4.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

RB Leipzig: Trainingsauftakt läutet dritte Regionalliga-Saison ein

Mehr zum Thema

Mehr

    Sie liefen ein paar Runden, spielten ein Trainingsmatch und anschließend standen ausgewählte Spieler noch den Medien zur Verfügung. Unter den Augen von gut 100 Zuschauern zur arbeitnehmerunfreundlichen Zeit startete der Liga-Krösus in die neue Saison.

    Kein Wunder, dass sich die Neuzugänge auch vom Trainingszentrum am Cottaweg beeindrucken ließen. „Die Infrastruktur ist erst- oder zweitligareif. Auch der Trainer ist Klasse, das sind schon Gründe, warum ich hierher kam“, sagte Neuverteidiger Patrick Koronkiewicz. Zuvor spielte der 21-Jährige bei Bayer Leverkusen in der Regionalliga West. „Um das Saisonziel Aufstieg zu schaffen, müssen wir die Leistung konstant über eine ganze Spielzeit bringen.“, schien der Neuling schon das Problem des vergangenen Jahres erkannt zu haben. Mit ihm zusammen könnte Jury Judt einen Riegel bilden, vorausgesetzt beide schaffen während der Testspiele den Sprung in die Startelf.
    Dieser käme wohl für Eigengewächs Tom Nattermann noch zu früh, auch wenn der 19-Jährige gleich mal ein Tor im Trainingsspielchen schoss. Damit machte er so weiter wie in der Regionalliga-Saison der A-Jugend, als er 35 Mal den Kasten traf. „Wir wollen Tom behutsam aufbauen und lassen es lieber langsam angehen“ teilte Sharif Shoukry mit.

    Auf der Torwartposition kommt der Schweizer Fabio Coltorti neu in den Kader und dirigierte im ersten Training schon lautstark seine Vorderleute. „Wir müssen einfach in jedem Spiel Vollgas geben, dann kann das schon was werden.“ Er wird die Nummer 1 auf dem Trikot tragen und bringt mit seinen 31 Jahren genau so viel Erfahrung mit, wie sie Pascal Borel schon besitzt. Möglicherweise soll hier also Konkurrenz geschaffen werden.

    Insgesamt machten die Aufstiegsaspiranten einen frischen Eindruck, zu erwartende Abspielfehler bei Pässen der und an die Neulinge sind in den sechs Wochen vor Saisonbeginn sicher noch abstellbar. Trainer Peter Pacult zeigte sich gut gelaunt und zog ein positives Fazit: „Alle Spieler sind extrem motiviert und heiß auf die Vorbereitung – das sieht man als Trainer natürlich gern.“ Die Testspielserie beginnt am Mittwoch, den 4. Juli in Wittenberg. Anstoß ist um 18 Uhr gegen Oberligist Grün-Weiß Piesteritz.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ