-1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 13. September 2018

Universität und HHL werben für weltoffene Hochschulen

Nicht nur in Städten wie Chemnitz und Köthen sind rechte Aktivitäten derzeit ein großes Thema. Auch die Leipziger Hochschulen sehen sich immer wieder zu Positionierungen veranlasst. Universität und HHL haben deshalb am Donnerstag, den 13. September, ein gemeinsames Banner für Weltoffenheit präsentiert. Für Freitagmittag ist eine Fotoaktion seitens Studierender der Uni geplant: gegen die Aktivitäten eines rechten Kampfsportteams auf dem Gelände der Hochschule.

Neue Halberg Guss: Ein überraschter Schlichter meldet sich zu Wort

Wenn man die Statements des von beiden Seiten des Tisches anerkannten Schlichters, Lothar Jordan (Vizepräsident des Arbeitsgerichts a.D.) im Konflikt rings um die Neue Halberg Guss (NHG) genau liest, wird auf den ersten Blick überdeutlich: auch er versteht die einseitige Beendigung der Schlichtung vonseiten der Geschäftsführung der NHG nicht. Und weil dies an sich schon ein schlechtes Zeichen ist, kann man sich ja mal wieder beim „Zwischen den Zeilen lesen“ üben. Denn mindestens haben wohl die Arbeitgeberseite und der Investor Prevent ein gegebenes Wort gebrochen. Und das in einer entscheidenden Phase.

Nach Chemnitz und Köthen: Zeit für Klarheit, Erneuerung und Aneignung der Demokratie

Chemnitz und Köthen markieren einen Wendepunkt in der gesellschaftspolitischen Auseinandersetzung mit dem Rechtsradikalismus. Denn in Chemnitz und Köthen wurde für alle Bürgerinnen und Bürger Deutschlands überdeutlich, wie stark die rechtsradikale Szene angewachsen und in die Gesellschaft eingedrungen ist – nicht nur in Sachsen. Natürlich kann man nur froh darüber sein, dass es in Köthen nicht zu den Ausschreitungen gekommen ist wie in Chemnitz. Aber es besteht kein Anlass, sich die dramatische Lage schönzureden.

Mölkau: Sanierung des früheren LACUFA-Tanklagers beschlossen

Voraussichtlich im Frühjahr 2019 soll die Sanierung des früheren LACUFA-Lösungsmitteltanklagers in Leipzig-Mölkau beginnen. Dies geht aus einem Beschluss der Sitzung der Verwaltungsspitze hervor.

Buchvorstellung „Kein Phönix ohne Asche“ des Leipziger Schauspielprofessors Ulf Manhenke

Nach dem großen Jubiläums-Festakt im April geht mit Beginn des neuen Semesters das 175. Festjahr der Leipziger Hochschule mit zahlreichen Veranstaltungen, Symposien, Theaterabenden und Konzerten in seine zweite Runde.

Verkehrseinschränkungen rund um Demo

Unter dem Motto „Freiräume erhalten – Clubkultur schützen“ ist für Samstag, 15. September, ein Aufzug mit etwa 1.000 bis 2.000 Teilnehmern angezeigt.

SPD-Fraktion fordert: Wackerbad in Trägerschaft der Sportbäder übergeben und wiedereröffnen

Die Leipziger SPD-Fraktion will die Stadtverwaltung beauftragen, das Gohliser Wackerbad wieder in die Verantwortung der Sportbäder GmbH zu geben. „Uns ist daran gelegen, dass das Wackerbad wieder für die Öffentlichkeit zugänglich ist und das Gelände auch weiterhin als Bad genutzt wird. Im Norden der Stadt ist die Versorgung mit öffentlichen Freibädern gering, der Erhalt ist des Freibads ist uns deshalb wichtig. Wie hoch die Nachfrage nach Freibädern, insbesondere bei Familien mit Kindern, ist, hat dieser Sommer eindrucksvoll gezeigt“, erklärt SPD-Fraktionschef Christopher Zenker, der auch sportpolitischer Sprecher seiner Fraktion ist und mehrere Jahre im Aufsichtsrat der Sportbäder GmbH saß.

Polizeibericht 13. September: Papierkorb explodiert, Raub in Borna, Beleidigende Plakatierung

Am Parkplatz am Werbeliner See an einer Bushaltestelle wurde ein Papierkorb gesprengt +++ In Borna wurde in der Wilhelm-Külz-Straße ein Radler von zwei Unbekannten überfallen, verletzt und ausgeraubt +++ Insgesamt sechs Stofflaken mit beleidigenden Botschaften haben Unbekannte an drei Brücken der B 2 und einer Brücke der BAB 14 aufhängt. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung und unerlaubtem Plakatieren. In allen drei Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Bürgersprechstunde des OBM in Leutzsch

Am Dienstag, dem 18. September, ist Oberbürgermeister Burkhard Jung in Leutzsch unterwegs. 17 Uhr beginnt sein Rundgang an der Georg-Schwarz-Str. 92 / Ecke Ellernweg. Sein Weg führt ihn die Georg-Schwarz-Straße entlang bis zu den Leutzsch-Arkaden und weiter zum Park am Wasserschloss bis zum Rathaus Leutzsch.

Demonstration am Samstag: „Freiräume erhalten – Clubkultur schützen“

Am Sonnabend den 15.09.2018 beginnt ab 14 Uhr Johannisplatz die große Freiraum Demonstration, organisiert von der IG Livekommbinat. Diese zieht sich über den Augustusplatz über die Richard- Wagner Platz und Katharinenstraße zum Marktplatz, wo die Zwischenkundgebung stattfinden wird.

Quintett wegen Überfall auf Schwarzgeld-Kurier angeklagt – Insiderwissen über geheimes Geldsystem?

Das arabische Wort Hawala bedeutet so viel wie Überweisung – es beschreibt eine einfache Technik, Gelder abseits offizieller Banken zu verschieben. Vor dem Landgericht müssen sich seit Donnerstag vier Syrer (16, 28, 26, 30) und ein Deutscher (24) verantworten, die ihr Insiderwissen für Überfälle genutzt haben sollen.

Strukturwandel in der Lausitz: Wissenschaftsministerin fordert Einbeziehung der Menschen

„Der bevorstehende Strukturwandel in der Lausitz energie- und umweltpolitisch notwendig, somit gewollt und vor allem durch den Bund gesetzt. Dies verpflichtet den Bund auch dazu, sich während der gesamten Strukturwandelphase spürbar zu beteiligen.

Rote Liste der Eulenfalter: Knapp 40 Prozent der Arten gefährdet oder bereits ausgestorben

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) hat die Gefährdungssituation der Eulenfalter in Sachsen neu bewertet und eine aktuelle Rote Liste veröffentlicht. In die Bewertung eingegangen sind 392 in Sachsen etablierte und ehemals zur heimischen Fauna gehörende Arten.

Lesung mit Roswitha Quadflieg und Burkhart Veigel „FREI“

Das Verlangen nach Freiheit – und eine deutsch-deutsche Amour fou. Die Berliner Autoren Roswitha Quadflieg und Burkhart Veigel werfen in ihrem Roman „FREI“ (Europa Verlag) einen spannenden Blick auf das Ende der DDR.

Stiftung Friedliche Revolution lädt zum Konzert ins Leipziger Grassi-Museum ein

Das Projekt „Klänge der Hoffnung“ mit in- und ausländischen Künstlern ist nach seinen Erfolgen von 2016 und 2017 erneut zu Gast im Grassi-Museum. Zahlreiche Künstler mit und ohne Fluchterfahrung werden am Mittwoch den 19. September (Beginn 19:30 Uhr) im Leipziger Grassi-Museum zu einem Konzert erwartet.

Ausgabe der Rohlinge für „Kunstwinkel Markkleeberg“ steht bevor

Sie hatten sich nach Aufruf durch die Stadtverwaltung Markkleeberg gemeldet, um eine der begehrten 80 Zentimeter mal 80 Zentimeter großen Platten zu erhalten, deren Zusammenstellung später ein Mosaik ergeben soll. 24 Rohlinge aus Aluminium stellt die Stadt Markkleeberg zu diesem Zweck zur Verfügung. Alle sind reserviert.

Auf dem Fahrrad unterwegs mit dem BUND

Im Rahmen der europäischen Woche der Mobilität und der Aktion "Wege in die Stadt" lädt der BUND Leipzig zu einer Fahrradtour von Liebertwolkwitz in die Leipziger Innenstadt ein.

Landesamt für Straßenbau und Verkehr bekommt Präsidentin

Ab dem 1. Oktober 2018 wird Doris Drescher den Dienstposten der Präsidentin des Landesamts für Straßenbau und Verkehr (LASuV) übernehmen und die Behörde leiten. Das LASuV ist die zentrale Behörde für den gesamten Verkehrsbereich im Freistaat Sachsen und verantwortet ein jährliches Budget von mehr als einer Milliarde Euro.

Freie Kultureinrichtungen können investive Mittel beantragen

Das Kulturamt der Stadt Leipzig fördert auch 2019 investive Vorhaben von gemeinnützigen kulturellen und künstlerischen Einrichtungen freier Träger (Ausstattung, Anschaffungen, bauliche Investitionen). Dabei wird ein Eigenanteil von bis zu 50 Prozent erwartet. Anträge müssen bis zum 30. September 2018 im Kulturamt vorliegen.

Integrationsministerin Petra Köpping über interkulturelle Öffnung der Gesellschaft

Vor rund 80 Gästen sprach die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, im Rahmen der Podiumsdiskussion „academy im dialog – Interkulturelle Öffnung unserer Gesellschaft: Was bedeutet das? Wo stehen wir? Wie kann sie gelingen?“ gestern im Plauener Malzhaus.

Aktuell auf LZ