4.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Eröffnung der Kinderbaustelle in der Kita „Tausendfüßler“

Von Volkssolidarität Leipziger Land/Muldental e.V.
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am 7. Oktober 2021 war es endlich soweit. Die Kinderbaustelle in der Tauchaer Kita „Tausendfüßler“ der Volkssolidarität Leipziger Land/Muldental nahm ihren Betrieb auf. Der vierjährige Eric, der sich am Wochenende gerne mit seinem Papa große Baustellen anschaut und die beeindruckenden Maschinen bestaunt, schnitt als Bauleiter stolz das Absperrband durch und gab damit die liebevoll eingerichtete Baustelle für alle Kinder frei.

    Entgegen sonstiger Reaktionen auf eine Baustelle mit drohendem Baulärm, bejubelten die Kindergartenkinder die Eröffnung ihrer Baustelle. Ausgerüstet mit Schutzhelmen, Warnwesten und Ohrschützern – selbstverständlich in passenden Kindergrößen – können sie sich ab sofort im Schatten der großen Eiche austoben. Ein roter Bagger, verschiedene Geräte und Werkzeuge sowie eine Plattform mit Schaufelrad laden zum Buddeln, Bauen, Planieren und Messen ein. Erwachsene sind nicht erwünscht, es sei denn sie sind in Begleitung eines Kindes, warnt das Baustellenschild am Eingang.

    Kitaleiterin Melanie Noll und ihre Stellvertreterin Sofie Berthold freuten sich gemeinsam mit ihren Kollegen:innen über den gelungenen Start. Lange genug hätte es von der Idee bis zur Umsetzung gedauert, so berichtet eine Erzieherin. „Ungefähr zwei Jahre. Erst musste die Finanzierung geklärt werden und dann kam Corona“. Perspektivisch könne sich Melanie Noll auch eine Matschstrecke am Baustellenplatz vorstellen.

    „Das wäre besonders im Sommer für die Kinder ein besonderes Erlebnis und eine schöne Abwechslung zum Rutschen und Klettern. Dafür bräuchte es jedoch einen Wasseranschluss und eine Pumpe sowie eine Finanzierungsmöglichkeit.“ Da die Finanzierung eines Projektes über den Haushalt immer etwas langwierig ist (für die Kinderbaustelle stieß diese bereits Melanie Noll’s Vorgängerin an), wäre auch eine Spende eine tolle Alternative.

    Der Volkssolidarität Leipziger Land/Muldental e.V. ist mit 59 Kitas und 25 weiteren sozialen Einrichtungen sowie rund 1.200 Mitarbeitenden einer der größten Kreisverbände und Arbeitgeber innerhalb der Volkssolidarität bundesweit. Gegründet 1990 als regionaler Kreisverband der Volkssolidarität für Leipzig und das Umland, widmet er seine soziale Arbeit der Bildung, Erziehung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen sowie der Pflege, Unterstützung und Betreuung von hilfsbedürftigen Menschen mit und ohne Behinderung.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige