Artikel zum Schlagwort Forschung

Wer wird Landessieger?

Ministerpräsident ruft alle Kitas in Sachsen zur Teilnahme am „Forschergeist“-Wettbewerb auf

Foto: L-IZ.de

Wie viel Forschergeist steckt in Sachsens Kitas? Noch bis zum 31. Januar 2020 können sich Erzieherinnen und Erzieher mit ihren Projekten aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) beim großen Kita-Wettbewerb „Forschergeist“ bewerben. Als regionaler Botschafter ruft Ministerpräsident Michael Kretschmer alle pädagogischen Fachkräfte in Sachsen auf, zu zeigen, wie vielfältig sie die Kinder im Alltag beim Entdecken und Forschen begleiten. Weiterlesen

Innovative Kombination von Waldmodellen mit Satellitendaten führt zu genaueren Schätzungen

Kohlenstoffbilanz im tropischen Regenwald des Amazonas

Foto: R-M-Nunes_Shutterstock

Die Regenwälder der Erde binden große Mengen an Kohlenstoff in ihrer Biomasse und sind damit eine entscheidende Kohlenstoffsenke. Aktuelle Schätzungen, wie viel Kohlenstoffdioxid in den tropischen Regenwäldern des Amazonasgebiets gebunden ist, gehen aber weit auseinander. Wissenschaftler*innen am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sich mithilfe von neuesten Satellitendaten sehr viel genauer als bislang die Biomasse in den Regenwäldern abschätzen lässt. Damit lassen sich die Folgen von Dürren und Waldbränden für das Amazonasgebiet exakter beschreiben als zuvor, schreiben sie in der Fachzeitschrift Nature Communications. Weiterlesen

Stefan Otto ist ehrenamtlicher Spinnenforscher mit einer Vorliebe für kaukasische Exemplare

Spinnensuchen in Georgien

Foto: privat

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 72, ab 25. Oktober 2019 im HandelDas Reiseland Georgien wird immer populärer. Stefan Otto reist schon seit 2004 jährlich in den Kaukasus für einen ganz speziellen Urlaub. Der Biologe erforscht die Spinnenvielfalt in diesem Land am kaspischen Meer. Er hat dafür allerdings keine Forschungsstelle, er ist ehrenamtlich tätig, hat mittlerweile selbst mehre Arten entdeckt, ein georgisches Spinnenbuch übersetzt und eine Internetseite zu kaukasischen Spinnen aufgebaut. Sein wissenschaftliches Netzwerk reicht mittlerweile bis nach Sibirien und ins georgische Umweltministerium. Weiterlesen

»Care4All« entwickelt Robotersysteme für Pflegeheime

Rund 1,8 Millionen Euro für Forschungsprojekt zu Robotern in der Pflege und Therapie

Foto: Pawel Sosnowski

Sachsens Gesundheitsministerium fördert mit rund 1,8 Millionen Euro das Projekt »Care4All«. Mit dem Projekt wird der Einsatz von Robotersystemen in der Pflege und in der Therapie von Demenzkranken getestet. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Weiterlesen

Knapp eine Million Euro für Handschriftenzentrum: Universitätsbibliothek digitalisiert und erforscht bedeutende Sammlungen

Foto: Universitätsbibiothek Leipzig

Die Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert drei hochkarätige Projekte des Kompetenzzentrums für Handschriften an der Universitätsbibliothek (UB) Leipzig mit insgesamt knapp einer Million Euro. Die jetzt bewilligten Vorhaben umfassen die Digitalisierung und Tiefenerschließung der bedeutenden Erfurter Amploniana-Sammlung, die Aufarbeitung weitestgehend unerforschter mittelalterlicher Handschriften aus elf Institutionen Ostdeutschlands sowie die wissenschaftliche Bearbeitung von Handschriften aus dem Schwarzwaldkloster St. Georgen, die ebenfalls erstmalig digitalisiert werden sollen. Weiterlesen

Prof. Platzbecker: UKL ist dank guter Vernetzung gefragter Projektpartner

EU-Projekt zur Erforschung der Knochenmarkserkrankung MDS bewilligt

Foto: Stefan Straube / UKL

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) ist Teil eines EU-Konsortiums, das ab sofort und in den kommenden drei Jahren mit einer Fördersumme von 1,1 Millionen Euro den Einfluss von Mutationen sowie Faktoren und Fehlfunktionen des Immunsystems auf die Entwicklung der MDS tiefgreifend untersuchen wird.Weiterlesen

Interaktive Ausstellungen in Leipzig und Berlin

Forscher der HTWK Leipzig zeigen aktive Knie-Orthese, die das Treppensteigen erleichtern soll

Foto: HTWK

Bis ins hohe Alter selbstständig wohnen – wer möchte das nicht? Doch die wenigsten Häuser und Wohnungen sind barrierefrei, gerade Treppen werden mit zunehmendem Alter immer schwieriger zu bewältigen. Als flexible Alternative zu Treppenliften entwickeln die beiden Ingenieure Felix Weiske und Max Böhme von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) deshalb eine Art Siebenmeilenstiefel fürs Treppensteigen. Weiterlesen

Botenstoff Dopamin spielt wichtige Rolle

Neue Erkenntnisse über die Gedächtnisbildung bei der Fruchtfliege

Foto: Dr. Mareike Selcho/Universität Würzburg

Forscher der Universität Leipzig und der Julius-Maximilians-Universität Würzburg haben in einer Studie neue Erkenntnisse über die neuronalen Grundlagen der Gedächtnisbildung bei der Fruchtfliegenlarve (Drosophila) gewonnen. Im Belohnungslernen der Insekten spielt der Botenstoff Dopamin – ähnlich wie beim Menschen – eine wichtige Rolle. Er vermittelt dem Pilzkörper, dem Gedächtniszentrum im Gehirn der Tiere, dass es eine Belohnung, etwa durch Zucker, gibt. Weiterlesen

Silikonbasiertes 3D-Gitter kann Medikamenten-Tests verbessern

Neue 3D-Technologie schafft optimierte Bedingungen für Zellwachstum außerhalb des Organismus

Foto: Universität Leipzig

Nach zweijähriger Forschungsarbeit haben Wissenschaftler der Leipziger Universitätsmedizin zusammen mit einem Industriepartner die perfekte Geometrie gefunden: Auf einem neu entwickelten 3D-Silikongitter siedeln sich menschliche Stammzellen an und agieren so, wie sie es auch im menschlichen Körper tun. Erste Versuche haben gezeigt, dass sich die Funktion der Zellen im Vergleich zu 2D-Kulturen signifikant verbessert. Die neue Technologie kann dabei helfen, Tierversuche zu reduzieren. Weiterlesen

Material vereinigt mehrere technisch nutzbare Eigenschaften

Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert neue Forschungsgruppe zu Kupferiodid an der Universität Leipzig

Foto: Chang Yang/Universität Leipzig

An der Universität Leipzig entsteht eine neue, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Forschungsgruppe zu Kupferiodid (CuI). Das Material vereinigt mehrere herausragende, technisch nutzbare Eigenschaften wie optische Transparenz und eine besondere, die p-Typ- Leitfähigkeit. Diese Leitfähigkeit für sogenannte Löcher oder Defektelektronen wurde in den 1930er Jahren von Rudolf Peierls und Werner Heisenberg in Leipzig entdeckt und stellt die Grundlage von Halbleiter-Dioden dar. Weiterlesen

Forschungen für Batterie-Oberleitungsbus an Westsächsischer Hochschule Zwickau

Foto: Götz Schleser

Seit mehr als 100 Jahren ist er im Einsatz, er fährt in zahlreichen Ländern Europas und ist noch in drei deutschen Städten unterwegs: der Oberleitungsbus, kurz Obus. Jetzt rückt er auch an der Westsächsischen Hochschule Zwickau wieder in den Mittelpunkt. Im Rahmen des Entwicklungsvorhabens AOSA plus (Automatisches Oberleitungs-Stromabnehmersystem für Hybrid-Oberleitungsbusse) wurde ein ursprünglich mit Diesel betriebener Bus zum Batterie-Oberleitungsbus umgebaut. Weiterlesen

Großröhrsdorf soll Standort für Forschungsfertigung werden

Sachsen unterstützt Bewerbung für Forschungsfertigung Batteriezelle

Foto: L-IZ.de

Der Freistaat Sachsen unterstützt die Standortbewerbung für eine Forschungsfertigung Batteriezelle (FFB). Das Land ist bereit, mit bis zu 100 Millionen Euro zum Erfolg des Vorhabens in Sachsen beizutragen. Damit die Umsetzung im Falle des Zuschlags umgehend beginnen kann, stellt der Freistaat Sachsen auch einen hochmodernen und bezugsfertigen Gebäudekomplex in Großröhrsdorf (Landkreis Bautzen) zur Verfügung. Weiterlesen

Das SGB II ist ein Paradebeispiel für den Versuch, eine komplexe Lebenswelt abzubilden

Interview – Post vom Jobcenter: Zwischen Schwerverständlichkeit und Verständnislosigkeit

Foto: Johannes Ernst

Für alle LeserLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausg. 66Jobcenter haben eine Monopolstellung in Deutschland. Und wer sich ihren Anweisungen nicht fügt, muss mit Sanktionen rechnen. Aber ein Drittel aller Bescheide sind falsch – Fehler vom Amt. Zahlreiche Beratungsstellen müssen Leistungsbeziehern bei der „Übersetzung“ der amtlichen Schreiben helfen. Dr. Ulrike Leistner promovierte zu diesem Themenkomplex und kam zu dem Schluss, dass die Jobcenter ihre Sprache vereinfachen und Mitarbeiter besser zu erreichen sein müssen. Weiterlesen

Eine Million Euro für Forschungsprojekte zu Schlaganfallrehabilitation und Elektrofahrzeugbau

Foto: Martin Förster, SMWK

Die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) erhält im Rahmen der Sächsischen Forschungsförderung für zwei Forschungsprojekte Fördermittel in Höhe von jeweils 532.500 Euro vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Schwerpunkte sind eine computerassistierte Methode zur Schlaganfallrehabilitation und eine optimierte Verfahrenstechnik im Elektrofahrzeugbau. Weiterlesen

Je 300.000 Euro für zwei Forschungsvorhaben

Else Kröner-Exzellenzstipendien: Förderung für klinisch und wissenschaftlich tätige UKL-Mediziner

Foto: Stefan Straube / UKL

Mit Privatdozentin Dr. Wiebke Kristin Fenske und Privatdozent Dr. Jan Halbritter von der Medizinischen Klinik und Poliklinik III – Endokrinologie, Nephrologie, Rheumatologie haben Mediziner des Universitätsklinikums Leipzig gleich zwei der sechs bundesweit zu vergebenden Else Kröner-Exzellenzstipendien in Höhe von je 300.000 Euro ans UKL geholt. Weiterlesen