Der Ökologe Prof. Dr. Henrique Pereira hat es erstmals in die Liste der weltweit einflussreichsten Forscherinnen und Forscher geschafft. Das geht aus der Analyse „Highly cited researchers 2021” hervor, die das Unternehmen „Clarivate“ heute veröffentlicht hat. In die aktuelle Liste aufgenommen werden nur Forscherinnen und Forscher, deren Arbeiten in den letzten Jahren besonders häufig zitiert wurden.

Pereira forscht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und dem Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig zu den Themen Biodiversität und Naturschutz. Insgesamt ist die MLU mit sechs Forschern in der Neuauflage des Rankings vertreten.

„Es ist ein toller Erfolg für mein Team und mich, in das Ranking aufgenommen worden zu sein. Noch viel mehr freut mich, dass dieses Ergebnis zeigt, wie wichtig und gefragt Themen der Biodiversität sind”, so der gebürtige Portugiese. Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die Frage, wie Erkenntnisse aus der Biodiversitätsforschung für politische Entscheidungsprozesse nutzbar gemacht werden können. So ist Pereira zum Beispiel Mitglied im Weltbiodiversitätsrat IPBES und koordiniert seit 2020 das europaweite Projekt „EuropaBON“, das ein länderübergreifendes System für die Überwachung der Artenvielfalt und Ökosysteme in Europa erarbeitet.

Pereira, Jahrgang 1972, wurde im Dezember 2013 an die MLU und das iDiv berufen. Er ist Autor und Co-Autor von über 200 wissenschaftlichen Publikationen, darunter mehrere in renommierten Fachzeitschriften wie „Science“ oder „Proceedings of the National Academy of Sciences“.

Neben Pereira sind folgende Forscher der MLU erneut in dem Ranking vertreten: Prof. Dr. Ingolf Kühn, gemeinsamer Professor der MLU und des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ), Prof. Dr. Stanley Harpole (UFZ, MLU, iDiv), Prof. Dr. Josef Settele (UFZ), außerplanmäßiger Professor an der MLU, Prof. Dr. Nicolaus von Wirén, gemeinsamer Professor der MLU und des Leibniz-Instituts für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) sowie Prof. Dr. Stuart Parkin, gemeinsamer Professor der MLU und des Max-Planck-Instituts für Mikrostrukturphysik in Halle.

Das Ranking der „Highly Cited Researchers“ erscheint jährlich und umfasst das eine Prozent der Forschenden weltweit, die in den vergangenen zehn Jahren häufiger in Fachzeitschriften zitiert wurden als alle ihre Kolleginnen und Kollegen desselben Fachgebiets.

Link zur aktuellen Ausgabe des Rankings: https://recognition.webofscience.com/awards/highly-cited/2021/

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar