14.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Mobiles Impfteam am Freitag in Meißen, Talstraße 71

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am Freitag, d. 30. Juli, besteht in Meißen ein offenes Angebot zur Coronaschutzimpfung. Unter Leitung der Johanniter verimpfen Ärztinnen und Ärzte, die von der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen gestellt werden, wahlweise die Impfstoffe von Johnson & Johnson oder von BioNTech-Pfizer.

    Interessenten müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Sie können sich von 12.00 bis spätestens 17.30 Uhr einfinden auf der Talstraße 71, im Bürgerbüro von Frank Richter, MdL.
    Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Der bereitgehaltene Impfstoff reicht für mehr als 120 Personen.

    Frank Richter: „Ich unterstütze das mobile Impfangebot aus tiefster Überzeugung, in dem ich mein Bürgerbüro zur Verfügung stelle. Niemand muss sich impfen lassen. Wer es aus freien Stücken tut, hilft unserer Gesellschaft, die Pandemie zu besiegen.“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige