Artikel zum Schlagwort Krebsforschung

"Roadmap" soll Rückfallwahrscheinlichkeit und Sterblichkeit der Patienten verringern

Forscher entwickeln „Landkarte“ für Krebswachstum

Foto: Universitätsklinikum Leipzig

Forscher der Universität und des Universitätsklinikums Leipzig haben herausgefunden, dass die Tumorausbreitung und die Gewebeinvasion von Krebszellen anhand der entwicklungsbiologischen Abstammung der Gewebe vorhersagbar sind. Die Simulationen von Ausbreitungsmustern des Gebärmutterhalstumors und die Analyse von pathologischen Daten lieferte ihnen Ergebnisse, die der vorherrschenden Meinung widersprechen, dass sich Tumore zufällig und nach allen Richtungen gleich ausbreiten. Ihre Erkenntnisse veröffentlichten sie kürzlich in dem renommierten Fachjournal „Scientific Reports“. Weiterlesen

Am 4. Februar ist Weltkrebstag: UKL-Experte untersucht neuen Wirkstoff, der Wachstum von Leukämiezellen hemmt

Foto: Stefan Straube / UKL

Eine klinische Studie unter Leitung von Prof. Uwe Platzbecker, Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik I, Bereich Hämatologie und Zelltherapie, am Universitätsklinikum Leipzig (UKL), untersucht die Wirksamkeit des neuen Wirkstoffs Bemcentinib. Dieser gilt als so genannter Inhibitor (Hemmstoff) für ein bestimmtes Eiweiß, das stark zum Wachstum von Leukämiezellen beiträgt. Die Ergebnisse dieser Studie werden vor allem für Menschen, die an myelodysplastischen Syndromen (MDS) leiden, von großer Bedeutung sein. Weiterlesen

Millionen-Förderung für Krebsmedizin am UKL

Universitäres Krebszentrum UCCL erhält drei Millionen für Weiterentwicklung

Foto: Stefan Straube / UKL

Die Deutsche Krebshilfe fördert das Universitäre Krebszentrum UCCL am Universitätsklinikum Leipzig mit drei Millionen Euro. Die Mittel werden dem Krebszentrum am UKL in den kommenden vier Jahren für die Weiterentwicklung der bereits aufgebauten hervorragenden Strukturen in der Onkologie gewährt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Intensivierung der Forschungsaktivitäten zu Tumordiagnostik und -behandlung. Weiterlesen

Auf Immuntherapie liegen im Kampf gegen Krebs die größten Hoffnungen

Auf Immuntherapie liegen im Kampf gegen Krebs die größten Hoffnungen

"Die Medizin ist wieder ein Stück besser geworden. Und wenn jeder Einzelne noch ein Stück besser wird und die Zusammenarbeit stimmt, kommen Mediziner, Wissenschaftler und Betroffene gemeinsam im Kampf gegen den Krebs voran", sagt Prof. Dr. Florian Lordick, Direktor des Universitären Krebszentrums Leipzig (UCCL), mit Blick auf den Weltkrebstag am 4. Februar. Weiterlesen

Hochkarätiger ERC-Advanced-Grant für Prof. Dr. Josef Alfons Käs

Wie ein Leipziger Biophysiker erforscht, wie Krebszellen sich ausbreiten

Foto: Swen Reichhold/Universität Leipzig

Manchmal braucht es einen richtig fetten Preis, damit auch die Leipziger einmal wieder merken, dass in ihrer Stadt auch hochkarätige Forschung auf Weltniveau betrieben wird. Eins dieser Forschungsgebiete ist die Krebsforschung. Und ausgezeichnet wurde jetzt der 55-Jährige Biophysiker Prof. Dr. Josef Alfons Käs mit dem prestigeträchtigen Advanced Grant des Europäischen Forschungsrates (ERC) in Höhe von 2,3 Millionen Euro. Weiterlesen