26.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Wiedereröffnung in Delitzsch: Konsum Leipzig ist nach umfangreicher Modernisierung zurück

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Frische Präsenz am alten Standort: Pünktlich um 7 Uhr öffnete Karla Bredernitz, Filialleiterin des Konsum in der Beerendorfer Straße 49 in Delitzsch, am Donnerstag, 15. April, die Türen und präsentierte den Kunden den renovierten Markt.

    Nach einer kurzen, aber massiven Umbaupause strahlt die Filiale nun mit frisch gestrichener Fassade, einer modernisierten Inneneinrichtung, attraktiver Frischetheke und mit einem erweiterten Angebot über das gesamte Sortiment hinweg. Insgesamt investierte das Unternehmen knapp 500.000 Euro für den Filialumbau im Osten von Delitzsch. Auf über 800 Quadratmetern finden die Kunden jetzt eine noch größere Auswahl an frischen Lebensmitteln, regionalen Produkten und beliebten Artikeln.

    Gemeinsam mit Dr. Manfred Wilde, dem Oberbürgermeister der Stadt Delitzsch, pflanzten die Vorstände der Konsum Leipzig eG Dirk Thärichen und Michael Faupel am Vormittag anlässlich der Wiedereröffnung vor der Filiale einen Trompetenbaum.

    „Mit diesem Baum wollen wir Delitzsch im Sinne der Nachhaltigkeit noch ein bisschen grüner machen“, erklärt Dirk Thärichen. „Ein Baum ist ein Symbol für immer neue Lebenskraft und Wachstum und passt somit wunderbar zur Wiedereröffnung unserer Filiale.“ Und sein Vorstandskollege Michael Faupel ergänzt: „Wir hoffen, dass dieser Baum Kunden und Anwohnern viel Freude bringen wird und in ein paar Jahren, wenn er größer ist, zu einem Ort der Erholung und des Verweilens wird.“

    Auch der Delitzscher Oberbürgermeister freut sich sehr über die Wiedereröffnung: „Delitzsch wertschätzt das Engagement des Konsum Leipzig gerade hier am Standort der Filiale in der Beerendorfer Straße“, betont Manfred Wilde. „Sie bildet einen wichtigen integralen Bestandteil des nunmehr fertiggestellten Stadtteilzentrums im Osten der Stadt. Ich freue mich mit den Kunden über die ansprechende Form der Warenpräsentation bis hin zur gestalterischen Einbeziehung der Geschichte des Genossenschaftswesens, welches in Delitzsch eine seiner Wurzeln hat.“

    Der modernisierte Supermarkt befindet sich nicht weit vom Schulze-Delitzsch-Haus, das das Deutsche Genossenschaftsmuseum beherbergt. Die Wiege des deutschen Genossenschaftswesens liegt in Delitzsch, wo Hermann Schulze-Delitzsch 1849 die weltweit erste gewerbliche Genossenschaft gründete. Die großformatigen Fotos mit Stadtansichten und historischen Aufnahmen in den Schaufenstern und im Inneren der Filiale sind eine Reminiszenz an den bedeutenden Genossenschaftspionier und seine Genossenschaftsidee.

    „Uns verbinden mit Delitzsch nicht allein zwei Standorte“, erklärt Dirk Thärichen. „Verbunden sind wir auch mit diesem Ort, weil hier die Anfänge des Genossenschaftswesens zu finden sind und somit in Delitzsch auch die Wurzeln unserer Genossenschaft liegen.“

    An diesem Vormittag schaute daher auch der Kurator des Genossenschaftsmuseums Dr. Thomas Keiderling vorbei. Anlässlich der Wiedereröffnung hatte sich Konsum Leipzig für das Museum eine besondere Überraschung einfallen lassen. Für jeden Kunden, der am Eröffnungswochenende in der neuen Filiale einkauft, spendet das Unternehmen einen Euro an das Schulze-Delitzsch-Haus.

    Das Team der Beerendorfer Straße freut sich auf die bevorstehenden Aufgaben. „Wir haben von unseren Kunden schon sehr viel positives Feedback zum Umbau des Marktes erhalten“, so Filialleiterin Karla Bredernitz, die mit ihren elf Mitarbeitern auch in Zukunft dafür sorgen wird, dass im Markt alles läuft. Montags bis freitags von 7 bis 20 Uhr wird sich das Konsum-Team weiterhin um die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden kümmern.

    Über die Konsum Leipzig eG:

    Einkaufen gleich um die Ecke – der Konsum Leipzig ist immer in der Nähe. Als echter Nahversorger bietet der Supermarkt seinen Kunden ein umfangreiches Sortiment mit Fokus auf frischen und regionalen Produkten. Zudem engagiert sich das lokale Unternehmen für die Region und die Menschen, die hier leben. Am 8. Mai 1884 wurde der „Consum-Verein für Plagwitz und Umgegend“ offiziell in das Genossenschaftsregister eingetragen und ist seitdem zuverlässig für seine KundInnen da.

    Heute versorgt das Unternehmen mit seinen Regionalmarken Konsum Halle und Konsum Chemnitz täglich über 49.000 Kunden in 60 Filialen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und mit dem Konsum Leipzig Lieferdienst.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.konsum-leipzig.de

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige