitteln des Freistaates Sachsen finanziert.

Students for Future berufen gemeinsam mit dem Student_innenRat Studierendenvollversammlung ein

Die Bewegung Students for Future ruft für Mittwoch , den 22. Mai 2019 , 15 Uhr alle Studierenden der Universität Leipzig zu einer Vollversammlung auf. „Wir haben jetzt die Chance richtig was zu bewegen und die Politik zum Handeln zu zwingen. Das geht aber nur gemeinsam und in großer Zahl“, so Sprecherin Tina Krawzcyk.

Burkhard Jung erklärt seine Bereitschaft für eine dritte OBM-Kandidatur

Augenscheinlich haben ihn die jüngeren Beschlüsse des Leipziger Stadtrats ermutigt, doch wieder Lust an der Politik zu finden. Denn danach sah es ja nicht mehr aus, als Oberbürgermeister Burkhard Jung sich vor einem Jahr um den Job des ostdeutschen Sparkassenpräsidenten bewarb. Doch nun macht er gleich zwei Mal deutlich, dass er sich noch ein paar Jahre als OBM der Stadt Leipzig vorstellen kann.

Morlok: Tunnellösung Jahnallee verbessert ÖPNV in Leipziger Innenstadt

Anlässlich der vom Verkehrs- und Tiefbauamt zur Prüfung vorgesehenen Verkehrsprojekte begrüßt FDP-Stadtrat Sven Morlok auch die angekündigte Betrachtung des Straßenbahntunnels unterhalb der Jahnallee und die Prüfung eines Straßentunnels entlang der Nordtangente von der Emil-Fuchs-Straße bis zur Berliner Straße.

„Ich als Christ in meinem Beruf“ – Gespräch mit Leipziger Maler Hans Aichinger

Am Montag, 20. Mai 2019, 19.30 Uhr, findet im Evangelischen Studienhaus Leipzig, Sommerfelder Str. 2, der dritte Gesprächsabend der Reihe „Ich als Christ in meinem Beruf“ statt. Zu Gast ist der Leipziger Maler Hans Aichinger. Im Herbst 1997 wurde auf Initiative des Evangelischen Studienhaus Leipzig e. V. das Wohnheim für Studierende in der Sommerfelder Straße 20 in Leipzig-Stötteritz fer­tiggestellt.

Ökolöwe mahnt: Das darf jetzt kein Verhinderungskonzept werden

Am Mittwoch, 15. Mai, beschloss der Stadtrat, dass die Verwaltung bis 2020 ein Konzept vorlegen soll, ob und wie Leipzig in den nächsten Jahren das 365-Euro-Jahresticket bei den LVB einführen könnte. Den Antrag gestellt hatten SPD- und Linksfraktion. Auch die Grünen stimmten zu. Und wer genau hinsah, sah auch die „Ja“-Stimme von OBM Burkhard Jung. Und der Ökolöwe setzte gleich nach der Entscheidung noch einen drauf.

Mehr als Apparatemedizin: Intensivstation öffnet Türen für Besucher

Über die Arbeit auf einer Intensivstation des UKL können sich am Sonnabend, 25. Mai, Patienten, Angehörige und Besucher informieren und mit Ärzten und Pflegenden ins Gespräch kommen. Anlass ist der "Nationale Aktionstag Intensivmedizin" der Kampagne "Zurück ins Leben". Die Initiatoren möchten vor allem zeigen, dass die Intensivmedizin keine rein abstrakte Apparatemedizin ist, sondern der Mensch und seine Wünsche und Bedürfnisse im Fokus stehen.

Student_innenRat kritisiert Verfassungsschutzbericht und lobt studentisches Engagement gegen Rechtsextremismus

Das Referat für Hochschulpolitik des Student_innenRates der Universität Leipzig (StuRa) zeigt sich empört über den aktuellen sächsischen Verfassungsschutzbericht. In diesem wird das Rufen der Parolen „Nazis raus!“ und „Alerta, Alerta, Antifascista!“ während des „Wir sind mehr“-Konzerts im September 2018 in Chemnitz als linksextremistische Agitation verunglimpft.

Wer nur auf Feldrandgespräche setzt, wird die sächsischen Insekten nicht retten

Irgendwie ist die Botschaft angekommen. Auch bei den Bauern. Der Deutsche Bauernverband hat am Freitag, 17. Mai, den Aktionstag „Wir machen das Land bunter“ ausgerufen, um auf den engen Zusammenhang von Artenschutz und Landwirtschaft aufmerksam zu machen. Keine andere Branche ist so sehr auf natürliche Bestäuber angewiesen wie die Landwirtschaft, stellt auch das sächsische Landwirtschaftsministerium fest.

Aktuell auf LZ