Mit der Corona-Pandemie hat sich unsere Geräuschumgebung verändert. Während vorher der Verkehrslärm oder die Belästigung durch abendliche Veranstaltungen im Mittelpunkt standen, stören im Homeoffice plötzlich auch andere Geräusche wie Baulärm oder der Lärm aus der Nachbarschaft.

Unabhängig von der Pandemie beschäftigen die Menschen in Sachsen zunehmend tiefe, brummende Lärmfrequenzen, wie sie zum Beispiel von Windkraftanlagen oder Wärmepumpen ausgehen können.

Am 28. April 2021 findet der 24. „Tag gegen Lärm“ statt. Er steht dieses Jahr unter dem Motto „Immer noch zu laut!?“. An diesem Tag bietet das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) eine Sonder-Hotline für Rat und Hilfe suchende Bürgerinnen und Bürger an.

Die Hotline ist am Mittwoch, dem 28. April 2021, in der Zeit von 13.00 bis 18.00 Uhr unter der Telefonnummer 0351 2612 5252 erreichbar.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar