8.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Buchvorstellung am 2. Dezember: Ein Spaziergang durch das grüne Herz von Kleinzschocher

Mehr zum Thema

Mehr

    Band I und II Stadtteilgeschichte Kleinzschocher sind längst vergriffen. Es waren die ersten Bücher in der "Neuzeit" über Kleinzschocher überhaupt. Dem dritten Band voraus ging ein Schülerprojekt der Schule am Adler, eine Tafel am Eingang zum Park und eine Tafel an der Säule zum ehemaligen Eingangstor zum Rittergut und Schloss. Im Fokus dieses Buches steht der Volkspark Kleinzschocher , der zum Rittergut Kleinzschocher gehörte.

    Das Buch soll den Lesern die Geschichte des Parks nahebringen und auch bisher Unbekanntes erzählen. Wussten Sie zum Beispiel schon, dass es im Hahnholz einst drei Denkmäler gab, dass das Liebesdenkmal eigentlich kein Liebesdenkmal ist oder dass es ein Steilufer an der Elster gab? Von der Enkelin des ehemaligen Schlossgärtners erfahren wir Interessantes zum Gärtnerhaus (Orangerie im Volksmund) und Schlosspark. Bei Grabungen auf der Kleinen Struthwiese in den 30ern für einen Teich (heute Hain der Jahresbäume ) wurde eine Urne? gefunden, die sich jetzt im Naturkundemuseum befindet.

    Der Park ist nicht so überlaufen; hier kann man die Seele baumeln lassen.

    Begleiten Sie uns auf einen Spaziergang durch den Park mitten im Leipziger Westen! Gehen Sie mit auf Entdeckungstour. Wir hoffen, dass das Buch zu eigenen Erkundungen im Volkspark anregt.

    Erworben werden kann das Buch u.a. bei der Firma Otto als auch in den Buchhandlungen Grümmer, Lehmann, und Bachmann.

    Dieses Buch von Sabine Otto und Annelis Tienelt wird am Montag, 2. Dezember, um 18 Uhr im Gemeindesaal der Taborkirche in Kleinzschocher vorgestellt.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ