4.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Standpunkt zu FridaysforFuture und neue Freistellungsformulare

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    "Der StadtSchülerRat Leipzig betont seine Unterstützung für die Demonstrationen der Jugendlichen, die sich bei FridaysforFuture engagieren. Um dies weiter zu intensivieren, wird der StadtSchülerRat künftig zentrale Freistellungsformulare herausgeben, durch die sich Schülerinnen und Schüler auf Antrag vom Unterricht befreien können und somit einer rechtlichen Gefahr durch unentschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht entgehen.

    Wir rufen die Schülerräte weiterhin dazu auf, mit ihren Schulleitungen in Kontakt zu treten, über das Thema zu diskutieren, zu sensibilisieren und schlussendlich zur Teilnahme aufzurufen.

    Dabei verweisen wir auf die Klimakonferenz sächsischer Schülerinnen und Schüler (vom LandesSchülerRat Sachsen initiiert) gemeinsam mit Ministerpräsident Michael Kretschmer am Samstag, den 22. Juni 2019 in Leipzig, auf welcher Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben werden soll, mit Fachleuten und Politikern ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

    Geplant sind auch Workshops zu verschiedenen Aspekten des Klimaschutzes.“

    Video der Fridays for Future-Debatte: Radverkehr in Leipzig oder „Eher die Note 4“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige