16.6°СLeipzig

Tag: 25. August 2021

- Anzeige -

Mittwoch, der 25. August 2021: Evakuierungseinsatz in Afghanistan nachträglich beschlossen und Impfempfehlung von Die Ärzte

Der Bundestag beschloss heute im Nachhinein den Evakuierungseinsatz der Bundeswehr in Afghanistan. Kanzlerin Merkel räumte Fehleinschätzungen der Lage in dem inzwischen fast gänzlich von den Taliban besetzten Land ein. Außerdem: In Lippendorf mussten Wohnhäuser und Firmen wegen eines Bombenfunds evakuiert werden, die Züge der Deutschen Bahn fahren wieder weitgehend normal und deutsche Künstler/-innen machen sich für die Corona-Schutzimpfung stark. Die LZ fasst zusammen, was am Mittwoch, dem 25. August 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Pauluskirche Grünau Foto: Matthias Möbius

„Babettes Fest“: open-air-Kino im Pauluskirchgarten Grünau

Zum open-air-Kino wird im Rahmen des Grünauer Kultursommers am Freitag, dem 27. August 2021, 20.30 Uhr, in den Garten der Pauluskirche Grünau, Alte Salzstr. 185, eingeladen. Gezeigt wird der dänische Film „Babettes Fest“ (1987), nach der gleichnamigen Erzählung der dänischen Autorin Tania Blixen.

Friedbert Böhmischen floh 1974 mit seiner Familie aus der DDR, kehrte nach dem Fall der Mauer nach Leipzig zurück. Foto: privat

Taubenblaue Koffer: Die Geschichte einer Flucht aus der DDR

Friedbert Böhmichen, 1944 in Leipzig geboren, floh 1974 mit seiner Familie über die Mauer in den Westen. Kurz nach dem Fall der Mauer kehrte er in seine Heimatstadt zurück. In der LZ erzählt der 77-Jährige, warum er der DDR mit 30 Jahren den Rücken kehrte und wie ihm dies gelang.

Konzeptwerk Neue Ökonomie nimmt die Wahlprogramme der Parteien unter die Lupe: Jede Menge Markt und Wachstum, viel zu wenig Klimagerechtigkeit

„Ist Klimagerechtigkeit wählbar?“, diese Frage stellte sich jetzt zur Bundestagswahl 2021 auch das Konzeptwerk Neue Ökonomie, das jetzt die Wahlprogramme der großen Parteien daraufhin untersucht hat, ob sie den Herausforderungen des Klimawandels überhaupt gerecht werden. Aber das Fazit ist ernüchternd: Keine der großen Parteien bietet ein Wahlprogramm, das der Dramatik der Klimakrise und der 1,5 °C-Grenze gerecht wird.

Schön gelb - aber monoton: Rapsfeld bei Leipzig. Foto: LZ

Offener Brief an Bundestagskandidat/-innen: Bis 2035 muss Schluss sein mit Pestiziden

Über den aktuellen Wetterkatastrophen mit Überflutungen an der einen Stelle, brennenden Wäldern an anderer, abschmelzenden Gletschern und Polkappen vergisst man beinah, dass neben der katastrophalen Aufheizung unserer Atmosphäre auch eine weitere Katastrophe parallel vonstattengeht: das Artensterben weltweit, das oft dieselben Ursachen hat wie die Klimaerhitzung, aber meist noch viel mehr andere, die aber genauso von einem fatalen menschlichen Hochmut erzählen, so wie der gedankenlose Gebrauch von Pestiziden.

Anzahl Kandidierende zur Bundestagswahl 2021, die sich zu den konkreten Klimaschutzmaßnahmen auf #wählbar2021 positioniert haben, in Klammern Prozent der erfassten Kandidierenden. Grafik: Initiative #wählbar2021

Zwischenbilanz der Bundestagswahl-Initiative #wählbar2021: CDU/CSU-Kandidierende zögern, sich zu konkreten Klimaschutzmaßnahmen zu positionieren

Wenn im September der neue Bundestag gewählt wird, dann steht als drängendstes Thema ganz oben auf der Themenliste die Klimapolitik. Und eigentlich gehört keine einzige Partei mehr in die künftige Regierung, die nicht wirklich konkrete Vorschläge zur Klimaneutralität der Bundesrepublik auf den Tisch packt. Die Bundestagswahl-Initiative #wählbar2021 hat jetzt alle Bundestagskandidat/-innen gefragt, ob sie 19 ganz konkrete Maßnahmenpakete zum Klimaschutz unterstützen. Doch einige Kandidat/-innen tun sich sichtlich schwer.

Damit die Schule nicht gleich wieder ausfällt: Leipzig wirbt für die aktuellen Impfmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler

In der nächsten Woche beginnt für die Kinder in Leipzig wieder die Schule. Schon am 12. August stellte Vicki Felthaus, Bürgermeisterin für Jugend, Schule und Demokratie, das Konzept vor, mit dem an Leipzigs Schulen möglichst der Präsenzunterricht aufrechterhalten werden soll. Mit der möglichen Impfung für Kinder ab 12 Jahre kann die Gefahr einer möglichen Infektion noch weiter verringert werden. Und so empfiehlt das Amt für Schule jetzt allen Eltern, die Gelegenheit zu nutzen, mit ihren größeren Kindern das Impfangebot wahrzunehmen

Besuch in einem Ferkelmast-Betrieb. Foto: LZ

Schweinebetriebe am Abgrund: Ruinöse Schweinepreise und ein halbgares Rewe-Bekenntnis

Dass unsere Landwirtschaft derart zum Klima- und Artenkiller geworden ist, hat auch mit der massiven Dominanz der Einzelhandelskonzerne zu tun. Sie sind so mächtig, dass sie den Bauern die Preise diktieren können. Das hat über Jahrzehnte dazu geführt, dass sich die Haltungsbedingungen der Tiere immer mehr verschlechterten, die Preise für Fleisch immer weiter fielen und immer mehr Bauern an die Existenzgrenze gedrängt wurden. Jetzt mehren sich die hoffnungsmachenden Versprechen aus den Konzernen.

Studie der Universität Leipzig: Woher kommt der Montagsblues wirklich?

Es geht also nicht bloß Büroangestellten, Handwerkern, Schülern und Lehrerinnen so, dass der Wechsel vom Sonntag, an dem man sich irgendwie versucht hat zu erholen, zum Montag mit dem straff durchgetakteten Ablaufplan schwerfällt. Auch Studentinnen und Dozenten der Uni Leipzig kennen das Phänomen und haben ihn jetzt mal genauer unter die Lupe genommen, diesen Montagsblues.

Zeit endlich wieder durchzustarten

Trennungen und der damit verbundene Liebeskummer sind meist eine schwere Zeit. Doch irgendwann ist es Zeit für einen Neuanfang. Plötzlich ist die Frage, wo und wie es möglich ist einen neuen Partner zu finden, wieder wichtiger als die Frage Erdbeer- oder Schokoeis. Für viele ist es gar nicht so einfach zu erkennen, ob sie wirklich schon bereit für einen neuen Partner sind.

Ausgaben für Wach- und Sicherheitsgewerbe wachsen

Das Bedürfnis nach Sicherheit gehört zu den Grundbedürfnissen eines jeden Menschen. Das schließt auch Unternehmer nicht aus, die ihr Hab und Gut schützen müssen und auch wollen und hierfür Sicherheitsfirmen engagieren. Doch auch im öffentlichen Bereich gibt es zahlreiche Einsatzgebiete für die Sicherheit der Menschen.

Quelle: Gerd Altmann/Pixabay

Demokratie, Klimawandel, Grenzgebiete – GlobaLE Kino in Grünau und Schönefeld

In dieser Woche lädt das globaLE Filmfestival jeweils um 20 Uhr in Grünau und in Schönefeld-Ost die Leipzigerinnen und Leipziger zu Film und Diskussion ein. Am Mittwoch läuft im Robert-Koch-Park der Dokumentarfilm „One Word“ (2020) in dem es um die Auswirkungen des Klimawandels und des steigenden Meeresspiegels auf die Marshallinseln geht.

Nordstrand am Cospudener See. Foto: Patrick Kulow

Sonntag, 29. August 2021: Das 13. TH!NK? Festival steigt am Cospudener See

Die Vorbereitungszeit war so knapp wie noch nie: Erst vor rund vier Wochen wurde die finale Entscheidung getroffen, das TH!NK? Festival 2021 doch stattfinden zu lassen. Bis zuletzt bangten die Veranstalter um eine Genehmigung des Gesundheitsamtes Leipzig. Diese liegt nun vor und 8.000 Menschen können am kommenden Sonntag von 10:00 Uhr bis 23:00 Uhr am Nordstrand des Cospudener Sees tanzen.

Scroll Up