1.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Love Letters – Silvesterpremiere in der Kulturwerkstatt KAOS

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 31.12., 18:30 Uhr öffnet die Kulturwerkstatt KAOS zum zweiten Mal die Pforten für eine Silvester-Theateraufführung. Mit A.R. Gurneys „Love Letters“ läuten die Sommertheater-Darsteller Lisa Wilfert (u.a. auch Regisseurin des diesjährigen Transgender-Stücks „Nie wieder schön“) und Christian Strobl den Jahreswechsel ein.

    Die Tragikomödie „Love Letters“ ist als szenische Lesung konzipiert und erzählt – basierend auf einem lebenslangen Briefwechsel – die ungewöhnliche und bezaubernde Geschichte der Liebesfreundschaft zwischen Melissa und Andy, die zwei ganze Lebensbiografien umfasst:  Schule, Studium, sexuelle Erfahrungen, Familie, Ängste, Zukunftspläne, Selbstfindung und Lebenskrisen, Alter und Tod.

    Vom Time Magazine wurde es als eines der „vier oder fünf besten Theaterstücke der achtziger Jahre“ bezeichnet. Für den Pulitzer-Preis nominiert, 1988 uraufgeführt und hat es auf unzähligen deutschsprachigen Bühnen Erfolge gefeiert.

    KAOS knüpft mit dieser Silvesterpremiere an die restlos ausverkaufte Silvesterpremiere „Der Bär“ von A. Tschechow zum Jahreswechsel 2015/2016 an und freut auf ein theaterinteressiertes Publikum, das den Auftakt der Silvesternacht in einer besinnlichen Atmosphäre begehen möchte.

    Es spielen: Lisa Wilfert und Christian Strobl
    Am E-Piano: Felix Haiduk
    Leitung: Isabella Hertel-Niemann
    Eintritt: 40.- Euro (inklusive Cocktail und kleinem Buffet)
    Einlass: 18:30 Uhr
    Vorstellungsbeginn: 19:30 Uhr

    Dauer der Vorstellung mit Pause: ca. 2 1/2 Stunden.

    Vorverkauf: Nur bei Culton Ticket im Petersteinweg (www.culton.de)
    Achtung: Es gibt nur ein sehr begrenztes Kartenkontingent!

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ