3.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Die Naumburger Straßenbahn eröffnet am Freitag die neue Haltestelle „Hauptbahnhof“

Mehr zum Thema

Mehr

    Es ist natürlich ein gewaltiger Unterschied, ob in Leipzig mal wieder 9 Kilometer neue Straßenbahngleise verlegt werden oder in Naumburg ein nächstes 90-Meter-Stück in Betrieb genommen werden kann. In Naumburg ist das ein Ereignis und ein Grund zum Feiern. Die Naumburger Straßenbahn eröffnet am Freitag, 14. September, ihre zweite neue Strecke innerhalb eines Jahres.

    Die Haltestelle „Hauptbahnhof“ wird um 90 Meter auf den Bahnhofsvorplatz/Aachener Platz verlegt, direkt vor das Bahnhofgebäude. Und am Samstag, 15. September, wird am Depot gefeiert: Die Straßenbahn steht seit 126 Jahren zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt in Betrieb.

    Nur wenige Monate nach der Eröffnung der neuen Strecke von der Vogelwiese zum Salztor am 1. Dezember 2017 hat die Naumburger Straßenbahn GmbH Mitte Mai 2018 die nächste Baumaßnahme gestartet: Die Haltestelle „Hauptbahnhof“ ist vom bisherigen Standort in der Bahnhofstraße auf den Bahnhofsvorplatz/Aachener Platz verlegt worden, direkt vor das Bahnhofgebäude. Die Strecke wird damit rund 90 Meter länger und endet wieder vor dem Hauptbahnhof.

    Hier lag sie schon von der Eröffnung 1892 bis zur Einstellung 1991, also während fast 100 Jahren. Zusätzlich ist das bestehende Ausweichgleis in der Bahnhofstraße um wenige Meter verlängert worden. Bisher ist beim Rangieren von Sonderfahrten die Einfahrt zum Getränkemarkt jeweils kurzzeitig versperrt worden; das wird nun dank des verlängerten Ausweichgleises nicht mehr vorkommen.

    Am Freitag, 14. September, um 13 Uhr, wird die Haltestelle am neuen Standort feierlich im Rahmen eines Empfangs für wichtige Partner und Förderer der Naumburger Straßenbahn eröffnet, kündigt die Naumburger Straßenbahn GmbH an. Am Mikrofon wird Thomas Webel sprechen, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt.

    Danach Götz Ulrich, Landrat des Burgenlandkreises, sowie Bernward Küper, Oberbürgermeister der Stadt Naumburg. Die Naumburger Straßenbahn GmbH und der Verein Nahverkehrsfreunde Naumburg-Jena e.V. laden ebenso alle interessierten Bürger ein und rechnen mit rund 200 Gästen.

    Der neue Bahnsteig auf dem Bahnhofplatz/Aachener Platz ist rund 24 cm hoch. Er ist mit Rampe zugänglich und mit einem Leitsystem für Sehbehinderte ausgerüstet. Bauherrin und Vorhabensträgerin ist die Naumburger Straßenbahn GmbH. Die Kosten betragen knapp 400.000 Euro. Diese werden zu 80 Prozent vom Land Sachsen-Anhalt übernommen; den Eigenanteil von 20 Prozent trägt die Naumburger Straßenbahn GmbH.

    Die neue Haltestelle „Hauptbahnhof“ wird die Wege zu den Zügen und zu den Bussen verkürzen. Zudem ist die Straßenbahn für ankommende Reisende gleich sichtbar, während die heutige Haltestelle in der Bahnhofstraße für Touristen nicht immer leicht zu finden war. Der Fahrplan bleibt wie bisher. Für die 90 Meter zusätzliche Strecke brauche es keine Änderung.

    Samstag: Straßenbahn-Volksfest und Freiwilligentag

    Am Samstag, 15. September, feiern die Straßenbahner am Depot den 126. Geburtstag der Naumburger Straßenbahn. Dabei wird von 10 bis 18 Uhr ein buntes Programm geboten. Die Depothalle ist geöffnet, mit Info-Ständen, Gartenbahn-Anlage und weiteren Aktivitäten. Gleichzeitig organisiert der Verein BeLK e.V. auf dem Parkplatz Poststraße im Rahmen des Naumburger Freiwilligentags Aktionen für Familien und Kinder: Hüpfburg, Bastel- und Malstraße, Mega-Seifenblasen, Elektro-Buggys und Kinderschminken.

    Daneben wird sich das Technische Hilfswerk präsentieren. Auch das Infomobil des Mitteldeutschen Verkehrsverbunds MDV wird gemeinsam mit Abellio Rail teilnehmen. Die Linienfahrten der Straßenbahn werden bis 23 Uhr verlängert. Während des ganzen Tages (bis 18 Uhr) steht als Zusatzwagen der Lindner-Triebwagen von 1928 im Einsatz.

    Vor dem Depot findet um 16 Uhr eine Modenschau speziell für Kinder statt. Danach startet eine ganz besondere Straßenbahn in den Linienverkehr, zuerst für Kinder und ab 18:45 Uhr mit „Wilde Zicken Beats“ für Erwachsene: Sie ist im Innenraum mit Lautsprecher-Technik und Scheinwerfern ausgestattet, und zwei DJs legen in der Bahn auf. Sie pendelt alle 30 Minuten zwischen Theaterplatz und Hauptbahnhof, ab 21 Uhr auf der gesamten Strecke zwischen Salztor und Hauptbahnhof.

    Sonderzug aus Sömmerda zum Straßenbahnfest

    Einen weiteren Höhepunkt gibt es am Hauptbahnhof: Dort kann ein neuer Dieseltriebwagen von Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH besichtigt werden. Dieser Fahrzeugtyp wird ab Dezember 2018 auf der Strecke der Burgenlandbahn eingesetzt. Und ein Sonderzug setzt sich sogar in Bewegung: Anlässlich des Straßenbahnfestes hat der Pfefferminzbahn e. V. Sonderfahrten mit dem sogenannten Städteexpress zwischen Sömmerda und Naumburg organisiert.

    Am Nachmittag ist auch die Fahrt ab Naumburg Hbf (gegen 16.45 Uhr) auf der Pfefferminzbahn nach Sömmerda und zurück möglich! Der Fahrkartenverkauf erfolgt in den Sonderzügen. Zur Planung des Platzangebotes wird jedoch möglichst um eine Fahrkartenreservierung gebeten. Diese und weitere Informationen per E-Mail unter pfefferminzbahn@web.de oder unter der Handynummer 0162-2703957.

    Am Samstagabend beginnt ab 19 Uhr die Kulturnacht Naumburg, mit geöffneten Museen und Einrichtungen in der ganzen Stadt, bis 23 Uhr. Der Eintritt ist überall frei. Das Geburtstagsfest für die Straßenbahn endet um 19 Uhr; das Straßenbahndepot ist jedoch ab 19 Uhr im Rahmen der Kulturnacht mit Führung zugänglich: Start der Führungen 19:30, 20:30 und 21:30 Uhr (Eintritt frei).

    Naumburger Straßenbahn peilt 2018 einen neuen Fahrgastrekord an

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ