5.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 16. Mai 2019

Letterman-Talk auf dem Ledersofa zum Thema Beuteschema

VerlosungWer gilt für sein Gegenüber als „heiß“ oder nicht? Das Moderatorenteam aus Mayjia Gille und Georg Herberger gehen am 23. Juni, 18:30 Uhr, in der Letterman Bar in der Gottschedstraße mit dem Psychologen Gregor Spengler und dem Sexualforscher Dr. Kurt Starke der Frage nach, welche Kriterien wir bei der Partnerwahl treffen. Die L-IZ verlost für Leserclubmitglieder/Freikäufer Eintrittskarten und CDs vorab zur Show. +++Die Verlosung ist beendet+++

Verfassungsschutz stuft „Wir sind mehr“-Konzert in Chemnitz nicht als „linksextremistisch“ ein

Der sächsische Verfassungsschutz steht aktuell in der Kritik, weil er nach Darstellung einiger Medien und Politiker das „Wir sind mehr“-Konzert im vergangenen September in Chemnitz als „linksextremistisch“ bezeichnet haben soll. Die Behörde bekräftigt nun, was eigentlich schon im Bericht für 2018 zu lesen war: Lediglich einige Besucher seien „linksextremistisch“ gewesen. Mitglieder der Landesregierung lobten das Konzert.

Polizeibericht, 16. Mai: Jugendlicher beraubt, Pizzabote überfallen, Motorrad gestohlen, Miese Betrügermasche

An der Bushaltestelle Rosenowstraße/Schildberger Weg wurde ein 17-Jähriger von drei Unbekannten angegriffen und seines Smartphones beraubt +++ In der Schenkendorfstraße fiel ein Pizzabote einem Räuber-Trio in die Hände +++ In der Richterstraße verschwand eine Harley Davidson im Wert von ca. 30.000 Euro +++ Eine Notsituation vortäuschend sprach ein Unbekannter einen Senior an, der auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Oschatz wartete und später Opfer eines gar widerwärtigen Betruges werden sollte – In allen Fällen werden Zeugen gesucht.

Ausnahmsweise darf Leipzig Kredite aufnehmen, um 600 Millionen Euro investieren zu können + Update

Einmal nicht mehr arm sein. Das wünschen sich wohl Bürgermeister in der ganzen Bundesrepublik und in Sachsen wohl alle. Denn viele Städte haben nicht mal genug Geld, um all das finanzieren zu können, was die Stadt am Laufen hält. Auch Leipzig nicht. Und so bescheinigt die Landesdirektion Sachsen der Stadt nun auch am 16. Mai: Du bist arm. Du hast zu wenig Eigenmittel erwirtschaftet.

Sachsen stärkt Lehrende in der Erwachsenenbildung

Sachsens Erwachsenenbildung soll noch leistungsfähiger werden. Dazu unterstützt der Freistaat als bisher einzige Pilotregion in Deutschland ein Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. „In Sachsen gibt es eine vielfältige und leistungsfähige Weiterbildungslandschaft mit ganz unterschiedlichen Akteuren, von angestellten hauptberuflichen Pädagogen bis zu ehrenamtlichen Kursleitenden. Genau diesen Lehrenden soll das Projekt dienen“, begründet Kultusminister Christian Piwarz die Teilnahme.

Europäische Konferenz der freien Kulturzentren: „pARTicipation“ im Dresdner Zentralwerk

„Partizipation durch Kunst“ ist der Titel des diesjährigen Treffens von Trans Europe Halls (TEH), einem Netzwerk kultureller Zentren in freier Trägerschaft mit Mitgliedern aus ganz Europa. Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange würdigte anlässlich der Eröffnung das gastgebende Dresdner Zentralwerk als hervorragenden Ort für dieses Forum des Austauschs, der Inspiration und der Weiterentwicklung einer Vision.

Info-Veranstaltung in Grünau: Skatepark „Parkallee“ wird erneuert

Der Skatepark in der Parkallee in Leipzig-Grünau soll erneuert werden. Am Montag, 20. Mai, können sich Anwohner und Interessierte von 15:30 Uhr bis 18 Uhr direkt vor Ort neben dem Heizhaus bei den beteiligten Fachämtern und Firmen informieren und in den Planungsprozess einbringen. Bei Regenwetter wird die Veranstaltung ins Heizhaus, dem Vereinshaus des Urban Souls e.V. verlagert.

Verkehrseinschränkungen rund um Europa-und Kommunalwahl

Zur Absicherung der Europa-und Kommunalwahlen am Sonntag, 26. Mai, sind im Umfeld des Neuen Rathauses, am Dittrichring und in der Großen Fleischergasse umfangreiche verkehrsorganisatorische Maßnahmen notwendig.

Diakonissenanstalt Dresden feiert 175jähriges Bestehen

Gesundheitsministerin Barbara Klepsch nimmt am Sonntag, 19. Mai 2019 am Festgottesdienst und anschließendem Festakt anlässlich des 175jähriges Bestehens der Diakonissenanstalt Dresden teil und hält ein Grußwort.

UNIKATUM Kindermuseum startet Kinder- und Familienbeirat

Wer das Kindermuseum im Leipziger Westen kennt, weiß, dass hier die Besucher immer auch selbst mitmachen und ihre eigenen Ideen und Meinungen in den Ausstellungen hinterlassen können. Nun geht das UNIKATUM Kindermuseum noch einen Schritt weiter und beruft im Rahmen eines Projektes einen Kinder- und Familienbeirat ein. Dessen Mitglieder können, ausgestattet mit Freikarten, das Museum im Jahr 2019 jederzeit besuchen und auf Herz und Nieren prüfen.

Ökologisch mobil, statt Abgas-Stau! Linke Fahrradtour durch den Leipziger Süden.

Am Sonnabend, dem 18. Mai 2019, laden die Kommunalwahlkandidat*innen der Linke im Wahlkreis 4 / Leipzig-Süd zu einer gemeinsamen Fahrradtour durch den Kiez ein. Dabei werden sie zu verschiedenen Orten im Leipziger Süden fahren und sich gemeinsam lokale Probleme anschauen, sowie Linke Lösungen vorstellen und diskutieren.

Mit „Leipzig nimmt Platz“ zu „Rechts rockt nicht!“

Vom 21. - 23. Juni 2019 soll die dritte Auflage des „Schild und Schwert“-Festivals in Ostritz stattfinden. Erneut wollen sich hunderte Fans neonazistischer Ideologie in der ostsächsischen Kleinstadt versammeln, in der Hoffnung ihren Überzeugungen frönen zu können.

Ein breites Bündnis lädt am Sonntag, 19. Mai, zur großen Ring-Demo für ein Europa für alle ein

Europa war eine gute Idee. Auch 1951 schon, als die Montanunion gegründet wurde. Alles begann als ein Wirtschaftsprojekt. Und das war auch gut so, findet auch Sebastian Viecenz, kommissarischer Leiter von ver.di Nordsachsen. Aber heute ist es an der Zeit, dass Europa sozialer wird. Denn weil Wirtschaftsinteressen in der EU dominieren, bietet die Gemeinschaft eine riesige Angriffsfläche für Nationalisten. Und deshalb soll auch in Leipzig am Sonntag, 19. Mai, demonstriert werden: „Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen Nationalismus!“

Rußrinden-Krankheit: 30 Bäume am Palmengarten werden gefällt

Wegen eines massiven Befalls durch Rußrinde müssen im Palmengarten seit heute dringend die betroffenen Bäume gefällt werden. Aufgrund der günstigen Wetterlage mit hoher Luftfeuchtigkeit haben die Mitarbeiter vom Eigenbetrieb Stadtreinigung sofort mit den Arbeiten begonnen. Bei derartigem Wetter ist der Sporenflug nicht so stark, was den Arbeitsschutz begünstigt.

Für ein soziales und ökologisches Europa auf die Straße und wählen gehen!

Ein Europa, geprägt von solidarischem Miteinander sowie eine sozial und ökologisch ausgerichtete EU-Agrarpolitik – das fordern Bäuerinnen und Bauern. Nationalismus und Hetze erteilen sie eine klare Absage. Sie rufen dazu auf, am 19. Mai für „Ein Europa für alle“ auf die Straße zu gehen und am 26. Mai für ein ökologisches und soziales Europa wählen zu gehen.

Anwaltliche Beratungsstelle in Leipzig eröffnet

Justizminister Sebastian Gemkow und der Präsident der Rechtsanwaltskammer Sachsen Dr. Detlef Haselbach haben heute in Leipzig eine neue anwaltliche Beratungsstelle eröffnet.

Ausfall der Ampeln an den Georg-Schwarz-Brücken

Die Ampeln im Bereich der Georg-Schwarz-Brücken (Georg-Schwarz-Straße/Hupfeldstraße und Georg-Schwarz-Straße/Am Ritterschlößchen) sind derzeit nicht in Betrieb, da das Steuergerät der Lichtsignalanlagen irreparabel zerstört ist. Es muss neu beschafft und programmiert werden. Eine kurzfristige Wiederinbetriebnahme ist dadurch nicht möglich.

Auf Leipzigs Hauptstraßen rollt 14 Prozent weniger Kfz-Verkehr als vor 15 Jahren

Verkehrspolitik hat oft genug etwas Irrationales, gerade dann, wenn es um die Forderung nach immer neuen Straßen und Tunneln geht. Auch in Leipzig. Da kann das eine Riesenbauprojekt fertig sein und nach und nach genau die Wirkung entfalten, die damit beabsichtigt war. Und dann kommen trotzdem immer neue Forderungen nach solchen Großprojekten auf den Tisch. Der ADFC hat jetzt die Zahlen der Stadt Leipzig einmal nachgerechnet. Mit verblüffendem Ergebnis.

Zweiter Geburtstag mit 70 Jahren: UKL-Chirurgen transplantieren 1000. Niere

An ihrem 2. Geburtstag war Brigitte Stock 70 Jahre alt: Am 21. Februar erhielt die Rentnerin am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) eine neue Niere – als 1000. Patientin seit Beginn des sächsischen Transplantationsprogramms am Leipziger Transplantationszentrum. In diesem Jahr war sie eine von bisher 15 Patienten. Damit wurden in den vergangenen etwas mehr als 25 Jahren 1007 Nieren und 1043 Lebern am UKL transplantiert.

Kindersportzentrum des SC DHfK Leipzig lädt zur 11. Sparkassen-Sportikus-Familien-Olympiade

Wenn sich Eltern in Slalomstangen verwandeln und Kinder vor Freude juchzen, während sie auf Matten über den Hallenboden gezogen werden, dann ist es wieder Zeit für die Sparkassen-Sportikus-Familien-Olympiade.

Aktuell auf LZ