17.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Wandtafel-Ausstellung zum Leben von Rosa Luxemburg

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 5. März 1871 wurde Rosa Luxemburg geboren. In ihrem kämpferischen Leben stieg sie zu einer der einflussreichsten Ikonen der internationalen Arbeiterbewegung auf und ist auch 100 Jahre nach ihrem Tod durch reaktionäre Freikorps-Truppen eine Leitfigur für den Kampf um Freiheit und Gerechtigkeit. Ihr Zitat »Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden« ist mittlerweile einer der beliebtesten Aufschriften auf Demo-Bannern jeglicher politischer Couleur.

    Der ehemalige Lehrer und Grünauer Fritz Hundt widmet seine neueste Poster-Ausstellung dieser großen historischen Figur. Die Betrachter erfahren Überraschendes aus ihrem Leben jenseits der politischen Kampfarena, beispielsweise zu ihrer Liebe für die Poesie und Literatur oder ihre umfangreichen Pflanzensammlungen.

    Fritz Hundt bringt uns auf diese Weise ganz nahe an den Menschen Rosa Luxemburg heran.

    Zwei Jahre intensiver Recherche und gestalterischer Arbeit stecken in den 14 Wandtafeln.
    Dabei fallen sofort die individuellen Gestaltungsmittel auf. Hundt hat keine Computerprogramme verwendet, sondern in mühevoller Handarbeit mit Kopierer, Stift und Schere alles analog entworfen. Eine auffällig erfrischende Abwechslung in Zeiten von Photoshop und Digital-Druck.

    Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des KOMM-Hauses bis Ende April zu sehen.
    Montag bis Freitag 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung unter Telefon: 0341 9419132.

    Die Schutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie sind einzuhalten.

    Weitere Infos unter www.kommhaus.de.

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ