15.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Informationstafeln zum Audioguide für Sächsischen Weinwanderweg

Von Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch hat heute (3. August 2021) gemeinsam mit der Geschäftsführerin des Tourismusverband Elbland Dresden e.V. Sindy Vogel die ersten zehn neuen Informationstafeln zum Audioguide für den Sächsischen Weinwanderweg vorgestellt. 20 weitere Standorte werden folgen. In diesem Rahmen sprach die Ministerin zudem mit Vertretern des Weinbaus in Sachsen zum Neustart im Tourismus.

    Für die Website zum Sächsischen Weinwanderweg mit integriertem Audioguide, die Produktion der Audiospuren, ein Faltblatt sowie für die insgesamt dreißig Hörstationen erhält der Tourismusverband Fördermittel in Höhe von rund 70.000 Euro aus der Richtlinie Tourismus des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Die Idee zum Audioguide wurde beim „So geht sächsisch.“- Ideenwettbewerb 2019 für Tourismusprojekte prämiert und vom Tourismusverband gemeinsam mit Partnern umgesetzt.

    „Für den Neustart im Tourismus ist es sehr wichtig, dass wir die Gäste, die wir jetzt gewinnen – und das sind vorrangig noch Gäste aus dem Inland – auch in der Zukunft halten können. Dazu gehört, dass sie vom touristischen Angebot so überzeugt sind, dass sie auch wiederkommen oder dass sie es weiter empfehlen. Genau dort setzt das Projekt „AudioGuide zum Sächsischen Weinwanderweg“ an.

    Ein neues touristisches Highlight, mit dem wir den Besuchern die sächsische Weinanbauregion nahebringen. Was liegt da näher, als die Kulturlandschaft mit den Möglichkeiten des Smartphones zu verknüpfen. Ich freue mich, dass der Sächsische Weinwanderweg für Touristen und Weinfreunde damit noch attraktiver wird“, betonte Tourismusministerin Barbara Klepsch.

    „Wir möchten dem Sächsischen Weinwanderweg mehr Erlebnischarakter geben. Es soll kein reiner Wanderweg sein, sondern auch Wissenswertes zum Weinanbaugebiet auf interaktive Art und Weise vermittelt werden. Mit der Nutzung digitaler Medien wollen wir damit auch neue und jüngere Zielgruppen ansprechen. Idealerweise wird der Sächsische Weinwanderweg ein wichtiger Reiseanlass Dresden Elbland zu besuchen“, sagte die Geschäftsführerin des Tourismusverband Elbland Dresden e.V. Sindy Vogel.

    In den vergangenen Wochen wurden zunächst an zehn Stationen des Weinwanderwegs zwischen Pirna und Diesbar-Seußlitz Informationstafeln installiert. An diesen besonderen Standorten können dabei über QR-Codes interessante Audio-Beiträge über das Internet abgerufen werden.

    Beim „AudioGuide“ des Tourismusverbandes Elbland Dresden, ein Preisträgerprojekt aus dem Ideen-Wettbewerb „So geht sächsisch“, erzählen Winzer, ehemalige Weinhoheiten und andere Weinbotschafter in kurzen Audio-Beiträgen interessante Geschichten rund um das Thema Wein und Weinanbau im Elbland. Nach den ersten zehn Hörstationen werden weitere 20 Standorte folgen.

    Sachsens Weinanbaugebiet ist klein, aber exquisit: Mit mehr als 60 Rebsorten und einer beachtlichen Vielfalt von privaten Weinbaubetrieben und Hobbywinzern behauptet sich der sächsische Wein unter den deutschen Weinanbaugebieten. Längst wurde das sächsische Weinanbaugebiet für den Tourismus entdeckt.

    So schlängelt sich der Sächsische Weinwanderweg über 90 km zwischen Pirna und Diesbar-Seußlitz durch die Kulturlandschaft. Mit Straußwirtschaften, Weingütern, Vinotheken und Restaurants ausgestattet, bietet der Wanderweg zahlreiche attraktive Möglichkeiten, sich dem sächsischen Wein zu nähern.

    Hintergrundinformation:

    Das Förderprogramm „Tourismus“ des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus unterstützt Tourismusverbände in Sachsen bei Marketingmaßnahmen und der Entwicklung der Tourismusregion. Attraktive touristische Angebote sind für die Wettbewerbsfähigkeit der Regionen von großer Bedeutung.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige