Artikel vom Donnerstag, 16. Februar 2012

Neu im Kino: Extrem laut und unglaublich nah

Über 3.000 Menschen verloren bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 ihr Leben. Regisseur Stephen Daldry holt die tragischen Ereignisse zehn Jahre danach zurück ins kollektive Gedächtnis. Seine Verfilmung von Jonathan Safran Foer's Roman "Extrem laut und unglaublich nah" reflektiert das Geschehen auf sentimentale Art, ohne dabei im Slang der Bush-Administration die Toten zu Helden zu verklären. Weiterlesen

Neu im Kino: Yoko

Er ist groß, weiß, zottelig, versteht Menschen und spricht nur ein einziges Wort: Yo. Den Yeti, gibt es wirklich. Wie es der Zufall möchte, landet das gutmütige Wesen aus dem fernen Himalaya in Pias (Jamie Bick) Baumhaus. Als die Schülerin das seltene Tier entdeckt, ist sie total baff. Sie ahnt natürlich nicht, dass ihr Leben durch diese Begegnung total auf den Kopf gestellt werden wird. Weiterlesen

Leserbrief zu Problem-Azubis? – Plakataktion bringt Albert Einstein an Leipziger Litfaß-Säulen

Von Tilo Finger: Es ist ein überaus löbliches Ansinnen, das die Stadt Leipzig mit ihrer Idee verfolgt. Ohne jeden Zweifel hat jeder Mensch das Recht, eine Ausbildung zu genießen und einer bezahlten Beschäftigung nachzugehen, die einen angemessenen Lebensstandard ermöglicht. Allerdings zielt die Plakatkampagne der Stadt Leipzig mehrfach in die falsche Richtung. Weiterlesen

Zermahlen zwischen Hitler und Stalin: Sorgt Timothy Snyders Buch „Bloodlands“ für eine Kontroverse auf der Buchmesse?

Zur Leipziger Buchmesse 2004 provozierte die lettische Ministerin Sandra Kalniete mit der Forderung, die Verbrechen von Nationalsozialismus und Kommunismus gleichrangig zu behandeln. Den Preis der diesjährigen Buchmesse erhält der US-Historiker Timothy Snyder für sein Buch über Terror und Völkermord in Mittelosteuropa zwischen 1933 und 1945. Weiterlesen

Professorenbesoldung in Sachsen: Nach Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist auch der Freistaat im Zugzwang

Es war ein Professor aus Hessen, der am 14. Februar vor dem Bundesverfassungsgericht Recht bekam, das die Verfassungswidrigkeit der W2-Professorenbesoldung für das Land Hessen feststellte. Der Hauptkritikpunkt der Richter war gar nicht so sehr die variable Vergütung, sondern die prinzipiell nicht ausreichende Grundvergütung. Das wird für das knauserige Sachsen jetzt ein heißes Diskussionsthema. Weiterlesen

Problem-Azubis? – Plakataktion bringt Albert Einstein an Leipziger Litfaß-Säulen

Der Leipziger Arbeitsmarkt hat eine Menge Probleme. Manche sind hausgemacht. Andere sind Folge falscher Wirtschafts- und Bildungspolitik. Das betrifft auch all jene jungen Leute, die mit eher deprimierenden Schulabschlüssen auf die Suche nach Arbeit gehen. Dabei war auch Albert Einstein ein solcher Problemschüler. Jetzt prangt sein Konterfei an Leipziger Litfaß-Säulen. Weiterlesen

Urteil zur Zeitarbeit: SPD-Fraktion hält die Forderung des Betriebsrates im BMW Werk Leipzig für berechtigt

Kaum ist das Urteil des Leipziger Arbeitsgerichtes gefällt, schon melden sich die ersten Politiker zu Wort. Die sehen sich nun nämlich gefordert, wie Stefan Brangs, Parlamentarischer Geschäftsführer und arbeitsmarktpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zum Streit um den Einsatz von rund 1.100 Leiharbeitern im Leipziger BMW-Werk.

Weiterlesen

Linke-Stadtrat zur Kritik des Kreistages Leipzig am neuen MDV-Tarifmodell: Das geht in die falsche Richtung

Dass auch 2012 die Preise im MDR-Tarifverbund kräftig steigen, hat der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) zwar schon im Dezember bekannt gegeben, aber die Nachricht hat erst vor Kurzem auch die politischen Gremien im Landkreis Leipzig erreicht. Die müssen ja zustimmen. Der Kreistag des Landkreises Leipzig gibt sich entsetzt. Aber warum nur, fragt Jens Herrmann, verkehrspolitischer Sprecher der Linken in Leipzig. Weiterlesen