Artikel zum Schlagwort Forschung

Interaktive Ausstellungen in Leipzig und Berlin

Forscher der HTWK Leipzig zeigen aktive Knie-Orthese, die das Treppensteigen erleichtern soll

Foto: HTWK

Bis ins hohe Alter selbstständig wohnen – wer möchte das nicht? Doch die wenigsten Häuser und Wohnungen sind barrierefrei, gerade Treppen werden mit zunehmendem Alter immer schwieriger zu bewältigen. Als flexible Alternative zu Treppenliften entwickeln die beiden Ingenieure Felix Weiske und Max Böhme von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) deshalb eine Art Siebenmeilenstiefel fürs Treppensteigen. Weiterlesen

Botenstoff Dopamin spielt wichtige Rolle

Neue Erkenntnisse über die Gedächtnisbildung bei der Fruchtfliege

Foto: Dr. Mareike Selcho/Universität Würzburg

Forscher der Universität Leipzig und der Julius-Maximilians-Universität Würzburg haben in einer Studie neue Erkenntnisse über die neuronalen Grundlagen der Gedächtnisbildung bei der Fruchtfliegenlarve (Drosophila) gewonnen. Im Belohnungslernen der Insekten spielt der Botenstoff Dopamin – ähnlich wie beim Menschen – eine wichtige Rolle. Er vermittelt dem Pilzkörper, dem Gedächtniszentrum im Gehirn der Tiere, dass es eine Belohnung, etwa durch Zucker, gibt. Weiterlesen

Silikonbasiertes 3D-Gitter kann Medikamenten-Tests verbessern

Neue 3D-Technologie schafft optimierte Bedingungen für Zellwachstum außerhalb des Organismus

Foto: Universität Leipzig

Nach zweijähriger Forschungsarbeit haben Wissenschaftler der Leipziger Universitätsmedizin zusammen mit einem Industriepartner die perfekte Geometrie gefunden: Auf einem neu entwickelten 3D-Silikongitter siedeln sich menschliche Stammzellen an und agieren so, wie sie es auch im menschlichen Körper tun. Erste Versuche haben gezeigt, dass sich die Funktion der Zellen im Vergleich zu 2D-Kulturen signifikant verbessert. Die neue Technologie kann dabei helfen, Tierversuche zu reduzieren. Weiterlesen

Material vereinigt mehrere technisch nutzbare Eigenschaften

Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert neue Forschungsgruppe zu Kupferiodid an der Universität Leipzig

Foto: Chang Yang/Universität Leipzig

An der Universität Leipzig entsteht eine neue, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Forschungsgruppe zu Kupferiodid (CuI). Das Material vereinigt mehrere herausragende, technisch nutzbare Eigenschaften wie optische Transparenz und eine besondere, die p-Typ- Leitfähigkeit. Diese Leitfähigkeit für sogenannte Löcher oder Defektelektronen wurde in den 1930er Jahren von Rudolf Peierls und Werner Heisenberg in Leipzig entdeckt und stellt die Grundlage von Halbleiter-Dioden dar. Weiterlesen

Forschungen für Batterie-Oberleitungsbus an Westsächsischer Hochschule Zwickau

Foto: Götz Schleser

Seit mehr als 100 Jahren ist er im Einsatz, er fährt in zahlreichen Ländern Europas und ist noch in drei deutschen Städten unterwegs: der Oberleitungsbus, kurz Obus. Jetzt rückt er auch an der Westsächsischen Hochschule Zwickau wieder in den Mittelpunkt. Im Rahmen des Entwicklungsvorhabens AOSA plus (Automatisches Oberleitungs-Stromabnehmersystem für Hybrid-Oberleitungsbusse) wurde ein ursprünglich mit Diesel betriebener Bus zum Batterie-Oberleitungsbus umgebaut. Weiterlesen

Großröhrsdorf soll Standort für Forschungsfertigung werden

Sachsen unterstützt Bewerbung für Forschungsfertigung Batteriezelle

Foto: L-IZ.de

Der Freistaat Sachsen unterstützt die Standortbewerbung für eine Forschungsfertigung Batteriezelle (FFB). Das Land ist bereit, mit bis zu 100 Millionen Euro zum Erfolg des Vorhabens in Sachsen beizutragen. Damit die Umsetzung im Falle des Zuschlags umgehend beginnen kann, stellt der Freistaat Sachsen auch einen hochmodernen und bezugsfertigen Gebäudekomplex in Großröhrsdorf (Landkreis Bautzen) zur Verfügung. Weiterlesen

Das SGB II ist ein Paradebeispiel für den Versuch, eine komplexe Lebenswelt abzubilden

Interview – Post vom Jobcenter: Zwischen Schwerverständlichkeit und Verständnislosigkeit

Foto: Johannes Ernst

Für alle LeserLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausg. 66Jobcenter haben eine Monopolstellung in Deutschland. Und wer sich ihren Anweisungen nicht fügt, muss mit Sanktionen rechnen. Aber ein Drittel aller Bescheide sind falsch – Fehler vom Amt. Zahlreiche Beratungsstellen müssen Leistungsbeziehern bei der „Übersetzung“ der amtlichen Schreiben helfen. Dr. Ulrike Leistner promovierte zu diesem Themenkomplex und kam zu dem Schluss, dass die Jobcenter ihre Sprache vereinfachen und Mitarbeiter besser zu erreichen sein müssen. Weiterlesen

Eine Million Euro für Forschungsprojekte zu Schlaganfallrehabilitation und Elektrofahrzeugbau

Foto: Martin Förster, SMWK

Die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) erhält im Rahmen der Sächsischen Forschungsförderung für zwei Forschungsprojekte Fördermittel in Höhe von jeweils 532.500 Euro vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Schwerpunkte sind eine computerassistierte Methode zur Schlaganfallrehabilitation und eine optimierte Verfahrenstechnik im Elektrofahrzeugbau. Weiterlesen

Je 300.000 Euro für zwei Forschungsvorhaben

Else Kröner-Exzellenzstipendien: Förderung für klinisch und wissenschaftlich tätige UKL-Mediziner

Foto: Stefan Straube / UKL

Mit Privatdozentin Dr. Wiebke Kristin Fenske und Privatdozent Dr. Jan Halbritter von der Medizinischen Klinik und Poliklinik III – Endokrinologie, Nephrologie, Rheumatologie haben Mediziner des Universitätsklinikums Leipzig gleich zwei der sechs bundesweit zu vergebenden Else Kröner-Exzellenzstipendien in Höhe von je 300.000 Euro ans UKL geholt. Weiterlesen

Wissenslücke beim Ethan-Abbau geschlossen

Bild: André Künzelmann / UFZ

Ethan ist mit einem Anteil von bis zu zehn Prozent der zweithäufigste Bestandteil von Erdgas und in tiefen Gaslagerstätten im terrestrischen und marinen Bereich weltweit vorhanden. Ungeklärt war bislang, wie Ethan unter sauerstofffreien Bedingungen abgebaut wird. Ein Team von Forschenden des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) hat nun gemeinsam mit Kollegen des Max-Planck-Instituts für Marine Mikrobiologie in Bremen nach mehr als fünfzehn Jahren Forschungsarbeit dieses Rätsel gelöst. Weiterlesen

Meteorologen starten Messkampagne zur Untersuchung von arktischen Wolken

Mit dem Forschungsflugzeug ins ewige Eis

Foto: Dr. André Ehrlich/Universität Leipzig

Während in Deutschland allmählich der Frühling Einzug hält, brechen Forscher der Universität Leipzig und des Alfred-Wegener-Instituts in die Arktis auf, um der Klimaerwärmung auf den Grund zu gehen. Im Fokus ihrer Kampagne Arctic aircraft campaign Arctic Boundary Layer Fluxes (AFLUX) sind tiefliegende Wolken am Rand der Meereisfläche und deren Rückkopplung mit bodennahen Prozessen über dem Meereis. Weiterlesen

IHK bringt Kooperation zwischen HHL und Konsum Leipzig auf den Weg

Foto: IHK zu Leipzig

Die HHL Leipzig Graduate School of Management und die Konsum Leipzig eG haben eine vertiefte Zusammenarbeit im Bereich der angewandten Forschung beschlossen. Die auf drei Jahre angelegte Kooperation hat zum Ziel, den Austausch zwischen Forschung, Studium und Praxis zu intensivieren und innovative, praxisnahe Lösungen für unternehmerische Herausforderungen zu erarbeiten. Weiterlesen

Leipzigerinnen und Leipziger sollen an Exoskelett-Entwicklung beteiligt werden

HTWK-Team gewinnt Hochschulwettbewerb zu Künstlicher Intelligenz

Quelle. HTWK Leipzig

Die Gesellschaft schon während der Entwicklung neuer Technologien einbinden – das ist das Ziel von Max Böhme und Felix Weiske. Die beiden Nachwuchswissenschaftler der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) arbeiten an einem intelligenten Exoskelett, das beeinträchtige Personen beim Treppensteigen unterstützten soll. Weiterlesen

Außergewöhnliche Rezeptoren in der Bauchspeicheldrüse können Insulin-Freisetzung regulieren

Foto: Dr. Doreen Thor

Die Rezeptoren waren bislang nur für die Synapsenbildung und in der Embryonalentwicklung bekannt – nun haben Forscher der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig sie auch erstmals in Verbindung mit Stoffwechselprozessen gebracht. Die Wissenschaftler konnten nachweisen, dass ein bestimmter Rezeptor in Zellen der Bauchspeicheldrüse aktiviert oder blockiert werden kann. In der Folge wird mehr oder weniger Insulin von den Zellen abgegeben. Ihre Studie haben die Wissenschaftler aktuell im Fachmagazin Cell Reports veröffentlicht. Weiterlesen

Technologie könnte Entwicklung maßgeschneiderter Medikamente beflügeln

Neuer Ansatz zum Sortieren von Tröpfchen in Mikrochips

Foto: Dr. Josef Heiland

Chemiker der Universität Leipzig haben einen neuen Ansatz zum Sortieren einzelner Tröpfchen gefunden, die durch haarfeine Kanäle eines Mikrochips sausen. Dies gelingt, indem die Tröpfchen mit extrem kurzen Laserschüssen bestrahlt werden. Dann wird gemessen, wie lange die einzelnen Antwortblitze dauern. Diese Technologie könnte die Entwicklung maßgeschneiderter Medikamente beflügeln. Die Chemiker um Prof. Dr. Detlev Belder und Sadat Hasan haben ihre neuen Erkenntnisse kürzlich in dem renommierten Fachjournal „Lab on a Chip“ veröffentlicht. Weiterlesen

Smarte Sensoren erkennen Verschleiß an Maschinen

HTWK-Wissenschaftler präsentieren intelligentes Sensornetzwerk auf Intec-Messe

Quelle: Lizette Ardelean/HTWK Leipzig

Auf der diesjährigen Fertigungstechnik-Messe Intec vom 5. bis 8. Februar in Leipzig präsentieren Wissenschaftler der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) den weiterentwickelten Prototyp eines drahtlosen Messsystems, das den Zustand von Antriebskomponenten anhand ihres Schwingungsmusters diagnostiziert. Weiterlesen

Wie schlimme Kindheitserfahrungen die Gesundheit beinträchtigen

Leipziger Forschungsprojekt zu Folgen von Vernachlässigung im Kindesalter wird weiter gefördert

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEtwa eins von zehn Kindern in den westlichen Industrieländern ist von Misshandlung betroffen, belegen aktuelle Untersuchungen. Das kann weitreichende Folgen für die psychische und körperliche Entwicklung haben. Und eigentlich belegt auch schon die erste Etappe eines Leipziger Forschungsprojekts, dass man diese Auswirkungen ernst nehmen sollte. Das wird jetzt auch für die nächsten Jahre Fördergelder bekommen. Weiterlesen

Sind Sie sportsüchtig?

Interview mit Dr. Nadja Walter: Zwischen drei und 20 Prozent aller Athleten sind sportsüchtig

Foto: Universität Leipzig

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausg. 62Dr. Nadja Walter ist es nicht. Sagt sie von sich selbst. Und sie muss es wissen, denn seit drei Jahren forscht sie unter anderem zum Unterschied zwischen Sportsucht und hoher Bindung an den Sport. Die einen können nicht ohne und verlieren die Kontrolle, wenn es mal nicht mit dem Sport klappt. Andere freuen sich über jede Einheit, aber können auch mal auf der Couch entspannen. Sportsucht ist bisher wenig erforscht, aber klar ist: Sie kann für den Einzelnen auch sehr gefährlich werden. Weiterlesen