Artikel zum Schlagwort DDR-Heimkinder

Kindsfortnahme, Heimerziehung und der lange Schatten eines staatlichen Disziplinierungssystems

Verschwunden: Die verhinderte Suche nach zwangsadoptierten Kindern aus der DDR

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs waren nicht nur fünf Fälle, wie lange Zeit kolportiert wurde. Eher waren es einige hundert Fälle, in denen Kinder in der DDR ihren Eltern weggenommen und zwangsadopiert wurden. Seit 2018 ist das Thema endlich auf der Tagesordnung. Doch Gesetze, die eigentlich wichtig sind, schützen in diesem Fall auch die Täter und verhindern, dass Eltern ihre verschwundenen Kinder wiederfinden. Leicht ist die Spurensuche von Sylvia Kabus nicht. Weiterlesen

Zschocke: DDR-Heimkinder brauchen einen leichteren Zugang zu ihren Akten, die in Sachsen archiviert sind

Grüne: Gesetzesinitiative zur leichteren Rehabilitation von DDR-Heimkindern reicht nicht aus

Foto: Juliane Mostertz

Thüringen und Sachsen starten eine Initiative, die weiteren DDR-Heimkindern Entschädigungsansprüche ermöglichen soll. Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) möchte morgen einen „entsprechenden Vorschlag dazu im Kabinett machen“, wie Medien berichten. Diese Initiative soll in die nächste Bundesratssitzung eingebracht werden. Weiterlesen