15.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sächsisches Holzbaukompetenzzentrum kann Arbeit aufnehmen

Von Sächsisches Staatsministerium für Regionalentwicklung
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (27. Juli 2021) in Dresden einen Förderbescheid in Höhe von 1,2 Millionen Euro an die Holzbau Kompetenz Sachsen GmbH übergeben. Die Mittel sollen zum Aufbau des Sächsischen Holzbaukompetenzzentrums verwendet werden. Bei einem Gespräch mit den Vertretern der Holzbau Kompetenz Sachsen e. V. informierte sich Staatsminister Schmidt über die geplanten Aktivitäten und die strategischen Ziele des Kompetenzzentrums.

    „Unsere Holzbauinitiative in Sachsen trägt Früchte. Ich freue mich über die Gründung des Sächsischen Holzbaukompetenzzentrums, das aus einer Initiative der Handwerkerschaft entstanden ist, aber auch von Architekten, Ingenieuren, der Wissenschaft und weiteren Akteuren des Holzbaus getragen wird“, sagte Staatsminister Schmidt.

    „Eine stärkere Nutzung der einheimischen Ressource Holz ist ein wirtschaftlich vernünftiger Klimaschutz und kann einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der regionalen Wertschöpfung leisten. Der Holzbau gehört traditionell zu Sachsen. Wir wollen in Sachsen vorhandene Kompetenzen im Holzbau bündeln und vernetzen sowie neue Technologien in den Blick nehmen. Diese Ziele verfolgen wir gemeinsam unter dem Dach der Zukunftsinitiative simul+ des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung.“

    Hintergrund:

    Der „Holzbau Kompetenz Sachsen e. V.“ ist ein privat getragener, unabhängiger, landesweit tätiger Fachverein. Er wurde am 17. Mai 2021 gegründet. Zweck des Vereins ist gemäß Satzung, den Einsatz von Holz im Bauwesen zu forcieren und dabei Klima- und Umweltschutz sowie Wertschöpfung, ferner Qualifizierung und Fortbildung von Akteuren des Bauwesens im Bereich Holzbau in Sachsen zu fördern.

    Für die Umsetzung der Maßnahmen zur Zweckerreichung hat der Verein eine GmbH gegründet, welche mit finanzieller Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung ein Sächsisches Holzbaukompetenzzentrum aufbauen und betreiben soll.

    Die Förderung erfolgt auf Grundlage des Beschlusses des Sächsischen Landtages zum Doppelhaushalt des Freistaates Sachsen für die Jahre 2021/22. Das Holzbaukompetenzzentrum soll nicht nur einen Standort umfassen, sondern eine Satellitenstruktur haben. Ziel ist es, die vielfältigen regionalen Initiativen zur Stärkung des Holzbaus zu vernetzen und zu stärken.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige