23 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Podelwitz-Wiederitzsch: „Zwei Kirchen – zwei Orgeln – zwei Konzerte“

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Zu einer Orgel-Wanderung lädt die Kirchgemeinde Podelwitz-Wiederitzsch am kommenden Sonnabend, dem 15. Mai 2021, ein. Unter dem Motto „Zwei Kirchen – zwei Orgeln – zwei Konzerte“ musiziert Kirchenmusikdirektor Jens-Peter Enk (Wuppertal) in den beiden Kirchen der Gemeinde.

    16 Uhr beginnt die Orgelmusik in der Kirche Wiederitzsch, Bahnhofstraße/Schulstraße. Für etwa 30 Minuten spielt Organist Enk an der Ladegast-Orgel, die 1995 generalrepariert wurde. Die Wiederitzscher Kirche wurde im 12. Jahrhundert als romanische Chorturmkirche gebaut. Sie besitzt eine der ältesten Glocken Sachsens, die um 1300 gegossene Heinrichsglocke.

    Die Mende-Orgel in der Kirche Podelwitz, Buchenwalder Str. 3, erklingt dann 17.30 Uhr. Besonders sehenswert in dieser Kirche ist der dreifach wandelbare Flügelaltar, der im Jahre 1520 von Stefan Hermsdorf aufgestellt und in den Jahren 2001/2002 restauriert wurde.

    Der Eintritt ist jeweils frei. Die Kirchgemeinde bittet um Spenden für den Erhalt ihrer Orgeln.
    Die geltenden Hygieneregeln sind beim Besuch der Kirchen zu beachten.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige