2.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Selbsthilfegruppe „Als Junge missbraucht“

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    In Leipzig gründet sich eine Selbsthilfegruppe von Männern, die im Kindes- oder Jugendalter sexualisierte Gewalt erfahren haben. Die Teilnehmer wollen sich gegenseitig austauschen und darin unterstützen, trotz der vielfältigen Traumafolgen in ein gutes Leben zurück zu finden.

    Die Gruppe ermöglicht es, sich in einem geschützten Rahmen vertrauensvoll und angstfrei mitzuteilen, um das Schweigen zu überwinden sowie Verständnis und Mitgefühl zu erfahren. Es nehmen ausschließlich selbst betroffene (biologische) Männer jedweder Orientierung an der Gruppe teil.

    Auf Anonymität und Datenschutz wird konsequent Rücksicht genommen. Von der Teilnahme explizit ausgeschlossen sind Personen, die selbst auch Täter geworden sind.

    Die Treffen sind regelmäßig abends im Abstand von zwei Wochen in barrierefreien Räumen in der Südvorstadt geplant.

    Interessierte wenden sich an die Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle (SKIS) des Gesundheitsamtes, E-Mail: selbsthilfe@leipzig.de, Telefon: 0341 123-6755

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige