Artikel zum Schlagwort Kleinzschocher

Stadtratsnachfragen zum ehemaligen Rittergut Großzschocher

LWB plant keine ausgelagerte soziokulturelle Nutzung im einstigen Schösserhaus

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWas wird nun eigentlich aus dem alten Gutsgelände in Kleinzschocher? Was wird aus dem letzten erhaltenen Originalgebäude aus dem einstigen Schloss-Ensemble? Das wollten einige Aktivisten aus Kleinzschocher in der Ratsversammlung am 22. August schon wissen. Doch nicht nur sie waren mit den lapidaren Antworten der Stadtverwaltung nicht zufrieden. Auch acht Mitglieder aus drei Stadtratsfraktionen wurden durch die Antworten erst recht zum Fragen animiert. Weiterlesen

Sanierungsgebiet Kleinzschocher: Hirzelstraße wird zwischen Dieskau- und Gießerstraße umgestaltet

Die Hirzelstraße soll im zweiten Halbjahr 2019 zwischen Dieskau- und Gießerstraße saniert und umgestaltet werden. Das hat die Verwaltungsspitze auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau beschlossen. Die Gesamtkosten sind mit rund 257.300 Euro veranschlagt. Finanziert wird das Vorhaben aus freiwillig abgelösten Ausgleichsbeträgen, die im Sanierungsgebiet vereinnahmt werden. Weiterlesen

Rettet das Schösserhaus in Kleinzschocher

Initiative Kantatenweg 31 zeigt sich enttäuscht von der Reaktion der Stadt auf ihre Anfrage

Foto: Florian Schartel

Für alle LeserBürger haben meist ein gutes Gespür für die Chancen und Potenziale ihres Ortsteils. Nur: Kaum jemand redet mit ihnen darüber. Investoren und Grundstückseigentümer machen ihr Ding, ohne groß zu fragen. Oder auch nicht. Und die Stadtverwaltung tut sich auch nach jahrelanger Erfahrung mit „Bürgerbeteiligung“ schwer mit einem wirklichen Dialog auf Augenhöhe. Beispiel: das Schösserhaus im Kantatenweg in Kleinzschocher. Weiterlesen

Teilaufhebung der Sanierungssatzung „Kleinzschocher“ vorgesehen

Für den östlichen und südlichen Bereich des Sanierungsgebietes „Kleinzschocher“ soll die Sanierungssatzung aufgehoben werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird im September auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau die entsprechende Vorlage zum Satzungsbeschluss in den Stadtrat einbringen. Sanierungssatzungen sind nach den Regelungen des Baugesetzbuches aufzuheben, wenn die Sanierungsziele weitgehend erreicht sind. Dies ist auch für einen Teil des förmlich festgelegten Sanierungsgebietes möglich. Weiterlesen

Ab 2020 wird hier das ABC gelernt

Am Freitag beginnt die Bauvorbereitung für den Neubau der Grundschule Kleinzschocher

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserBeschlossen wurde es schon 2015. Fördergeld gab's aber erst im Dezember 2017, überreicht vom Kurzzeit-Kultusminister Frank Haubitz: 11,9 Millionen Euro für die neue Grundschule, die in Kleinzschocher an der Rolf-Axen-Straße entstehen soll. Insgesamt kostet sie 16,6 Millionen Euro. Und am Freitag, 26.Januar, beginnen hier die Bauvorbereitungen. Weiterlesen

Friedhof Kleinzschocher: Kolumbarium wurde übergeben

Foto: Stadt Leipzig

Der kommunale Friedhof Kleinzschocher verfügt jetzt für Urnenbeisetzungen über ein modernes Kolumbarium. Heute (29. November) wurde es von Bürgermeister Heiko Rosenthal seiner Bestimmung übergeben. Die neue Anlage entstand in der seit den 1950-er Jahren nicht mehr genutzten Leichenhalle. Diese ist dafür seit 2014 saniert und umgebaut worden. Die Stadt hat dafür insgesamt 498.000 Euro investiert. Weiterlesen

Musterbeispiel südliche Gießerstraße

ADFC kritisiert die Leipziger Verkehrsplaner für ihre Straßenverengungspolitik

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferWas ist eine Hauptstraße? Und was sollte besser keine sein? Darüber wird auch im Leipziger Stadtrat oft zu wenig debattiert, was jetzt der ADFC für ein Stück Straße thematisiert, wo Leipzigs Planer versuchen, irgendwie wieder eine Allzweckstraße zu konstruieren, die so im Alltag wohl nicht funktioniert. Es geht um den südlichen Zipfel der Gießerstraße zwischen Antonienstraße und Rolf-Axen-Straße. Weiterlesen

Für Fußgänger ein problematisches Stück Straße

Stadtbezirksbeirat Südwest beantragt zusätzliche Ampel für die Zschochersche Straße

Foto: Marko Hofmann

An normalen Tagen steht man als Fußgänger ziemlich hilflos an der Zschocherschen Straße. Hier rauscht der Verkehr, wollen viele Kraftfahrer auf schnellste Weise von der Karl-Heine-Straße zum Adler. Oder umgekehrt. Wer auf dem Zwischenstück die Straße überqueren will, hat meist ein kleines Problem: Weit und breit gibt es keine sichere Ampelquerung außer an der Weißenfelser. Weiterlesen

Sommerbaustellen und Sperrungen der LVB

Wer mit der Straßenbahn noch einmal über den Damm fahren möchte, sollte die Zeit bis Oktober nutzen

Foto: Ralf Julke

Noch einmal über den Berg fahren. Die Gelegenheit gibt es nur noch bis zum Oktober - mit Ausnahme am Wochenende. Denn da fahren die Straßenbahnen der Linie 1 und 2 nicht nach Grünau, weil die neuen Gleise auf der neu gebauten Antonienbrücke eingebunden werden. Fertig ist die neue Brücke freilich am Montag noch nicht. Oder im Wortlaut der Brückenbauer: die Antonienbrücken. Denn eigentlich sind es zwei. Weiterlesen

Straßenbau im Verzug, Radwege Fehlanzeige

Bürgerinitiative fordert dringend Radwege für Kleinzschocher

Foto: Ralf Julke

Leipzig kleckert um Jahre hinterher. Auch im Straßenbauprogramm. Das hat auch etwas mit dem Radwegenetz zu tun. Denn normalerweise gehen ja die Verkehrsplaner davon aus, dass (Auto-)Straßen auch von Radfahrern genutzt werden. Aber was macht man in Ortsteilen, in denen selbst die Hauptstraßen für Radfahrer unbenutzbar sind? Kleinzschocher zum Beispiel. Weiterlesen

Leipzigs Stadtverwaltung macht ernst

Kleinzschocher soll bis 2020 eine neue Grundschule bekommen

Foto: Ralf Julke

Was Leipzig mit Stand von März 2015 als Schulinvestitionsprogramm bis 2019 beschlossen hat, reicht hinten und vorne nicht. Für 164 Millionen Euro waren darin Umbauten, Neubauten, Ersatzbauten und Erweiterungen beziffert. Doch die Schülerzahlen wachsen schneller, als es diese Planung erfassen konnte. Und so folgte denn ein Entscheidungsantrag nach dem anderen im Stadtrat. Weiterlesen

Das kleine Novum aus der Stadtrats-Nacht

Leipzig sichert sich auch in Kleinzschocher das Vorkaufsrecht für ein geplantes Schulgelände

Foto: Ralf Julke

Es war eine dieser ganz späten Entscheidungen in der letzten Marathonsitzung des Leipziger Stadtrates vor der Sommerpause am 8. Juli: Um 21.45 Uhr gab die Ratsversammlung ihre Zustimmung zur Satzung über ein besonderes Vorkaufsrecht für das Gebiet "Rolf-Axen-Straße/Baumannstraße". Ein Novum in der Leipziger Grundstückspolitik. Aber worum geht's da eigentlich? Das Grundstück liegt mitten im einstigen Arbeiterkiez Kleinzschocher. Weiterlesen